Abo
  • Services:

Kommt das iPhone-SDK später?

SDK für das iPhone war für Februar 2008 angekündigt

Für Februar 2008 wurde ein Software-Development-Kit (SDK) für das iPhone und den iPod touch angekündigt. Bisher wurde dieses aber nicht veröffentlicht und alles deutet darauf hin, dass Apple den Termin nicht wird einhalten können. Voraussichtlich wird das SDK erst im März 2008 zur Verfügung stehen.

Artikel veröffentlicht am ,

Noch hat Apple eine knappe Woche Zeit, das SDK für das iPhone und den iPod touch zu veröffentlichen. Aber einem Bericht von BusinessWeek.com zufolge muss der Erscheinungstermin nach hinten verschoben werden. Dies hat das Magazin aus Apple-Kreisen erfahren. Gründe für die Verzögerung sind nicht bekannt. Es wird spekuliert, dass sich der Erscheinungstermin um ein bis drei Wochen nach hinten verschieben wird. Demnach wird das SDK also erst im März 2008 erscheinen.

Mit dem SDK können Drittanbieter Produkte für das iPhone und den iPod touch entwickeln. Wann Apple auch die betreffenden Geräte öffnen und die Einspielung von Software anderer Hersteller erlauben wird, ist noch nicht bekannt. Erwartungsgemäß wird ein Firmware-Upgrade diese Möglichkeit bereitstellen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und 25€ Steam-Gutschein erhalten
  2. 54,99€ statt 99,98€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  4. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD

zilti 26. Feb 2008

Dat kommt hier: http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=307208

sling 26. Feb 2008

öhm..... durch das SDK muss man das iphone eben nicht mehr jailbreaken....

Teamracer 25. Feb 2008

Dieses Ewige : "Was hat das jetzt mit IT-News für Profis zu tun?" nervt! Wen nur ein...

Tester20 25. Feb 2008

Beim Blick auf den Kalender gestern Abend, kam mir der gleiche Gedanke. Hmmm irgendwas...

eifon 25. Feb 2008

so wie bei Podcasts oder wie? Ne sorry Leute einfach mal abwarten. Jammern kann man dann...


Folgen Sie uns
       


Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live

Mit Command & Conquer Rivals wollte sich die Golem.de-Community so gar nicht anfreunden, da haben Anthem und Unraveled Two mehr überzeugt.

Electronic Arts E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Gemini PDA im Test: 2004 ist nicht 2018
Gemini PDA im Test
2004 ist nicht 2018

Knapp über ein Jahr nach der erfolgreichen Finanzierung hat das Startup Planet Computers mit der Auslieferung seines Gemini PDA begonnen. Die Tastatur ist gewöhnungsbedürftig, längere Texte lassen sich aber mit Geduld durchaus damit tippen. Die Frage ist: Brauchen wir heute noch einen PDA?
Ein Test von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. Atom Wasserfestes Mini-Smartphone binnen einer Minute finanziert
  2. Librem 5 Freies Linux-Smartphone wird größer und kantig
  3. Smartphone-Verkäufe Xiaomi erobert Platz vier hinter Huawei, Apple und Samsung

3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
3D-Druck on Demand
Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
Ein Praxistest von Achim Sawall


      •  /