Abo
  • Services:

eGames.de wird eingestellt

Nach dem Print-Heft geht auch die Online-Spiele-Site

Die Onlinespielepublikation eGames wird eingestellt. Nach dem Ende der Print-Ausgabe von eGames im vergangenen Jahr sollte die Website eigentlich weiter betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die zur Verlagsgruppe Bauer gehörende Inter Games KG wird aufgelöst, wie ein Sprecher von Bauer gegenüber Golem.de auf Nachfrage bestätigte. Die Inter Games KG produziert neben eGames.de auch die Inhalte für die Videospielzeitschrift Bravo Screenfun. Aus Branchenkreisen ist zu vernehmen, dass den Angestellten bereits gekündigt wurde und die Spiele-Website eGames.de im April 2008 ganz eingestellt werde. Dass mit der Auflösung Inter Game KG auch die Redaktion gehen muss, bestätigte der Sprecher, sprach aber auch davon, dass für eGames.de ein neues Konzept erarbeitet werde, über das noch nicht entschieden sei.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Für die Bravo Screenfun (Auflage: rund 44.000 Stück) wird in Zukunft eine andere Redaktion verantwortlich sein - womit das zweite Mal innerhalb eines Jahres die Redaktion ausgetauscht wurde. Details dazu sollen jedoch erst später bekannt gegeben werden, hieß es gegenüber Golem.de. Es soll keine Ausgabe des Hefts ausfallen. Erst im April 2007 wurde eGames die Verantwortung über die Videospielzeitschrift Bravo Screenfun übergeben, nachdem die eigentliche Screenfun-Redaktion in München geschlossen wurde.

EGames.de startete anlässlich der Games Convention 2006, kurze Zeit später folgte eine Print-Ausgabe. Diese erschien erst monatlich, wurde jedoch dann auf zweimonatige Erscheinungsweise geändert, um schließlich Ende 2007 nach einem Jahr und wegen deutlich gesunkener Auflage wieder eingestellt zu werden. Im Online-Umfeld ist es für reine Spielepublikationen nicht einfacher, sich durch Werbung zu finanzieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)
  2. 129€ (Bestpreis!)

KleinesArschloch 24. Mär 2008

Gähn. Anmerkung Hartz 4 ist ALG II und erst nach einem Jahr Arbeitslosigkeit zur...

SchlauerBursche 29. Feb 2008

Sorry, aber er macht sehr wohl eine ganz klare Aussage: Nämlich: "Wayne"? (eSportler...

alternative 29. Feb 2008

redaktionelle inhalte sind dort selten ernstzunehmen - kein blatt verprellt seine...

nasenmann 28. Feb 2008

ist das eine schlussfolgerung aus der entwicklung, die in folgendem artikel beschrieben...

rawgamer 28. Feb 2008

Wie www.rawgamer.de!!! :P


Folgen Sie uns
       


Apple Pay ausprobiert

Dank Apple Pay können nun auch Nutzer in Deutschland kontaktlos mit ihrem iPhone bezahlen. Wir haben den Dienst bei unserem Lieblingscafé ausprobiert.

Apple Pay ausprobiert Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /