• IT-Karriere:
  • Services:

CeBIT: Kostenloser Hannover-Stadtplan für Smartphones

Karte zeigt auch Straßenbahn- und Buslinien

Wer sich in Hannover nicht auskennt, kann sich den bekannten Stadtplandienst in einer mobilen Variante auf das Smartphone laden. Allerdings deckt die Gratisversion nur einen Teil des Stadtgebietes von Hannover ab, was jedoch für die meisten CeBIT-Besucher ausreichend sein sollte.

Artikel veröffentlicht am , yg

Die Berliner Softwarefirma Envi.con und Stadtplandienst.de verschenken anlässlich der CeBIT 2008 wieder einen abgespeckten Hannover-Stadtplan für Smartphones mit Windows Mobile, Symbian S60 und PalmOS. Die Pläne verzeichnen die Straßen der Innenstadt inklusive Hausnummern, außerdem zeigt der Stadtplan Straßenbahn- und Buslinien, öffentliche Gebäude, Parkplätze, Polizeiwachen oder Postfilialen an.

Stellenmarkt
  1. Bayerisches Hauptstaatsarchiv, München
  2. Müller Holding GmbH & Co. KG, Ulm-Jungingen

Die kostenlose Sonderausgabe des Stadtplandienstes zur CeBIT enthält einen Planausschnitt, der von den Herrenhäuser Gärten im Nordwesten über die Innenstadt und das Messegelände bis zum Expo-Park im äußersten Südosten der Stadt Hannover reicht. Die Software erlaubt es darüber hinaus, auch Adressen aus den Kontakten direkt im Stadtplan anzusehen.

Der kostenlose Hannover-Stadtplan ist für Smartphones mit Windows Mobile, PalmOS oder Symbian S60 verfügbar. Die CeBIT-Version benötigt etwa 3,3 MByte freien Speicherplatz. Vor dem Software-Download müssen die Interessenten Namen, Adresse und die eigene E-Mail-Adresse angeben.

Mit dem Download-Link erhält der Nutzer zudem einen Gutschein über 30 Prozent Rabatt, der beim Kauf weiterer Stadtplankarten verrechnet werden kann. Alternativ können Nutzer das kostenlose Google Maps nutzen, das allerdings eine Internetverbindung voraussetzt, während der Stadtplandient keine Online-Verbindung benötigt, weil alle Daten lokal vorliegen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Transport Fever 2 für 23,99€, Milanoir für 4,50€, Anno 1602 History Edition für 9...
  2. 50€-Gutschein für 44€
  3. 53,61€ (Bestpreis mit Media Markt!)
  4. (u. a. Sandisk Extreme 256GB SDXC für 54,99€, Western Digital 10 TB Elements Desktop externe...

silencer (the... 28. Feb 2008

ach so läuft der hase... naja, danke für die info! lag ich mit meinem anfangsverdacht ja...


Folgen Sie uns
       


DLR Istar vorgestellt - Bericht

Die Falcon 2000LX des DLR hat weltweit einzigartige Eigenschaft: sie kann so tun, als wäre sie ein anderes Flugzeug.

DLR Istar vorgestellt - Bericht Video aufrufen
Survival-Sandbox-Spiele: Überlebenskämpfe im Sandkasten
Survival-Sandbox-Spiele
Überlebenskämpfe im Sandkasten

Survival-Sandbox-Spiele gibt für jeden Geschmack: Von brutalen Apokalypsen über exotische Dschungelwelten bis hin zur friedlichen Idylle.
Von Rainer Sigl

  1. Twitter & Reddit Viele Berichte über sexuelle Übergriffe in der Spielebranche
  2. Maneater im Test Bissiger Blödsinn
  3. Mount and Blade 2 angespielt Der König ist tot, lang lebe der Bannerlord

Energiewende: Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!
Energiewende
Schafft endlich das Brennstoffzellenauto ab!

Sie sind teurer und leistungsschwächer als E-Autos und brauchen dreimal so viel Strom. Der Akku hat gewonnen. Wasserstoff sollte für Chemie benutzt werden.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Hyundai Nexo Wasserdampf im Rückspiegel
  2. Brennstoffzellenauto Bayern will 100 Wasserstofftankstellen bauen
  3. Elektromobilität Daimler und Volvo wollen Brennstoffzellen für Lkw entwickeln

Zukunft in Serien: Realistischer, als uns lieb sein kann
Zukunft in Serien
Realistischer, als uns lieb sein kann

Ältere Science-Fiction-Produktionen haben oft eher unrealistische Szenarien entworfen. Die guten neueren, wie Black Mirror, Years and Years und Upload nehmen hingegen Technik aus dem Jetzt und denken sie weiter.
Von Peter Osteried

  1. Power-to-Liquid Sunfire plant E-Fuels-Produktion in Norwegen
  2. Gebäudetechnik Thyssen-Krupp baut neuen Aufzugsturm
  3. Airbus Elektronische Nasen sollen Sprengstoff aufspüren

    •  /