Abo
  • Services:
Anzeige

UltraEdit 14 mit besserer Anpassung

Spezielle "Umgebungen" sollen Arbeit vereinfachen

In der neuen Version 14 bringt der Windows-Texteditor UltraEdit eine bessere Anpassung, um je nach Einsatzzweck eine andere Oberflächengestaltung zu erhalten. Dafür stehen vordefinierte Vorschläge bereit; der Nutzer kann hier aber auch nach eigenen Vorstellungen Hand anlegen. Außerdem wird nun eine Dateiverschlüsselung unterstützt und der Suchdialog wurde überarbeitet.

In UltraEdit 14 kann der Nutzer zwischen verschiedenen "Umgebungen" wählen. Dabei merkt sich die Software die Position von andockbaren Fenstern, Toolbars, Menüs und Ähnlichem, damit diese je nach Einsatzzweck ein- oder ausgeblendet werden. Als Standardschemas gibt es welche für Webentwickler, technische Autoren, Programmierer, SysAdmins sowie Power-Nutzer. Zudem lassen sich eigene "Umgebungen" definieren, zwischen denen der Nutzer dann bequem wechseln können soll. Darüber hinaus lassen sich "Umgebungen" anderer Nutzer in die eigene Version von UltraEdit integrieren.

Anzeige

Als weitere Neuerung beherrscht UltraEdit 14 eine Dateiverschlüsselung, um vertrauliche Informationen vor Fremden zu schützen, und es gibt eine Toolbar für eine Websuche. Darüber lässt sich ein in einem UltraEdit-Fenster ausgewählter Begriff bequem an verschiedene prominente Suchmaschinen weiterleiten, um sich mehr Informationen zu beschaffen. Auch das Nachschlagen in der Wikipedia, der Whois-Datenbank, bei PHP.net oder im MSDN ist darüber möglich.

Überarbeitet wurde der Suchen- und Ersetzen-Dialog, der nun auch mehrzeilige Eingabefelder kennt und einen bequemen Wechsel der verschiedenen Typen an regulären Ausdrücken erlaubt. Zudem lässt sich bei der Suche ein bestimmter Spaltenbereich auswählen, um nur diesen zu berücksichtigen. Darüber hinaus gab es einige weitere Verbesserungen, um allgemein die Bedienung mit dem Editor zu verbessern.

UltraEdit 14 gibt es ab sofort für die Windows-Plattform zum Download in einer 45-Tage-Testversion. Der Preis für die Registrierung beträgt 49,95 US-Dollar, der Update-Preis liegt bei 24,95 US-Dollar. Wer in den vergangenen zwölf Monaten eine UltraEdit-Lizenz erstanden hat, erhält einen neuen Registrierungsschlüssel kostenlos.


eye home zur Startseite
aroddo 04. Mär 2008

oooh, sehr schön ... damit ist der editor für mich uneingeschränkte nutzbar. Jetzt kann...

humanbeing 28. Feb 2008

Ich habe mir die neue Version gekauft, weil sie ja eigentlich viele nützliche neue...

Raetsel 27. Feb 2008

Und was hat das mit UE zu tun?

Programmierer 25. Feb 2008

Ich arbeite u.a. auch mit der KomodoIDE zwecks Python debugging (allerdings die zu...

PeterPainter 25. Feb 2008

Dass die Toolsbars frei konfigurierbar sind, ist Dir aber schon aufgefallen, oder? Und...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Brüel & Kjær Vibro GmbH, Darmstadt
  2. symmedia GmbH, Bielefeld
  3. Zentrale Polizeidirektion des Landes Niedersachsen, Hannover
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 19,85€ (ohne Prime bzw. unter 29€ Einkauf + 3€ Versand)

Folgen Sie uns
       


  1. Interview auf Youtube

    Merkel verteidigt Ziel von 1 Million Elektroautos bis 2020

  2. Ransomware

    Not-Petya-Angriff kostet Maersk 200 Millionen US-Dollar

  3. Spielebranche

    Mikrotransaktionen boomen zulasten der Kaufspiele

  4. Autonomes Fahren

    Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel

  5. Auto

    Toyota will Fahrzeugsäulen unsichtbar machen

  6. Amazon Channels

    Prime-Kunden erhalten Fußball-Bundesliga für 5 Euro im Monat

  7. Dex-Bytecode

    Google zeigt Vorschau auf neuen Android-Compiler

  8. Prozessor

    Intels Ice Lake wird in 10+ nm gefertigt

  9. Callya Flex

    Vodafone eifert dem Congstar-Prepaid-Tarif nach

  10. Datenbank

    MongoDB bereitet offenbar Börsengang vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

Mitmachprojekt: HTTPS vermiest uns den Wetterbericht
Mitmachprojekt
HTTPS vermiest uns den Wetterbericht

  1. Re: TPM >= 2.0 geht nicht

    MarioWario | 02:10

  2. Re: Hört sich für mich wie eine riesen...

    Proctrap | 02:00

  3. Re: Bundesliga möchte ich nicht mal geschenkt haben.

    zacha | 01:59

  4. Re: Dankeschön, wie großzügig

    zacha | 01:56

  5. Re: traurige entwicklung

    Umaru | 01:48


  1. 16:57

  2. 16:25

  3. 16:15

  4. 15:32

  5. 15:30

  6. 15:02

  7. 14:49

  8. 13:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel