• IT-Karriere:
  • Services:

iPhone-SDK: Mehr Informationen gibt es am 6. März

Termineinhaltung im Februar 2008 immer unwahrscheinlicher

Diesen Monat wird es wohl tatsächlich nichts mehr. Denn eigentlich wollte Apple im Februar 2008 das Software-Development-Kit (SDK) für das iPhone und den iPod touch anbieten. Nun hat der Konzern Journalisten für die kommende Woche eingeladen, um mehr Details dazu bekanntzugeben.

Artikel veröffentlicht am ,

Am 6. März 2008 sind Journalisten eingeladen, an einer Presseveranstaltung am Apple-Hauptsitz im kalifornischen Cupertino teilzunehmen, berichtet neben zahlreichen US-Medien auch AppleInsider.com. Dann will das Unternehmen weitere Details zum Software-Development-Kit (SDK) für das iPhone und den iPod touch bekanntgeben. Es wurde bereits spekuliert, dass Apple den Erscheinungstermin für das SDK nicht wird einhalten können, so dass es nicht wie versprochen im Februar 2008 erscheint. Aber noch hat Apple theoretisch zwei Tage Zeit, das SDK zur Verfügung zu stellen. Allerdings besagt eine Apple-Quelle, dass das SDK erst im März 2008 kommen wird.

Es ist nun denkbar, dass Apple die Verfügbarkeit des SDK am 6. März 2008 bekanntgibt. Gleichfalls ist es möglich, dass lediglich ein Zeitplan für das SDK enthüllt wird und dieses erst zu einem späteren Zeitpunkt erscheint. Vielleicht verrät Apple an dem 6. März 2008 aber endlich, wann das iPhone und das iPod touch offiziell mit Fremdapplikationen bestückt werden dürfen. Denn mit dem SDK alleine können Drittanbieter lediglich Produkte für das iPhone und den iPod touch entwickeln. Ab wann Kunden diese dann ganz legal auf die Geräte bringen können, ist noch nicht bekannt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 42,49€
  2. 19€
  3. (-30%) 41,99€
  4. 39,99€ (Release: 25. Juni)

zilti 29. Feb 2008

Wir wollen Java auf dem iPhone!

g-kar 28. Feb 2008

Was für ein Quatsch... Nach der Logik ist auch selbst schuld, wer sich ein Handy kauft...


Folgen Sie uns
       


Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet

Spezielle Module erlauben eine eichrechtskonforme Nutzung von Ladesäulen. Doch sie stellen ein Sicherheitsrisiko dar.

Eichrechtskonforme Ladesäule von Allego getestet Video aufrufen
Corona: Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen
Corona
Der Staat muss uns vor der Tracing-App schützen

Politiker wie Axel Voss fordern "Anreize" für die Nutzung der Corona-App. Doch das schafft nicht das notwendige Vertrauen in die staatliche Technik.
Ein Gastbeitrag von Stefan Brink und Clarissa Henning

  1. Schnittstelle installiert Android-Handys sind bereit für die Corona-Apps
  2. Corona-App Google und Apple stellen Bluetooth-API bereit
  3. Coronapandemie Quarantäne-App soll Gesundheitsämter entlasten

Minecraft Dungeons im Test: Diablo im Quadrat
Minecraft Dungeons im Test
Diablo im Quadrat

Minecraft Dungeons sieht aus wie ein Re-Skin von Diablo, ist viel einfacher aufgebaut - und fesselt uns trotzdem an den Bildschirm.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Mojang Studios Mehr als 200 Millionen Einheiten von Minecraft verkauft
  2. Minecraft RTX im Test Klötzchen klotzen mit Pathtracing
  3. Raytracing Beta von Minecraft RTX startet am 16. April

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /