Abo
  • Services:

Frequenzwechsel: Wenn in NRW der Bildschirm dunkel bleibt

TV-Programme senden ab 4. März 2008 auf neuen Frequenzen via DVB-T

In Nordrhein-Westfalen wechseln in der Nacht vom 3. auf den 4. März 2008 die Programme ihre Sendefrequenzen. Alle Nutzer in dieser Region müssen ihre DVB-T-Empfänger neu programmieren, wollen Sie nicht in Zukunft vor einem schwarzen Bildschirm sitzen.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Sender Das Erste, Arte, Phoenix und EinsFestival liefen bislang auf Kanal 65 (826 MHz) und sollen in Zukunft über Kanal 50 (706 MHz) abrufbar sein. Die Programme ProSieben, Sat.1, Kabel Eins und N24 werden von Kanal 43 (650 MHz) auf Kanal 53 (730 MHz) verschoben. Kanal 43 steht damit in Zukunft für eine DVB-H Nutzung in den Regionen Köln-Bonn & Düsseldorf/Ruhrgebiet zur Verfügung.

Stellenmarkt
  1. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  2. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen

Die DVB-T-Empfänger müssen neu eingestellt werden, dazu kann der Zuschauer den Programmsuchlauf seines Geräts starten. Falls es nicht beim ersten Mal klappt: Je nach DVB-T-Empfangsgerät müssen die alten Sender-Speicherungen zunächst gelöscht werden, bevor ein neuer Programmsuchlauf gestartet werden kann.

Der Frequenzwechsel ist nach Angaben eines Technikers des Westdeutschen Rundfunks Köln nötig, um eine gegenseitige Störung der analogen und digitalen Signale im Übergang zu vermeiden. Als 2004 DVB-T in Nordrhein-Westfalen in Betrieb genommen wurde, mussten die vom analogen Fernsehen genutzten Frequenzen berücksichtigt werden. Im Frühjahr 2006 schließlich wurde eine regionale Rundfunkkonferenz der International Telekommunikation Union (ITU) abgehalten.

Hier wurden die Frequenzen für den Rundfunk im VHF-Band III und den UHF-Bändern IV/V für Europa und angrenzende Staaten neu geplant. Die Frequenzwechsel im Raum Köln-Bonn sind ein Ergebnis aus den Beschlüssen dieser Rundfunkkonferenz.

In Nordrhein-Westfalen können etwa 96 Prozent der Bevölkerung Fernsehen via DVB-T empfangen. Nach der schrittweisen Einführung in Köln/Bonn und Düsseldorf/Ruhrgebiet 2004 ist das digitale terrestrische Fernsehen nun auch in den Regionen Ostwestfalen Lippe, Sauerland/Siegerland, Oberbergischer Kreis, Münsterland und Aachen zu sehen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,99€
  2. (aktuell u. a. SanDisk Extreme Pro 1-TB-SSD 229,90€, Logitech Prodigy Tastatur 46,99€)
  3. 1.099,00€
  4. (-80%) 5,99€

Bill Gates 03. Mär 2008

Auch keine Probleme hier. Und das seit 2 Jahren.

torsten 03. Mär 2008

Oh ja, die gibt es: EyeTV von Elgato. Ist allerdings nur für den Mac verfügbar...

Flow77 03. Mär 2008

Ich persönlich gehöre wohl zu den 4% (woher hast du die Zahl eigentlich?) die weder Kabel...

JXR 02. Mär 2008

Hallo Laui, also bei mir ist es definitiv so dass ich mit der aktiven Technisat DigiFlex...

Hauptsachewasda... 02. Mär 2008

Und weshalb ist nun DVB-T schwachsinnig? Dass in deiner Gegend die Senderauswahl gering...


Folgen Sie uns
       


Ladevorgang beim Audi E-Tron

Wie schnell lässt sich der neue Audi E-Tron tatsächlich laden?

Ladevorgang beim Audi E-Tron Video aufrufen
Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. Nubia Red Magic Mars im Hands On Gaming-Smartphone mit Top-Ausstattung für 390 Euro
  2. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  3. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Ducati-Chef Die Zukunft des Motorrads ist elektrisch
  2. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  3. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden

    •  /