Abo
  • Services:

Microsoft eröffnet neues Forschungszentrum in Deutschland

In Aachen entsteht ein Forschungszentrum rund um Windows Embedded

Das im Aufbau befindliche Forschungs- und Entwicklungszentrum in Aachen konzentriert sich auf den Schwerpunkt Windows Embedded. Die Einrichtung soll dabei helfen, neue Produkte und Dienste zu entwickeln. Noch in diesem Monat will Microsoft entsprechendes Personal engagieren, das aus bis zu 15 Ingenieuren bestehen wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Das so genannte "Microsoft Embedded Systems Development Centre" (MESDC) wird in das bestehende "European Microsoft Innovation Centre" (EMIC) am Standort Aachen integriert. Dafür investiert der Konzern insgesamt 75 Millionen US-Dollar. Mit diesem Schritt will Microsoft den Bestand an lokalen Forschungseinrichtungen ausbauen, der sich bislang etwa auf die Länder Frankreich, Großbritannien, Dänemark, Irland und Serbien erstreckt.

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Rücker + Schindele Beratende Ingenieure GmbH, München

Noch im Februar 2008 will Microsoft damit beginnen, Mitarbeiter für das Forschungs- und Entwicklungszentrum in Aachen einzustellen. Geplant ist, dass bis Ende 2008 eine Gruppe von bis zu 15 Ingenieuren aufgebaut wird. Diese wird dann direkt mit dem Entwicklungsteam im Microsoft-Hauptsitz in Redmond zusammenarbeiten. Die Ingenieure am Standort Aachen sollen helfen, die Arbeiten am Betriebssystem Windows Embedded voranzutreiben und darauf basierend neue Funktionen, Produkte, Lösungen und Dienste zu entwickeln.

"Aufgrund der enormen Auswahl an talentierten Ingenieuren, der hohen Konzentration von Unternehmenskunden und wichtigen Windows-Embedded-Partnern in der Region erwarten wir einen äußerst starken Zuwachs für das Windows-Embedded-Umfeld in Europa", schwärmt Kevin Dallas, der General Manager des Windows-Embedded-Bereichs bei Microsoft. Zudem spiele das MESDC eine wichtige Rolle bei Microsofts fortlaufenden Investitionen in Forschung und Entwicklung innerhalb der Europäischen Union.

Neben der Entwicklungsarbeit rund um Windows Embedded soll das Aachener Team mit aktiven Windows-Embedded-Kunden sowie -Partnern kooperieren und einem ausgewählten Personenkreis Projekte vorstellen, um die Embedded-Entwicklung im Unternehmensumfeld zu beschleunigen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  2. 915€ + Versand
  3. 149€ (Bestpreis!)

Nameless 27. Feb 2008

kein Text

Nameless 27. Feb 2008

Wenn das stimmt, dann läuft auf meinem Computer viel Software vom Müllhaufen. Aber...

Osman 26. Feb 2008

Was ist da zu erforschen? Müssen die Dinger nie geputzt werden, oder was? Das ist ein Job...

_ 26. Feb 2008

Könnt ihr mir mal die konkurrierenden Forschungszentren auf diesem Gebiet nennen? Danke.


Folgen Sie uns
       


Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test

Nvidia hat mit der RTX 2080 und 2080 Ti die derzeit leistungsstärksten Grafikkarten am Markt. Wir haben sie getestet.

Nvidia Geforce RTX 2080 und 2080 Ti - Test Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
    iPhone Xs, Xs Max und Xr
    Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

    Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
    Von Tobias Költzsch

    1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
    2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
    3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

      •  /