Abo
  • Services:
Anzeige

US-Regierung fördert Entwicklung sauberer Energietechniken

US-Energieministerium arbeitet mit Risikokapitalgebern zusammen

Als Umweltschützer ist die gegenwärtige US-amerikanische Regierung bisher nicht aufgefallen. Jetzt hat das US-amerikanische Energieministerium (Department of Energy, DOE) angekündigt, die Entwicklung neuer Energietechniken zu fördern.

Dazu arbeitet das DOE künftig mit den drei Risikokapitalgebern Kleiner, Perkins, Caufield and Byers, ARCH Venture Partners und Foundation Capital zusammen. Die Kooperation ist Teil des neuen Programms Entrepreneur in Residence (EIR). Dessen Ziel ist es, gezielt Unternehmer zu fördern, die neue, saubere Energietechniken entwickeln.

Anzeige

Die ausgewählten Risikokapitalunternehmen haben bereits Erfahrung mit alternativen Energien. Kleiner, Perkins Caufield and Byers etwa hat rund 30 entsprechende Unternehmen in seinem Portfolio, hauptsächlich aus den Bereichen Solarenergie und Biotreibstoff.

Das Programm sieht vor, dass Risikokapitalgeber ein Unternehmen über den Zeitraum eines Jahres fördern. Das geförderte Unternehmen erhält während dieser Zeit Zugang zu einem der Entwicklungslabore des Energieministeriums. An dem Programm werden sich das Renewable Energy Laboratory im US-Bundesstaat Colorado, das kalifornische Sandia National Laboratory sowie das Oak Ridge National Laboratory in Tennessee beteiligen. Mit Hilfe des dortigen wissenschaftlichen Personals sollen die neuen Techniken schneller zur Marktreife entwickelt werden.

"Das Pilotprogram Entrepreneur in Residence öffnet den mit Risikokapital geförderten Unternehmen den Zugang zu drei hervorragenden nationalen Laboren des Energieministeriums, um den Einsatz regenierbarer und effizienter Energietechniken zu beschleunigen, die wir brauchen, um die Energieversorgung des Landes von Grund auf zu verändern", sagte Alexander Karsner, Assistant Secretary for Energy Efficiency& Renewable Energy Assistant beim DOE.

Durch die Förderung neuer Energietechniken will die Bush-Regierung die Abhängigkeit der USA vom Erdöl verringern. Dazu wird das DOE bis zum Jahr 2011 allein knapp 34 Millionen US-Dollar in die Entwicklung von Verfahren zur Herstellung von Biotreibstoff investieren.


eye home zur Startseite
jm2c 03. Mär 2008

Die 80 Milliarden Dollar waren die Kosten bis zur offiziellen Verkündung des Endes der...

blabla 01. Mär 2008

... das einzig gute an biotreibstoff ist, dass sich die leute in zukunft vielleicht...

fangorn 29. Feb 2008

Und glaubst du ernsthaft, dass das bei uns in D oder in irgendeinem anderen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. dbh Logistics IT AG, Bremen
  2. Nordischer Maschinenbau Rud. Baader GmbH & Co. KG, Lübeck
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. andagon GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 299,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  3. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. Nvidia

    Shield TV ohne Controller kostet 200 Euro

  2. Die Woche im Video

    Wegen Krack wie auf Crack!

  3. Windows 10

    Fall Creators Update macht Ryzen schneller

  4. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  5. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  6. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  7. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  8. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  9. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  10. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Katastrophale UX

    tomate11 | 12:45

  2. sind tamagotchies

    triplekiller | 12:42

  3. Re: Nicht nur die Telekommunikationsunternehmen...

    Spaghetticode | 12:41

  4. Re: 1. Win10 Bluescreen nach Update

    generalsolo | 12:35

  5. Re: FALSCH = Re: Versichertenstammdatenmanagement

    bombinho | 12:27


  1. 11:59

  2. 09:03

  3. 22:38

  4. 18:00

  5. 17:47

  6. 16:54

  7. 16:10

  8. 15:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel