Abo
  • Services:

VMsafe soll virtuelle Maschinen sichern

20 Anbieter arbeiten an Sicherheitslösungen

VMware hat auf seiner Anwenderkonferenz VMworld Europe in Cannes eine neue Schnittstelle vorgestellt, mit der sich Sicherheitsanbieter in den Hypervisor einklinken und die virtuellen Umgebungen so besser absichern können. Verschiedene Hersteller arbeiten schon an Lösungen, Termine gibt es jedoch derzeit nicht.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

VMsafe ist eine Programmierschnittstelle (API), die direkt in VMwares Hypervisor sitzt. Damit sollen Hersteller von Sicherheitssoftware ihre Produkte so gestalten können, dass diese Schadsoftware noch abfangen, bevor die virtuelle Maschine überhaupt erreicht wird. Da VMsafe im Hypervisor sitzt, läuft es unabhängig vom Betriebssystem direkt auf der Hardware.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Damit soll das Konzept dem derzeit vorherrschenden Modell überlegen sein, bei dem der Virenscanner auf dem Host-Betriebssystem und damit gegebenenfalls bereits in einer kompromittierten Umgebung läuft. Auch gegenüber Systemen wie IDS, die den Netzwerk-Traffic untersuchen, soll VMsafe laut Hersteller besser abschneiden, da sich diese umgehen ließen, indem die Schadsoftware ihre Signatur verändert.

Wann VMsafe verfügbar sein wird, war jedoch noch nicht in Erfahrung zu bringen. In jedem Fall soll jedoch die Programmierung von auf der Schnittstelle basierender Software anderen Herstellern überlassen werden. Laut VMware haben 20 Anbieter - darunter McAfee, CheckPoint und Symantec - bereits Produkte angekündigt, die die VMsafe-Schnittstelle nutzen. Auch hier sind jedoch noch keine Termine bekannt, die Firmen arbeiten jedoch bereits seit einiger Zeit an den Lösungen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

max17 29. Feb 2008

Ganz so einfach ist es nicht. Zwar ist die angestrebte Richtung die, vom Host aus die VM...

Jay Äm 28. Feb 2008

Falsch. Es GIBT keine sicheren Produkte. Alles kann gehackt werden, und von daher wird...


Folgen Sie uns
       


Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich

Sonys neuer ANC-Kopfhörer aus der WH-1000 Serie bringt eine nochmals verbesserte Geräuschunterdrückung. Wir haben das neue Modell WH-1000XM3 gegen das Vorgängermodell WH-1000XM2 antreten lassen. In leisen Umgebungen hat der WH-1000XM2 noch ein recht stark vernehmbares Grundrauschen, beim WH-1000XM3 gibt es das nicht mehr.

Geräuschunterdrückung Sony WH-1000 Serie im Vergleich Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Mobilität Überrollt von Autos
  2. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  3. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis

    •  /