Abo
  • Services:

Sonys Cyber-shot H50 mit 15fach-Zoom und Lächelautomatik

9,1 Megapixel Auflösung

Bridge-Kameras wagen den Spagat zwischen Kompakt- und Spiegelreflexapparat. Sie haben meist ein größeres Gehäuse und eine längere Zoom-Brennweite, aber kein wechselbares Objektiv. Ihr Sucher ist hingegen elektronisch und nicht optisch ausgeführt - ein Spiegelsystem fehlt ihnen. Sonys neue Kamera in diesem Segment ist die DSC-H50: ein Gerät mit 15fach-Zoom, schwenkbarem Display und 9,1 Megapixeln Auflösung.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Objektiv deckt einen Brennweitenbereich von 31 bis 465 mm (KB) bei Anfangsblendenöffnungen von F2,7 bzw. 4,5 ab. Das Display misst 3 Zoll und ist nach oben und unten aufklappbar. Seine Auflösung liegt bei 230.000 Bildpunkten. Das 1/2,3 Zoll große CCD erreicht eine effektive Auflösung von 9,1 Megapixeln.

Inhalt:
  1. Sonys Cyber-shot H50 mit 15fach-Zoom und Lächelautomatik
  2. Sonys Cyber-shot H50 mit 15fach-Zoom und Lächelautomatik

Sony Cyber-shot H50
Sony Cyber-shot H50
Die Kamera bietet nicht nur einen optischen Verwacklungsschutz, sondern auch noch einen Empfindlichkeitsbereich von ISO 80 bis 3.200. Dazu kommt bei der Cyber-shot H50 ein Sportmodus, der kurze Verschlusszeiten mit einem schnellen Autofokus verbindet. Auch der Bracket-Shooting-Modus kann in fotografisch anspruchsvollen Aufnahmesituationen nützen. Er nimmt bei einem Auslösevorgang 3 Bilder mit unterschiedlicher Belichtung und Farbkontrasten auf. Der Fotograf kann anschließend zwischen drei verschiedenen Bildern wählen.

Sony Cyber-shot H50
Sony Cyber-shot H50
Der Autofokus und die Belichtungssteuerung können mit einer automatischen Gesichtserkennung verbunden werden, die maximal acht Gesichter erfassen kann. Sie erlaubt die Unterscheidung zwischen Kindern und Erwachsenen und lässt dem Fotografen die Wahl, auf welche Gruppe scharf gestellt werden soll, wenn beide im Bild sind. Auch diese neue Sony-Kamera besitzt eine zuschaltbare Lächel-Erkennung: Das Gerät löst erst aus, wenn der Fotografierte lächelt.

Sonys Cyber-shot H50 mit 15fach-Zoom und Lächelautomatik 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  3. 4,99€

linux-macht... 26. Feb 2008

Liess mal einige FZ18 Tests und Usererfahrungen, da soll 18x (504 analog KB) noch gehen...

oko 26. Feb 2008

Die Lächelautomatik gilt für den Manager des Konzerns. Er lächelt drüber wie viele sich...

Zoni-Plem-Plem 26. Feb 2008

So ein Mist. Ich hab auf 40x Zoom gehofft und eine Furzautomatik auf 100 Megapixeln. Ne...

GG 26. Feb 2008

merci!

Waldmeister 26. Feb 2008

Keine Sorge, tu ich nicht... nicht mal von dir!


Folgen Sie uns
       


HP Z2 Mini Workstation - Test

Die Z2 Mini Workstation G3 kann uns im Test überzeugen - und das nicht als sehr schnelle Maschine, sondern als gut durchdachtes Gesamtkonzept.

HP Z2 Mini Workstation - Test Video aufrufen
God of War im Test: Der Super Nanny
God of War im Test
Der Super Nanny

Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
Von Peter Steinlechner

  1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /