Abo
  • Services:

Computer für Sehbehinderte

Spezielles Display stellt Dokumente in der Blindenschrift dar

Der Designer Jonathan Lucas hat einen Tablet-Computer für Sehbehinderte entwickelt. Statt wie ein konventioneller Computer, der Texte über Sprachausgabe vorliest, gibt Siafu Texte in Blindenschrift, der sogenannten Braille, aus.

Artikel veröffentlicht am ,

Möglich ist das durch ein spezielles Display, das mit einer magnetischen Flüssigkeit namens Magneclay arbeitet, ein Stoff auf Basis eines synthetischen Öls. Legt man daran ein elektromagnetisches Feld an, kann er fast jede Form annehmen. Diese bleibt erhalten, solange das Feld besteht. Auf diese Weise ist es möglich, Texte als Braille sowie Bilder als Reliefs darzustellen. Die Buchstaben und Reliefs sind dabei steif genug, dass sie sich unter dem Druck eines Finger nicht verformen.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Zur Eingabe verfügt Siafu über eine Tastatur mit neun Braille-Tasten. Nach dem Tippen kann der Nutzer dann mit den Fingern den gerade geschriebenen Text kontrollieren.

Das Design-Blog Yanko zeigt Fotos eines Prototypen. Ob der avantgardistisch gestaltete Tablet-PC einmal in Serienfertigung geht, ist fraglich.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)

Stan D. 15. Apr 2010

*räusper* Hab mich in meine Cherry (evolution) verliebt - kenn keine andere die so...

P.N. Guin 28. Feb 2008

Ne der war bei der Organspende und hat sein Gehirn abgegeben..


Folgen Sie uns
       


Nuraphone Kopfhörer- Test

Der Nuraphone bietet einen automatischen Hörtest, der den Frequenzgang des Kopfhörers je nach Nutzer unterschiedlich einstellt. Die Klangqualität des ungewöhnlichen Kopfhörers hat Golem.de im Test überzeugt.

Nuraphone Kopfhörer- Test Video aufrufen
Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /