Abo
  • IT-Karriere:

FreeBSD 7.0 veröffentlicht

Entwickler versprechen dramatische Leistungssteigerung für SMP-Systeme

Das freie BSD-Derivat FreeBSD ist in der Version 7.0 erschienen, die zahlreiche Verbesserungen und neue Funktionen mitbringt. Die Entwickler versprechen unter anderem eine dramatische Leistungssteigerung von FreeBSD auf Multi-Prozessor-Systemen.

Artikel veröffentlicht am ,

FreeBSD 7.0 soll bei der Spitzenleistung in einigen Benchmarks bei normaler Last 350 Prozent schneller sein, unter hoher Last sogar um 1.500 Prozent. Auch im Vergleich mit Linux soll FreeBSD 7.0 besser abschneiden, 15 Prozent gegenüber Linux 2.6.22 oder 2.6.24. Verantwortlich dafür ist unter anderem ein neues Thread-Modell, das nun standardmäßig aktiviert ist. In einigen Benchmarks soll FreeBSD 7.0 auf Systemen mit acht CPUs nahezu linear skalieren.

Stellenmarkt
  1. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  2. Heidemark GmbH, Ahlhorn

Auch soll das Betriebssystem dank eines deutlich verbesserten Schedulers schneller reagieren, dieser kommt in der Version 7.0 aber noch nicht standardmäßig zum Einsatz, was sich voraussichtlich mit FreeBSD 7.1 ändern wird.

Zudem wartet FreeBSD mit experimenteller Unterstützung von Suns Dateisystem ZFS auf, erlaubt mit gjournal die Einrichtung von Journaled-Dateisystemen, kann XFS-Dateisysteme lesen und nun korrekt mit UnionFS umgehen. Darüber hinaus gibt es einen iSCSI-Initiator, TSO- und LRO-Support für einige Netzwerktreiber, experimentelle Unterstützung für SCTP (Stream Control Transmission Protocol) und eine verbesserte WLAN-Unterstützung.

FreeBSD 7.0 bringt zudem X.Org 7.3, KDE 3.5.8 und GNOME 2.20.2, als C-Compiler kommt GCC 4.2.1 zum Einsatz. BIND liegt in der Version 9.4.2 bei.

Die neue FreeBSD-Version steht ab sofort unter freebsd.org zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 229,99€ vorbestellbar
  3. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)

Anton Meier 29. Feb 2008

Gerade weil ich FreeBSD-Fan bin, habe ich das geschrieben. Wir planen bei uns auch eine...

Yeeeeeeeeha 29. Feb 2008

Eiiiiiiiiiiiigentlich sollte sich ja Compat6 darum kümmern (das man laut Readme auch...

asdfg 29. Feb 2008

Jo danke^^ werd ich sicherlich haben :-)

....... 28. Feb 2008

Auch vor ein paar Monaten ging das schon gut (für "ein paar" hinreichend klein). Was hei...

Rainer Tsuphal 28. Feb 2008

Booten ist ab ZFS-Version 11 vorgesehen. Die aktuelle OpenSolaris Version (11_snv82...


Folgen Sie uns
       


Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019)

Festo zeigte auf der Hannover Messe einen schwimmenden Roboter aus dem 3D-Drucker.

Bionic Finwave - Bericht (Hannover Messe 2019) Video aufrufen
Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Urheberrechtsreform: Was das Internet nicht vergessen sollte
Urheberrechtsreform
Was das Internet nicht vergessen sollte

Die Reform des europäischen Urheberrechts ist eine Niederlage für viele Netzaktivisten. Zwar sind die Folgen der Richtlinie derzeit kaum absehbar. Doch es sollten die richtigen Lehren aus der jahrelangen Debatte mit den Internetgegnern gezogen werden.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht VG Media will Milliarden von Google
  2. Urheberrecht Uploadfilter und Leistungsschutzrecht endgültig beschlossen
  3. Urheberrecht Merkel bekräftigt Zustimmung zu Uploadfiltern

Swobbee: Der Wechselakku kommt wieder
Swobbee
Der Wechselakku kommt wieder

Mieten statt kaufen, wechseln statt laden: Das Berliner Startup Swobbee baut eine Infrastruktur mit Lade- und Tauschstationen für Akkus auf. Ein ähnliches Geschäftsmodell ist schon einmal gescheitert. Dieses kann jedoch aufgehen.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Elektromobilität Seoul will Zweirad-Kraftfahrzeuge und Minibusse austauschen
  2. Rechtsanspruch auf Wallboxen Wohnungswirtschaft warnt vor "Schnellschuss" bei WEG-Reform
  3. Innolith Energy Battery Schweizer Unternehmen entwickelt sehr leistungsfähigen Akku

    •  /