Abo
  • Services:

Operas Handy-Browser mit Google als Standardsuche

Opera Mini und Opera Mobile mit Google-Suche

Der Handy-Browser Opera Mini sowie die Smartphone-Ausführung Opera Mobile verwenden in Kürze Google als Standard-Suchmaschine. Damit sollen Anwender besonders einfach die passenden Ergebnisse auf Suchanfragen auf dem Mobiltelefon erhalten.

Artikel veröffentlicht am ,

Sowohl in Opera Mini als auch in Opera Mobile wird die Google-Suche ab dem 1. März 2008 in die Standard-Startseite der beiden Produkte integriert. Damit will Opera seinen Kunden den Zugriff auf die Google-Suche vereinfachen. Bisher war Yahoo die Standardsuche in Opera Mini und Opera Mobile. Die Desktop-Variante von Opera verwendet Google als Standard-Suchmaschine seit mittlerweile sieben Jahren. Ausgenommen von der neuen Opera-Google-Kooperation sind lediglich Russland sowie die GUS.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. Hays AG, Raum Nürnberg

Opera Mobile wurde bisher mit mehr als 100 Millionen Smartphones ausgeliefert und im Jahr 2007 kamen mehr als 55 neue Geräte auf den Markt, auf denen Opera Mobile vorinstalliert ist.

Das Konzept hinter Opera Mini sieht vor, dass Internetinhalte serverbasiert an die kleinen Handydisplays angepasst werden. So werden Webseiten komprimiert übertragen, so dass diese zügiger angezeigt werden und weniger Datenverkehr anfällt. Im Durchschnitt nutzen nach Opera-Angaben mehr als 35 Millionen Menschen Opera Mini und öffnen darüber monatlich über 1,7 Milliarden Webseiten.

Opera Mini läuft auf allen Java-fähigen Mobiltelefonen und ist kostenlos über www.operamini.com zu beziehen. Opera Mobile gibt es für die Smartphone-Systeme Symbian und Windows Mobile und steht auf der Opera-Homepage als Testversion zum Ausprobieren bereit. Die Vollversion kostet 19,- Euro pro Plattform.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. 5€
  3. 19,99€
  4. 3,99€

~jaja~ 28. Feb 2008

Illegaler Pagerank, die löschen das dann einfach aus den Suchergebnissen. Du solltest...

VivaLasVegas 28. Feb 2008

Man kann nichts herunterladen, die Seiten werden falsch angezeigt. Das einzige was die...

cdg 27. Feb 2008

erstmal kommt ne 9.x beta, die ist ja soweit ich weiß noch nicht mal raus...

oPERANER 27. Feb 2008

wieviel kostet es google wohl standardsuche zu werden. bzw. wieviel hat yahoo denn...

METASUCHMASCHINEN 27. Feb 2008

DA IST GOOGLE NUR EINER VON ZEHN. MAN KANN IHN (DEN LEVIATHAN) AUCH GANZ AUSSCHALTEN :-)


Folgen Sie uns
       


Kameravergleich Smartphones

Samsungs Galaxy S9+ macht gute Fotos - auch im Vergleich zur Konkurrenz, wie unser Vergleichstest zeigt.

Kameravergleich Smartphones Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

HP Z2 Mini Workstation G3 im Test: Leises Rauschen hinterm Monitor
HP Z2 Mini Workstation G3 im Test
Leises Rauschen hinterm Monitor

Unterm Tisch, auf dem Tisch oder hinter den Bildschirm geklemmt: HPs Z2 Mini Workstation ist ein potentes, wenn auch nicht gerade sehr preiswertes Komplettsystem. Den Preis ist der PC aber wert, denn er ist leise, modular und kann einfach gewartet werden. Der Admin dankt!
Ein Test von Oliver Nickel

  1. HP Pavilion Gaming Hardware für Gamer, die sich Omen nicht leisten wollen
  2. Chromebook x2 HP präsentiert Chrome-OS-Detachable mit Stift
  3. Laserjet Pro M15w und M28w HPs Laserdrucker schrumpfen auf 34 Zentimeter Länge

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

    •  /