Abo
  • Services:

Sonys W300 bringt 13,6 Megapixel in einem Titangehäuse unter

Kamera mit 3fach-Zoom und Bildstabilisierung

Sony hat mit der Cyber-shot W300 ein besonders stabiles Digitalkameramodell vorgestellt, das eine sehr hohe Auflösung erzielt. Mit dem 1/1,7 Zoll großen CCD werden 13,6 Megapixel aufgenommen - das entspricht Bildern mit den Maßen von 4.224 x 3.168 Pixeln. Die Kamera sitzt in einem Gehäuse aus einer Titanlegierung und soll dadurch gegen Schrammen immun sein.

Artikel veröffentlicht am ,

Sony Cyber-shot DSC-W300
Sony Cyber-shot DSC-W300
Die Cyber-shot DSC-W300 von Sony löst die DSC-W200 ab, die das Unternehmen im März 2007 vorstellte. Die Vorgängerin bot eine Auflösung von rund 12 Megapixeln. Sonys Neue erreicht eine Lichtempfindlichkeit von ISO 80 bis ISO 3200, wobei neben einer manuellen auch eine automatische Kontrolle darüber möglich ist. Die Verschlusszeiten reichen von 1/4 bis 1/2000 Sekunde im Automatik- und von 30 bis 1/1000 Sekunde im manuellen Modus. Die Kamera kann Bildfolgen von bis zu 5 Bildern pro Sekunde aufnehmen, dann allerdings nur mit 3 Megapixeln.

Stellenmarkt
  1. Bezirk Oberbayern, Bruckmühl bei München
  2. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn

Auf der Rückseite der Kamera sitzt ein 2,7 Zoll großes LCD mit einer Auflösung von 230.000 Bildpunkten. Außerdem ist ein optischer Zoomsucher vorhanden - ein Ausstattungsmerkmal, das die meisten Digitalkameras heutzutage nicht mehr mitbringen, für eine ruhige Haltung der Kamera jedoch fast unabdingbar ist.

Sony Cyber-shot DSC-W300
Sony Cyber-shot DSC-W300
Das dreifach optische Zoom-Objektiv deckt einen Brennweitenbereich von 35 bis 105 mm (KB) bei Anfangsblendenöffnungen von F2,8 bzw. F5,5 ab. Es ist mit einem optischen Bildstabilisator ausgerüstet, so dass bei schwacher Beleuchtung und den daraus folgenden längeren Belichtungszeiten die rauschanfällige Hochregulierung der Lichtempfindlichkeit nicht sofort notwendig ist.

Die Kamera bietet neben den üblichen Autofokus-Funktionen eine Gesichtserkennung, die auch zwischen Kinder- und Erwachsenengesichtern unterscheiden soll. So lässt sich bestimmen, auf welchen Personenkreis scharf gestellt wird. Der Selbstauslöser kann mit der Gesichtserkennung gekoppelt werden und nimmt erst ein Bild auf, wenn der Fotografierte lächelt. Die Funktion lässt sich auch deaktivieren.

Über ein separat erhältliches HD-Komponentenkabel können Fotos hochaufgelöst auf einem TV-Gerät angezeigt und als Diashow auf Wunsch auch mit Musik untermalt werden. Die Videos werden jedoch nur mit 640 x 480 Pixeln und 30 Bildern pro Sekunde ausgegeben - hier wäre eine höhere Auflösung wünschenswert gewesen, um die HD-Ausgabefunktion auch auszureizen.

Sony Cyber-shot DSC-W300
Sony Cyber-shot DSC-W300
Der interne Speicher der Kamera fasst nur 15 MByte, darüber hinaus sind natürlich Speicherkarten nutzbar - im Falle der W300 sind dies Memory Stick Duo, PRO Duo und PRO Duo HG. Die Kamera misst 94,3 x 59,0 x 26,8 mm und wiegt leer, d.h. ohne Akku und Speicherkarte, rund 156 Gramm. Nach CIPA-Vergleichsmessung lassen sich pro Akkuladung 300 Bilder aufnehmen.

Sonys Cyber-shot DSC-W300 soll ab Mai 2008 verfügbar sein und rund 350,- Euro kosten. Optional gibt es ein Unterwassermodul für den Tauchgang.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

SunnyS 19. Aug 2010

Ich gebe euch definitiv Recht. Klar 1/1,7 ist groß, bringt da drin mit den MPs...

Ja wohl ja. 27. Feb 2008

Die sollten sich diese Löcher sparen. Wenn ich durch ein Guckloch in meiner Tür schaue...

iMac User... 26. Feb 2008

Es ist nicht so dass 6 Megapixel "reichen" - es ist eher so, dass 6 Megapixel einfach...

The Wonderer 26. Feb 2008

Mensch, was ein Quatsch! Und Du hast eine 5D? Aber keinen Plan von Fototechnik! Schon mal...

SeveQ 26. Feb 2008

Da bringen auch 13,x MPixel nix. Bei den Kompaktkameras ist prinzipbedingt bei 6MPixel...


Folgen Sie uns
       


Nepos Tablet - Hands on

Nepos ist ein Tablet, das speziell für ältere Nutzer gedacht ist. Das Gehäuse ist stabil und praktisch, die Benutzerführung einheitlich. Jede App funktioniert nach dem gleichen Prinzip, mit der gleichen Benutzeroberfläche.

Nepos Tablet - Hands on Video aufrufen
Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /