Abo
  • Services:

SGH-i780: Samsung-Smartphone mit Touchpad und Tastatur

Windows-Mobile-Smartphone mit WLAN, HSDPA und GPS-Empfänger

Mit dem SGH-i780 hat Samsung ein neues Windows-Mobile-Smartphone auf den Markt gebracht, das mit einem GPS-Empfänger ausgestattet ist. Zudem bietet das Gerät HSDPA und WLAN, so dass der mobile Internetbesuch in hoher Geschwindigkeit möglich sein sollte. Dabei ist das Mobiltelefon nur 12,9 mm dick.

Artikel veröffentlicht am ,

Samsung SGH-i780
Samsung SGH-i780
Das 2,55 Zoll große TFT-Touchscreen liefert bei einer Auflösung von 320 x 320 Pixeln bis zu 65.536 Farben und dient als Sucher für die integrierten Kameras. Die Haupt-2-Megapixel-Kamera bietet einen 2fachen Digitalzoom, während eine zweite VGA-Kamera auf der Vorderseite für Videotelefonate gedacht ist.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Unterhalb des Displays befinden sich Steuerknöpfe und ein Trackpad, wie man es vom Notebook kennt. Damit soll eine bequeme Einhandbedienung des Geräts möglich sein. Für längere Texteingaben gibt es eine QWERTZ-Tastatur. Im 116 x 61 x 12,9 mm messenden Gerät befindet sich ein interner Speicher mit einer Kapazität von 150 MByte, der sich mit Hilfe von MicroSD-Cards aufstocken lässt.

Samsung SGH-i780
Samsung SGH-i780
Das HSDPA-Gerät funkt zudem in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt neben GPRS auch EDGE. Außerdem sind WLAN und Bluetooth 2.0 vorhanden. Dabei wird auch das Bluetooth-Profil A2DP unterstützt, um Stereoton drahtlos auf entsprechende Geräte zu übertragen.

Im Smartphone kommt das Betriebssystem Windows Mobile 6 in der Professional-Ausführung zum Einsatz. Es liegen Programme zur Termin-, Adress- und Aufgabenverwaltung sowie für die E-Mail-Korrespondenz bei. Außerdem werden die Mobile-Ausführungen von Word, Excel und PowerPoint sowie vom Internet Explorer und Windows Media Player mitgeliefert. Eine Navigationssoftware liegt dem Gerät nicht bei, so dass dafür zusätzliches Geld investiert werden muss.

Das 120 Gramm wiegende Smartphone liefert mit einer Akkuladung eine Sprechzeit von bis zu 7 Stunden. Dieser Wert wird voraussichtlich nur für den GSM-Betrieb gelten, so dass bei UMTS-Nutzung deutlich kürzere Zeiten zu erwarten sind. Die Bereitschaftsdauer wird mit bis zu 10 Tagen angeben. Die Aktivierung der GPS- und/oder WLAN-Funktion wird die Akkulaufzeit weiter deutlich verringern.

Das Samsung SGH-i780 soll ab sofort zum Preis von 599,- Euro ohne Mobilfunkvertrag zu haben sein.

Nachtrag vom 7. Mai 2008:
Das SGH-i780 enthält den Samsung Mobile Navigator. Diese Navigationssoftware beruht auf der Navigationslösung Mobile XT von Garmin. Der Nutzer kann den Samsung Mobile Navigator zwei Wochen lang gratis testen, die Software wird über eine microSD-Karte auf das Gerät geladen. Will der Anwender die Software dauerhaft einsetzen, muss er hierfür 99,- Euro bezahlen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)
  2. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)

Kalle78 28. Feb 2008

So? Was soll denn schicker sein?

Mein Senf 25. Feb 2008

Am besten per Bluetooth.


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Bootcamps: Programmierer in drei Monaten
Bootcamps
Programmierer in drei Monaten

Um Programmierer zu werden, reichen ein paar Monate Intensiv-Training, sagen die Anbieter von IT-Bootcamps. Die Bewerber müssen nur eines sein: extrem motiviert.
Von Juliane Gringer

  1. Nordkorea Kaum Fehler in der Matrix
  2. Security Forscher können Autoren von Programmiercode identifizieren
  3. Stack Overflow Viele Entwickler wohnen in Bayern und sind männlich

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


      •  /