Abo
  • Services:

Google Talk für die eigene Webseite

Chatback-Funktion für Seitenbetreiber und Blog-Autoren

Mit Hilfe der neuen Google-Talk-Funktion Chatback können Besucher einer Webseite per Chat in Kontakt mit dem Seitenbetreiber oder dem Blog-Autoren treten. Jeder Google-Talk-Nutzer kann Chatback in seine Webseite oder sein Blog integrieren. Seitenbesucher erhalten dann die Möglichkeit, direkt mit diesem zu chatten.

Artikel veröffentlicht am ,

Seitenbesucher benötigen kein Google-Talk-Konto, um per Chatback mit dem Betreiber einer Webseite in Kontakt zu treten. Der Besucher benötigt nicht einmal eine E-Mail-Adresse, während der Seitenbetreiber bei Google Talk angemeldet sein muss. Damit will Google Betreibern von Webseiten oder Autoren von Blogs die Möglichkeit an die Hand geben, auf unkomplizierte Weise mit den Lesern in Kontakt zu treten. Die Besucher einer Webseite oder eines Blogs erhalten über den Google-Talk-Status Informationen darüber, ob der Autor erreichbar ist.

Auf der Chatback-Startseite bietet Google spezielle HTML-Befehle, um diese wahlweise in die eigene Homepage oder ein Blog zu integrieren.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 3,40€
  2. 4,00€
  3. 4,99€

Allan 08. Sep 2012

Die Sache mit der 'badge' zum chat mit gmail ist eine tolle Sache nur: Gibt es eine...

gboxx 29. Feb 2008

Du magst das richtig einschätzen. Aber vielleicht wäre es sinnvoll, wenn Google noch ein...

Joscha Feth 27. Feb 2008

mittlerweile schon, siehe hier: http://www.google.com/support/talkgadget/bin/answer.py...

Toy 27. Feb 2008

WIE GEHT DAS DEN BEI ICQ??? Habe ich genau diese Möglichkeit dort???

Meeeeboooo 26. Feb 2008

... und besser und mit allen Chatprotokollen... und ist eh superer als wie Googl0r.


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

Threadripper 2990WX und 2950X im Test: Viel hilft nicht immer viel
Threadripper 2990WX und 2950X im Test
Viel hilft nicht immer viel

Für Workstations: AMDs Threadripper 2990WX mit 32 Kernen schlägt Intels ähnlich teure 18-Core-CPU klar und der günstigere Threadripper 2950X hält noch mit. Für das Ryzen-Topmodell muss aber die Software angepasst sein und sie darf nicht zu viel Datentransferrate benötigen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Threadripper 2990X AMDs 32-Kerner soll mit 4,2 GHz laufen
  2. AMD Threadripper v2 mit 32 Kernen erscheint im Sommer 2018
  3. Raven Ridge AMDs Athlon kehrt zurück

Computacenter: So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen
Computacenter
So gewinnt ein IT-Unternehmen Mitarbeiterinnen

Frauen hätten weniger Interesse an IT-Berufen als Männer und daran könne man nichts ändern, wird oft behauptet. Der IT-Dienstleister Computacenter hat andere Erfahrungen gemacht.
Ein Interview von Juliane Gringer

  1. Studitemps Einige Studierende verdienen in der IT unter Mindestlohn
  2. SAP-Berater Der coolste Job nach Tourismusmanager und Bierbrauer
  3. Digital Office Index 2018 Jeder zweite Beschäftigte sitzt am Computer

    •  /