Abo
  • Services:

Emotivs Gedankenkappe beinahe marktreif

Neuro-Headset sammelt nun mehr Daten, um die Steuerung zu verbessern

Ein Jahr nach der ersten Präsentation hat EPOC seine "Emotiv" getaufte "Gedankenkappe" nun anlässlich der GDC 2008 in einer fast marktreifen Version für Endkunden gezeigt. Ende 2008 soll Emotiv für 299,- US-Dollar auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Emotiv
Emotiv
Das "Neuro-Headset" ist angenehm leicht und enthält Sensoren, die das Muster bestimmter Gedanken, Gesichtsausdrücke sowie unbewusster Emotionen erkennen soll. Dies geschieht offensichtlich nicht auf wirklich "intelligente", den Kontext verstehende Art und Weise, sondern durch die Erkennung von Mustern. Die Gedankenkappe weiß also nicht, was der Benutzer denkt, aber die zugehörige Software erkennt die typischen Muster, die zum Beispiel das bewusste Heben des rechten Arms in den Hirnströmen erzeugt. Mit etwas Übung soll der Spieler seinen Gesichtsausdruck auf seinen Online-Avatar übertragen können. Wesentlich schwieriger dürfte es dem Normalkunden fallen, tatsächlich das Verhalten einer Spielfigur in einem Spiel zu beeinflussen. Möglich ist das aber schon, wie auch die aktuelle Präsentation wieder zeigte.

Inhalt:
  1. Emotivs Gedankenkappe beinahe marktreif
  2. Emotivs Gedankenkappe beinahe marktreif

Der Anspuch des Emotiv-Headsets ist es, langfristig zu einer Alternative zu typischen Keyboard- oder Gamepad-Eingaben zu werden. Spiele müssen nicht vom Entwickler angepasst werden, ähnlich normalen Tasten-Umbelegungstools lassen sich Funktionen des Headsets auf bestimmte Tasten oder Maustasten umleiten. Dabei gilt natürlich, dass die neuartige Steuerung umso besser funktioniert, je einfacher und klarer abgegrenzt die gewünschten Aktionen sind. So ist das Browsen innerhalb eines Mediacenters (hoch, runter, links, rechts, auswählen) einfacher als die Manipulation eines virtuellen Objekts auf dem Bildschirm. Auf Spiele übertragen bedeutet dies, dass etwa ein Seitwärtsscroller eher im Bereich des für die Emotiv-Hardware Machbaren liegen dürfte als ein Ego-Shooter.

Emotivs Gedankenkappe beinahe marktreif 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. für 849€ (Einzelpreis der Grafikkarte im Vergleich teurer als das Bundle)
  2. 93,85€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Madden NFL 18 und Mass Effect: Andromeda PS4/XBO für je 15€, Gran Turismo Sport für...

Odi 28. Okt 2008

Kiff nich soviel -.-

nn.max 25. Feb 2008

Der Einsatz für gelähmte Personen scheint mir sehr sinnvoll zu sein. Mit ein bisschen...

Yeeeeeeeeha 25. Feb 2008

Sorry, aber bei dem was hier teilweise von den Foren losgelassen wird, ist sogar das...

hypnotoad 25. Feb 2008

Haha, Hypnotoad ownz.

Vaporware 2.0 24. Feb 2008

aus gut informierten Insiderkreisen weiß ich daß die Kappe HURD kompatibel ist und im...


Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
K-Byte
Byton fährt ein irres Tempo

Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
  2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
  3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
Hacker
Was ist eigentlich ein Exploit?

In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
Von Hauke Gierow

  1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
  2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
  3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    •  /