Abo
  • Services:

Congstar-Prepaid wird billiger

Günstige SMS, teures Surfen

Nach den Discountern senkt nun auch Congstar seine Tarife im Prepaid-Markt. Telefonate sollen in Zukunft unter 10 Cent pro Minute kosten. Der SMS-Versand kostet in Kürze 9 Cent pro Nachricht. Happig wird es aber, wenn der Kunde im Internet surft.

Artikel veröffentlicht am , yg

In Zukunft will T-Mobile 9 Cent pro SMS oder Gesprächsminute in alle deutschen Netze berechnen. Die Abrechnung des Prepaid-Tarifs erfolgt mit 60/60-Taktung. Das Abhören der Mobilbox ist kostenlos und auch der Kontostand soll sich im Inland ohne Gebühr abfragen lassen. Der Anbieter empfiehlt den Tarif vor allem Wenig- und Normaltelefonierern. Teuer wird es, wenn der Kunde diesen Tarif auch zum Surfen nutzt: Ein MByte an aufgerufenen Daten schlägt mit happigen 49 Cent zu Buche.

Das Prepaid-Angebot soll ab dem 1. März 2008 zu haben sein und nutzt wie gehabt das Netz von T-Mobile. Es fällt keine Grundgebühr an und einen Mindestumsatz gibt es ebenfalls nicht. Eingezahltes Guthaben soll unbegrenzt gültig sein. Das Starterpaket kostet 9,99 Euro, darin sind 5,- Euro Guthaben enthalten. Den Tarif gibt es im Internet und bei Real- und Extra-Supermärkten sowie in allen dm-Drogeriemärkten. Guthabenaufladungen sind per SMS, Telefon, Internet oder bei allen Einzelhandelspartnern, ausgewählten Tankstellen sowie Kiosken mit einer Congstar-Kennzeichnung möglich.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-80%) 11,99€
  2. 2,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. (-15%) 23,79€

Anton7 03. Mär 2008

10 - 15 Mrd. € wollen erst mal verdient sein. Ihr solltet Euch bei Finanzminister...

Cdg 25. Feb 2008

... Und was ich vergaß: weg mit diesen Pseudoaktionspreisen! Ich will planungssicherheit...

MrMe 25. Feb 2008

Ist der selbe Preis wie bei Simyo mit etwas schlechterer Taktung, dafür aber (solange...

Congstarkunde 25. Feb 2008

Das ist echt 'n Witz! Wenn die das auf ein vernünftiges Maß senken würden, dann gäb's...


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key 2 - Hands on

Das Key2 ist das Nachfolgemodell des Keyone. Das Grundprinzip ist gleich. Im unteren Gehäuseteil gibt es eine fest verbaute Hardware-Tastatur. Darüber befindet sich ein Display im 3:2-Format. Das Schreiben auf der Tastatur ist angenehm. Im Juli 2018 kommt das Key2 zum Preis von 650 Euro auf den Markt.

Blackberry Key 2 - Hands on Video aufrufen
Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /