Abo
  • Services:
Anzeige

Niemand will Motorolas Handy-Sparte

Kein Käufer in Sicht

Die Handy-Sparte ist das Sorgenkind im Konzernfeld von Motorola und das Unternehmen sucht immer noch einen Käufer für diesen Geschäftsbereich. Allerdings sieht es derzeit nicht so aus, dass die US-Amerikaner damit in naher Zukunft Erfolg haben werden. Damit muss der neue Motorola-Boss Greg Brown das Ruder selbst herumreißen.

Nach einem Bericht von BusinessWeek.com sehen Banker, Analysten und Wirtschaftsführungskräfte übereinstimmend keine Chance, dass Motorola in naher Zukunft einen Käufer für seine angeschlagene Handy-Sparte finden wird. Selbst potenzielle Übernahmekandidaten wie LG oder Dell zeigten keinerlei Interesse an Motorolas Handybereich. Gleiches gilt für asiatische Handyhersteller, denen vielfach ein Interesse daran unterstellt wurde, weil Motorola im US-Markt hohe Marktanteile besitzt. Aber selbst dieser Trumpf scheint die Asiaten nicht zu überzeugen.

Anzeige

Wie BusinessWeek.com weiter berichtet, schätzen Analysten den Wert von Motorolas Handybereich mittlerweile nur noch auf weniger als 8 Milliarden US-Dollar. Eine höhere Summe würden Käufer dafür nicht ausgeben. Zuvor hatte Motorola noch vermutet, mit dem Konzernbereich 10 Milliarden US-Dollar einnehmen zu können.

Gegenüber Analysten verkündete Motorola kürzlich zwei Kaufinteressenten, ohne deren Namen zu nennen. Allerdings schloss der Konzern nicht aus, dass dabei auch nur Kooperationen entstehen könnten. Es wird vermutet, dass LG, Samsung oder Google zu den Interessenten gehören, aber spruchreif ist noch nichts. Ein Vorbild für eine Kooperation könnte das Gemeinschaftsunternehmen Sony-Ericsson sein.

Seit Anfang Februar 2008 ist der neue Motorola-Chef Greg Brown selbst für den gesamten Handybereich des Konzerns verantwortlich und muss diesen umstrukturieren, damit er wieder dauerhaft Gewinne einbringt. Ob das Unternehmen damit den Umschwung schafft, werden die folgenden Monate zeigen.

2007 rutschte Motorolas Jahresumsatz von 42,85 Milliarden US-Dollar auf 36,62 Milliarden US-Dollar. Zudem muss Motorola einen Verlust in Höhe von 49 Millionen US-Dollar verkraften. Noch ein Jahr zuvor lag der Gewinn bei 3,67 Milliarden US-Dollar. Im Oktober 2006 gab sich Motorola dagegen noch kampfesmutig und verkündete, im Jahr 2007 die Marktführerschaft im Handy-Markt übernehmen zu wollen.


eye home zur Startseite
lukas123 26. Feb 2008

... dass die Unternehmen alle von sich aus ganz flott gesagt haben, sie wollten die...

blah 26. Feb 2008

Wat Du nicht sachst; nur wurde der 68k damals von Motorola gebaut - das war lange vor...

34rt4tr 26. Feb 2008

Wyv 25. Feb 2008

Tja. Dem ist kaum etwas hinzuzufügen. Mein Motorola-Handy vegisst ständig das...

don pfiff 25. Feb 2008

das macht gevatter staat schon, keine sorge, ich nenne das dann eben motorola bank und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Evonik Resource Efficiency GmbH, Essen, Hanau
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Volkswagen Zubehör GmbH, Dreieich bei Frankfurt am Main
  4. über Duerenhoff GmbH, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-3%) 33,99€
  2. 10,99€
  3. (-8%) 45,99€

Folgen Sie uns
       


  1. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  2. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  3. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  4. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  5. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  6. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  7. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On

  8. FTTH

    Bauern am Glasfaserpflug arbeiten mit Netzbetreibern

  9. BGP-Hijacking

    Traffic von Google, Facebook & Co. über Russland umgeleitet

  10. 360-Grad-Kameras im Vergleich

    Alles so schön rund hier



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
E-Ticket Deutschland bei der BVG: Bewegungspunkt am Straßenstrich
E-Ticket Deutschland bei der BVG
Bewegungspunkt am Straßenstrich
  1. Handy-Ticket in Berlin BVG will Check-in/Be-out-System in Bussen testen
  2. VBB Schwarzfahrer trotz Handy-Ticket

LG 32UD99-W im Test: Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
LG 32UD99-W im Test
Monitor mit beeindruckendem Bild - trotz unausgereiftem HDR
  1. Android-Updates Krack-Patches für Android, aber nicht für Pixel-Telefone
  2. Check Point LGs smarter Staubsauger lässt sich heimlich fernsteuern

Vorratsdatenspeicherung: Die Groko funktioniert schon wieder
Vorratsdatenspeicherung
Die Groko funktioniert schon wieder
  1. Dieselgipfel Regierung fördert Elektrobusse mit 80 Prozent
  2. Gutachten Quote für E-Autos und Stop der Diesel-Subventionen gefordert
  3. Sackgasse EU-Industriekommissarin sieht Diesel am Ende

  1. Re: anycast und mithören nicht so einfach...

    LordGurke | 08:34

  2. So werden alle Kurzsichtig

    max123 | 08:29

  3. Re: Technisch gesehen

    LordGurke | 08:29

  4. Re: Laaangweilig

    ArcherV | 08:26

  5. Re: Kameralinse auch abgeklebt?

    Typhlosion | 08:16


  1. 17:47

  2. 17:38

  3. 16:17

  4. 15:50

  5. 15:25

  6. 15:04

  7. 14:22

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel