Abo
  • Services:

Nokia knipst in Bochum am 30. Juni das Licht aus

Betriebsrat fordert Abfindungen und Kündigung erst zum 31. Dezember 2008

Exakt am 30. Juni 2008 schließt Nokia das Werk in Bochum, womit der Schließungstermin erstmals konkretisiert wurde. Bisher war nur bekannt, dass das Werk Mitte 2008 dichtgemacht werden soll. Danach sollen die Arbeitsplätze in einer Transfergesellschaft fortgeführt werden, damit die betroffenen 2.300 Mitarbeiter neue Jobs finden können.

Artikel veröffentlicht am ,

Seit dem 20. Februar 2008 verhandelt das Nokia-Management mit dem Bochumer Betriebsrat, um einen Sozialplan aufzustellen. Noch gibt es keine konkreten Ergebnisse, die Verhandlungen werden wohl einige Wochen dauern. Gegenüber verschiedenen Agenturen hat die Nokia-Betriebsratsvorsitzende Gisela Achenbach den konkreten Schließungstermin genannt. Diesen hatte die Unternehmensführung auf einer Mitarbeiterversammlung in Bochum verkündet.

Nach der Werksschließung werde eine Transfergesellschaft gegründet, worüber die Mitarbeiter neue Jobs finden sollen. Diese soll bis Ende Juni 2009 arbeiten. Der Betriebsrat fordert jedoch eine halbjährige "Nachschaltphase" für schwer vermittelbare Arbeitnehmer. Zudem wolle der Betriebsrat und die IG Metall durchsetzen, dass den Mitarbeitern erst zum 31. Dezember 2008 gekündigt werde. Außerdem erwartet die Arbeitnehmerseite, dass die betroffenen Mitarbeiter von Nokia eine Abfindung erhalten und die Finnen ihnen Ersatzarbeitsplätze anbieten werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. (-82%) 8,88€
  4. 31,99€

genau 25. Feb 2008

Ja, denn dann hätte es gar keine Arbeitsplätze bei Nokia gegeben.

WoW Gamer 25. Feb 2008

lol so wie du das schreibst scheint es als wäre Amerika besser als Deutschland. :) Sorry...

Time to Dance 24. Feb 2008

Deutschland, aufgepasst: - Hohe Lohnstückkosten - starke Gewerkschaften, die nicht...

QQ 24. Feb 2008

Ab heute wird zurückgelacht! (Vor allem wenn die Wahlergebnisse in Hamburg bekannt werden.)


Folgen Sie uns
       


Monterey Car Week - Bericht

Ist die Zukunft der Sportwagen elektrisch? Wir haben die Monterey Car Week in L.A. besucht.

Monterey Car Week - Bericht Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

    •  /