Abo
  • Services:
Anzeige

Roboter für den Operationssaal getestet

Steuerung von Röntgengeräten bei minimalinvasiven Operationen

Orthopäden am Aachener Universitätsklinikum testen einen neuen Großroboter im Operationssaal. Das Ungetüm soll während einer Operation Röntgengeräte steuern, die hochauflösende dreidimensionale Bilder des Patienten liefern.

Die Röntgenbilder werden dann auf einem Bildschirm ausgegeben. So erhält der Operateur einen genauen Überblick über die Region, in der er gerade arbeitet. Das erlaubt Eingriffe mit minimalinvasiven Mitteln. Der Arzt müsse dann "die Wirbelsäule nicht freilegen, um klar zu sehen", schildert Fritz-Uwe Niethard, Direktor der Orthopädischen Klinik am Universitätsklinikum Aachen. Stattdessen arbeitet er an dem virtuellen Bild auf dem Monitor.

Anzeige
Großroboter steuert Bildwandler im Operationssaal (Foto: Kurt Fuchs, IMP, Erlangen)
Großroboter steuert Bildwandler im Operationssaal (Foto: Kurt Fuchs, IMP, Erlangen)

Für den Patienten ist das ein Vorteil: "Weil am 3D-Bild gearbeitet wird, erübrigt es sich, immer neue Röntgenaufnahmen zu machen, um eine genaue Statusansicht zu erhalten. Das erspart dem Patienten eine hohe Strahlenbelastung", sagt Niethard.

Der Robotereinsatz ist Teil des aus Bundesmitteln geförderten Projektes "Minimalinvasive Orthopädische Therapie" (orthoMIT). Dessen Ziel ist die Entwicklung von neuen Instrumenten und Verfahren für schonendere Operationsmethoden.

Bei so genannten minimalinvasiven Operation entstehen nur sehr kleine Verletzungen der Haut. Die Ärzte arbeiten dabei mit kleinen Sonden. Den Körper belastet eine solche Operation weniger. Das sei, so Niethard, vor allem für die wachsende Zahl älterer Patienten wichtig.

Bevor der von Siemens entwickelte Roboter den Aachener Orthopäden assistieren kann, müssen jedoch noch letzte technische Schwierigkeiten ausgeräumt werden. Niethard rechnet deshalb mit einem Einsatz im Operationssaal frühestens im Jahr 2009.


eye home zur Startseite
unsertäglichbrot 28. Feb 2008

Du Honk, den Text hast du, soweit ich es erkenne, nicht gelesen. Der Roboter ist nur für...

Dr. Kintaro Pilz 28. Feb 2008

Dem Mooreschen Gesetz nach, zumindest nicht ausschliessbar ;)

Luemmel 28. Feb 2008

Spinner, Thema verfehlt, setzen, 6. Fehlte eigentlich nur noch: DAS IST DAS ENDE DES...

Monday 27. Feb 2008

Wie der aufmerksame Leser bemerkt haben dürfe geht es nicht um einen Robo-Doc, der dann...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Max Weishaupt GmbH, Schwendi
  2. GERMANIA Fluggesellschaft mbH, Berlin-Tegel
  3. NEVARIS Bausoftware GmbH, deutschlandweit
  4. State Street Bank International GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 242,90€ + 5,99€ Versand
  2. 199,90€ + 5,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Microsoft

    Windows on ARM ist inkompatibel zu 64-Bit-Programmen

  2. Fehler bei Zwei-Faktor-Authentifizierung

    Facebook will keine Benachrichtigungen per SMS schicken

  3. Europa-SPD

    Milliardenfonds zum Ausbau von Elektrotankstellen gefordert

  4. Carbon Copy Cloner

    APFS-Unterstützung wird wegen Datenverlustgefahr beschränkt

  5. Die Woche im Video

    Spezialeffekte und Spoiler

  6. Virtual RAN

    Telekom und Partner bauen Edge-Computing-Testnetz

  7. Basemental

    Mod erweitert Die Sims 4 um Drogen

  8. Verschlüsselung

    TLS 1.3 ist so gut wie fertig

  9. Colt Technology

    Mobilfunk ist Glasfaser mit Antennen

  10. Robotik

    Defekter Robonaut kommt zurück zur Erde



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Materialforschung: Stanen - ein neues Wundermaterial?
Materialforschung
Stanen - ein neues Wundermaterial?
  1. Colorfab 3D-gedruckte Objekte erhalten neue Farbgestaltung
  2. Umwelt China baut 100-Meter-Turm für die Luftreinigung
  3. Crayfis Smartphones sollen kosmische Strahlung erfassen

Fujitsu Lifebook U727 im Test: Kleines, blinkendes Anschlusswunder
Fujitsu Lifebook U727 im Test
Kleines, blinkendes Anschlusswunder
  1. Palmsecure Windows Hello wird bald Fujitsus Venenscanner unterstützen
  2. HP und Fujitsu Mechanischer Docking-Port bleibt bis 2019
  3. Stylistic Q738 Fujitsus 789-Gramm-Tablet kommt mit vielen Anschlüssen

Freier Media-Player: VLC 3.0 eint alle Plattformen
Freier Media-Player
VLC 3.0 eint alle Plattformen

  1. Re: Rückbau Kupferkabel dieses Jahr

    Matty194 | 22:22

  2. Re: schlechter Artikel - völlig falsch interpretiert!

    Vollstrecker | 22:13

  3. Re: Ich behaupte das Gegenteil...

    gadthrawn | 22:08

  4. Re: sicher?

    WallyPet | 22:08

  5. Re: Krass, die hängen sich ja mal echt rein

    jayjay | 21:51


  1. 19:40

  2. 14:41

  3. 13:45

  4. 13:27

  5. 09:03

  6. 17:10

  7. 16:45

  8. 15:39


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel