Abo
  • Services:

Tod und Geburt von Superhelden-Online-Rollenspielen

Ohne City of Heroes bzw. Villains direkt zu erwähnen, verspricht Cryptic-Chef Michael Lewis, dass man mittlerweile ein stärkeres Entwicklerteam, eine bessere Engine, mehr Ressourcen und eine Vision für eine neue Art von Online-Spiel habe. Durch die Verbindung von Entwicklung, Betrieb und Vertrieb will Lewis auch den Kontakt zu den Kunden verbessern können, was auch langfristig zu einem besseren Spiel führen soll.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die 3D-Welt von Champions Online soll recht detailliert sein. Das Spiel soll erst im Frühjahr 2009 fertig werden und für die Xbox 360 und Windows-PCs erscheinen. Ein erstes Gameplay-Video zeigt aber schon, wie es aussehen wird.

Auch hinter Microsofts "Marvel Universe Online" steckte Cryptic Studios - Microsoft entschied sich jedoch dazu, das Projekt einzustellen. Es ist nicht das erste Online-Rollenspiel, das Microsoft einstampft, das gleiche Schicksal ereilte True Fantasy Live für die Xbox 1. Auch von Vanguard (Windows-PC) trennte sich Microsoft vor der Fertigstellung, das von Sigil Games stammende Spiel wird aber nun von Sony Online Entertainment betrieben.

Als Gründe für das Ende von Marvel Universe Online gab Shane Kim, der Chef von Microsoft Game Studios, im Gespräch mit MTV unter anderem an, dass man einem weiteren Superhelden-Online-Rollenspiel am Markt keine großen Chancen einräume. Mit Blick auf die erfolgreiche Comic-Marke Marvel verwundert das allerdings etwas. Die Entscheidung sei in beiderseitigem Einvernehmen gefällt worden, obwohl das Spiel vielversprechend gewesen sei, so Kim. Cryptics Entscheidung für die Entwicklung von Champions Online zeigt aber, dass zumindest Microsofts ehemaliger Partner durchaus Chancen für ein weiteres Superhelden-Online-Rollenspiel neben City of Heroes sieht.

 Tod und Geburt von Superhelden-Online-Rollenspielen
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 32,99€ (erscheint am 25.01.)
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

ji 13. Sep 2008

deahlb weil es kein bog macht mit wenigen zu spile

ravens_sorrow 26. Feb 2008

hoffentlich dauerts nicht mehr lange... Sonst kann ich ja mit meinen Enkelkindern die...

igigi 26. Feb 2008

jo! habe die Katastrophe grade selbst gesehen.. und mir direkt das Deutsche Wörterbuch...

Dragono 26. Feb 2008

Dachte immer das P&P für Pleistift und Papier steht ^^

City of Nihilism 26. Feb 2008

Ähm, hallo? Wer will den irgedso ein Paper&Pen-Dings spielen wenn es eines in der Marvel...


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019)

Wir haben uns Dells neues XPS 13 auf der CES 2019 angesehen.

Dell XPS 13 (9380) - Hands on (CES 2019) Video aufrufen
Eden ISS: Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner
Eden ISS
Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Wer in der Antarktis überwintert, träumt irgendwann von frischem Grün. Bei der Station Neumayer III hat das DLR vor einem Jahr ein Gewächshaus in einem Container aufgestellt, in dem ein Forscher Salat und Gemüse angebaut hat. Das Projekt war ein Test für künftige Raumfahrtmissionen. Der verlief erfolgreich, aber nicht reibungslos.
Ein Interview von Werner Pluta

  1. Eden ISS DLR will Gewächshaus-Container am Südpol aus Bremen steuern
  2. Eu-Cropis DLR züchtet Tomaten im Weltall
  3. NGT Cargo Der Güterzug der Zukunft fährt 400 km/h

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

    •  /