Abo
  • Services:

eGames.de wird eingestellt

Nach dem Print-Heft geht auch die Online-Spiele-Site

Die Onlinespielepublikation eGames wird eingestellt. Nach dem Ende der Print-Ausgabe von eGames im vergangenen Jahr sollte die Website eigentlich weiter betrieben werden.

Artikel veröffentlicht am ,

Die zur Verlagsgruppe Bauer gehörende Inter Games KG wird aufgelöst, wie ein Sprecher von Bauer gegenüber Golem.de auf Nachfrage bestätigte. Die Inter Games KG produziert neben eGames.de auch die Inhalte für die Videospielzeitschrift Bravo Screenfun. Aus Branchenkreisen ist zu vernehmen, dass den Angestellten bereits gekündigt wurde und die Spiele-Website eGames.de im April 2008 ganz eingestellt werde. Dass mit der Auflösung Inter Game KG auch die Redaktion gehen muss, bestätigte der Sprecher, sprach aber auch davon, dass für eGames.de ein neues Konzept erarbeitet werde, über das noch nicht entschieden sei.

Stellenmarkt
  1. GfM Gesellschaft für Maschinendiagnose mbH, Berlin
  2. Bosch Gruppe, Stuttgart-Feuerbach

Für die Bravo Screenfun (Auflage: rund 44.000 Stück) wird in Zukunft eine andere Redaktion verantwortlich sein - womit das zweite Mal innerhalb eines Jahres die Redaktion ausgetauscht wurde. Details dazu sollen jedoch erst später bekannt gegeben werden, hieß es gegenüber Golem.de. Es soll keine Ausgabe des Hefts ausfallen. Erst im April 2007 wurde eGames die Verantwortung über die Videospielzeitschrift Bravo Screenfun übergeben, nachdem die eigentliche Screenfun-Redaktion in München geschlossen wurde.

EGames.de startete anlässlich der Games Convention 2006, kurze Zeit später folgte eine Print-Ausgabe. Diese erschien erst monatlich, wurde jedoch dann auf zweimonatige Erscheinungsweise geändert, um schließlich Ende 2007 nach einem Jahr und wegen deutlich gesunkener Auflage wieder eingestellt zu werden. Im Online-Umfeld ist es für reine Spielepublikationen nicht einfacher, sich durch Werbung zu finanzieren.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)
  2. 59,98€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 12.10.)
  3. 31,99€
  4. 2,99€

KleinesArschloch 24. Mär 2008

Gähn. Anmerkung Hartz 4 ist ALG II und erst nach einem Jahr Arbeitslosigkeit zur...

SchlauerBursche 29. Feb 2008

Sorry, aber er macht sehr wohl eine ganz klare Aussage: Nämlich: "Wayne"? (eSportler...

alternative 29. Feb 2008

redaktionelle inhalte sind dort selten ernstzunehmen - kein blatt verprellt seine...

nasenmann 28. Feb 2008

ist das eine schlussfolgerung aus der entwicklung, die in folgendem artikel beschrieben...

rawgamer 28. Feb 2008

Wie www.rawgamer.de!!! :P


Folgen Sie uns
       


BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht

BMW setzt auf elektrischen Motorsport: Die Münchener treten als zweiter deutscher Autohersteller in der Rennserie Formel E an. BMW hat in München das Fahrzeug für die Saison 2018/19 vorgestellt.

BMW stellt seinen Formel-E-Rennwagen vor - Bericht Video aufrufen
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

Segelflug: Die Höhenflieger
Segelflug
Die Höhenflieger

In einem Experimental-Segelflugzeug von Airbus wollen Flugenthusiasten auf gigantischen Luftwirbeln am Rande der Antarktis fast 30 Kilometer hoch aufsteigen - ganz ohne Motor. An Bord sind Messinstrumente, die neue und unverfälschte Daten für die Klimaforschung liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Luftfahrt Nasa testet leise Überschallflüge
  2. Low-Boom Flight Demonstrator Lockheed baut leises Überschallflugzeug
  3. Elektroflieger Norwegen will elektrisch fliegen

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
  2. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  3. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf

    •  /