Abo
  • Services:

Sonys Cyber-shot H50 mit 15fach-Zoom und Lächelautomatik

9,1 Megapixel Auflösung

Bridge-Kameras wagen den Spagat zwischen Kompakt- und Spiegelreflexapparat. Sie haben meist ein größeres Gehäuse und eine längere Zoom-Brennweite, aber kein wechselbares Objektiv. Ihr Sucher ist hingegen elektronisch und nicht optisch ausgeführt - ein Spiegelsystem fehlt ihnen. Sonys neue Kamera in diesem Segment ist die DSC-H50: ein Gerät mit 15fach-Zoom, schwenkbarem Display und 9,1 Megapixeln Auflösung.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Objektiv deckt einen Brennweitenbereich von 31 bis 465 mm (KB) bei Anfangsblendenöffnungen von F2,7 bzw. 4,5 ab. Das Display misst 3 Zoll und ist nach oben und unten aufklappbar. Seine Auflösung liegt bei 230.000 Bildpunkten. Das 1/2,3 Zoll große CCD erreicht eine effektive Auflösung von 9,1 Megapixeln.

Inhalt:
  1. Sonys Cyber-shot H50 mit 15fach-Zoom und Lächelautomatik
  2. Sonys Cyber-shot H50 mit 15fach-Zoom und Lächelautomatik

Sony Cyber-shot H50
Sony Cyber-shot H50
Die Kamera bietet nicht nur einen optischen Verwacklungsschutz, sondern auch noch einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 80 bis 3.200. Dazu kommt bei der Cyber-shot H50 ein Sportmodus, der kurze Verschlusszeiten mit einem schnellen Autofokus verbindet. Auch der Bracket-Shooting-Modus kann in fotografisch anspruchsvollen Aufnahmesituationen nützen. Er nimmt bei einem Auslösevorgang 3 Bilder mit unterschiedlicher Belichtung und Farbkontrasten auf. Der Fotograf kann anschließend zwischen drei verschiedenen Bildern wählen.

Sony Cyber-shot H50
Sony Cyber-shot H50
Der Autofokus und die Belichtungssteuerung können mit einer automatischen Gesichtserkennung verbunden werden, die maximal acht Gesichter erfassen kann. Sie erlaubt die Unterscheidung zwischen Kindern und Erwachsenen und lässt dem Fotografen die Wahl, auf welche Gruppe scharf gestellt werden soll, wenn beide im Bild sind. Auch diese neue Sony-Kamera besitzt eine zuschaltbare Lächel-Erkennung: Das Gerät löst erst aus, wenn der Fotografierte lächelt.

Sonys Cyber-shot H50 mit 15fach-Zoom und Lächelautomatik 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 28,49€ (erscheint am 15.02.)
  2. (-90%) 4,75€
  3. 1,49€
  4. (u. a. Life is Strange Complete Season 3,99€, Deus Ex: Mankind Divided 4,49€)

linux-macht... 26. Feb 2008

Liess mal einige FZ18 Tests und Usererfahrungen, da soll 18x (504 analog KB) noch gehen...

oko 26. Feb 2008

Die Lächelautomatik gilt für den Manager des Konzerns. Er lächelt drüber wie viele sich...

Zoni-Plem-Plem 26. Feb 2008

So ein Mist. Ich hab auf 40x Zoom gehofft und eine Furzautomatik auf 100 Megapixeln. Ne...

GG 26. Feb 2008

merci!

Waldmeister 26. Feb 2008

Keine Sorge, tu ich nicht... nicht mal von dir!


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy Watch Active - Hands on

Samsungs neue Smartwatch Galaxy Watch Active richtet sich an sportliche Nutzer. Auf eine drehbare Lünette wie bei den vorigen Modellen müssen Käufer aber verzichten.

Samsung Galaxy Watch Active - Hands on Video aufrufen
WD Black SN750 ausprobiert: Direkt hinter Samsungs SSDs
WD Black SN750 ausprobiert
Direkt hinter Samsungs SSDs

Mit den WD Black SN750 liefert Western Digital technisch wie preislich attraktive NVMe-SSDs. Es sind die kleinen Details, welche die SN750 zwar sehr gut, aber eben nicht besser als die Samsung-Konkurrenz machen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. WD Black SN750 Leicht optimierte NVMe-SSD mit 2 TByte
  2. Ultrastar DC ME200 Western Digital baut PCIe-Arbeitsspeicher mit 4 TByte
  3. Western Digital My-Cloud-Lücke soll nach 1,5 Jahren geschlossen werden

Klimaschutz: Energieausweis für Nahrungsmittel
Klimaschutz
Energieausweis für Nahrungsmittel

Dänemark will ein Klimalabel für Lebensmittel. Es soll Auskunft über den CO2-Fußabdruck geben und dem Kunden Orientierung zu Ökofragen liefern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Standard Cognition Konkurrenz zu kassenlosen Amazon-Go-Supermärkten eröffnet
  2. Amazon-Go-Konkurrenz Microsoft arbeitet am kassenlosen Lebensmittel-Einkauf

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /