Yahoo öffnet seine Suche

Websites können Suchergebnisse verändern

Yahoo will seine Suche öffnen und Websites die Möglichkeit geben, Einfluss auf die Suchergebnisse zu nehmen. Nutzern will Yahoo auf diesem Weg bessere Ergebnisse liefern und die Effizienz der Suche steigern.

Artikel veröffentlicht am ,

Website-Betreiber können dabei allerdings nur die Suchergebnisse direkt beeinflussen, nicht deren Reihenfolge. Welche Seite in den Suchergebnissen oben steht, entscheidet auch weiterhin Yahoos Algorithmus, die Öffnung bezieht sich also lediglich auf die Darstellung der gefundenen Websites, ist im Yahoo Search Blog zu lesen.

Suchergebnisse vor der Veränderung
Suchergebnisse vor der Veränderung
Stellenmarkt
  1. IT Security Specialist (m/w/d)
    Amprion GmbH, Dortmund
  2. Wissenschaftliche Mitarbeiterin (m/w/d) an der Fakultät für Informatik
    Universität der Bundeswehr München, Neubiberg (Home-Office möglich)
Detailsuche

So wird Yahoos Suche künftig statt einem automatisch generierten Abstract von einer Website speziell für die Suche bereitgestellte Informationen anzeigen. Neben Text können auch Bilder und zusätzliche Links integriert werden. Bei der Suche nach einem Restaurant könnten dies neben dem Verweis auf Bewertungen durch Nutzer beispielsweise der Preis, ein Foto des Hauses sowie dessen Adresse und Telefonnummer sowie ein Link zur Buchungsseite sein.

Suchergebnisse nach der Veränderung
Suchergebnisse nach der Veränderung

Dazu will Yahoo offene Schnittstellen anbieten, über die Websites strukturierte und semantisch korrekte Inhalte bereitstellen können. Auf diese Art und Weise sollen auch andere von den Informationen profitieren können. Nutzern lässt Yahoo die Wahl zwischen den so durch Websites modifizierten Suchergebnissen und der heute üblichen Art, Ergebnisse zu präsentieren.

Offiziell vorgestellt wird Yahoos Open Search auf der Konferenz SMX West im Laufe des heutigen Dienstags. Weitere Details sollen in den kommenden Wochen veröffentlicht werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


elmex 26. Feb 2008

Die Darstellung der eigenen Webseite innerhalb der Ergebnisse einer Suchmaschine genauer...

Ruhrpottler 26. Feb 2008

hier geht es wohl eher darum etwas änliches wie meta-tags einzusetzen,nur halt besser^^

Tiggr 26. Feb 2008

Genau so hatte ich mir das auch vorgestellt...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Microsoft
Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen

Sicherheitsforscher haben eine Backdoor gefunden, die zuvor gehackte Exchange-Server seit 15 Monaten zugänglich hält.

Microsoft: Exchange Server von gut versteckter Hintertür betroffen
Artikel
  1. Ayn Loki Zero: Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar
    Ayn Loki Zero
    Dieses PC-Handheld kostet nur 200 US-Dollar

    Es ist das bisher günstigste Modell in einer Reihe von vielen: Der Loki Zero mit 6-Zoll-Display nutzt einen Athlon-Prozessor mit Vega-Grafik.

  2. US-Streaming: Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat
    US-Streaming
    Immer mehr Netflix-Abonnenten kündigen nach einem Monat

    Netflix hat zunehmend Probleme, neue Abonnenten zu halten. Der Anteil an Neukunden, die nach einem Monat wieder kündigen, steigt.

  3. Ducati V21L: Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h
    Ducati V21L
    Ducatis elektrische Rennmaschine schafft 275 km/h

    Ducati testet seit einem halben Jahr ein Elektromotorrad für den Rennsport. Der italienische Hersteller nennt Details zu Leistung und Einsatz.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Gigabyte RX 6800 679€ • Samsung SSD 2TB (PS5-komp.) 249,90€ • MindStar (Zotac RTX 3090 1.399€) • Top-Spiele-PC mit AMD Ryzen 7 RTX 3070 Ti 32GB 1.700€ • Nanoleaf günstiger • Alternate (TeamGroup DDR4-3600 16GB 49,99€) Switch OLED günstig wie nie: 333€ [Werbung]
    •  /