Abo
  • Services:

Google eröffnet das Rennen zum Mond

30 Millionen US-Dollar Preisgelder ausgelobt

Das nächste Rennen zum Mond ist eröffnet: Waren es vor 40 Jahren die USA und die Sowjetunion, die versuchten, als Erstes den Fuß auf den Erdtrabanten zu setzen, streben Anfang des 21. Jahrhunderts private Initiativen in den Weltraum.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Anreiz ist groß: 20 Millionen US-Dollar winken dem Team, das es schafft, bis zum 31. Dezember 2012 einen Roboter auf den Mond zu schießen. Bedingung ist, dass der Roboter weich landet, sich mindestens 500 Meter von seinem Landeplatz weg bewegt und schließlich Bilder, Videos und Daten zur Erde sendet. Nach dem 1. Januar 2013 reduziert sich das Preisgeld um 5 Millionen US-Dollar. Der Wettbewerb endet am 31. Dezember 2014.

Inhalt:
  1. Google eröffnet das Rennen zum Mond
  2. Google eröffnet das Rennen zum Mond

Insgesamt 30 Millionen US-Dollar haben Google und die gemeinnützige X-Prize-Foundation als Preisgeld ausgelobt. Neben dem "Großen Preis" gewinnt der Zweitplatzierte 5 Millionen US-Dollar. Weitere 5 Millionen US-Dollar werden als Bonuspreise vergeben.

Im September 2007 hatte Google den Preis ausgeschrieben. Ein knappes halbes Jahr später haben die beiden Partner nun die ersten Teams vorgestellt, die an dem Wettbewerb teilnehmen. "Ich freue mich, unsere ersten 10 registrierten Teams beim Google Lunar X-Prize willkommen heißen zu dürfen", sagte Peter Diamandis, der Vorsitzende der X-Prize-Foundation. Die Reaktion auf die Ausschreibung sei "unglaublich" gewesen: 560 Interessensbekundungen aus 53 Ländern seien eingegangen, berichtet Diamandis - viel mehr als beim ersten von der Stiftung ausgeschrieben Wettbewerb, dem Ansari X-Prize. Damals hatten sich im ersten halben Jahr nur zwei Teams angemeldet.

Google eröffnet das Rennen zum Mond 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 249€ + Versand

Jan91 29. Mai 2008

Wir sind gerade dabei eine rakete zu bauen, und das kostspieligste dabei ist nur der...

spaceball 25. Feb 2008

klingt in Theorie ja ganz nett, sollten wir unbedingt angehen das Thema... gleich...

<> 25. Feb 2008

google und humor! hätt ich nicht gedacht!

CaptnCrunch 23. Feb 2008

wir waren oben -> http://youtube.com/watch?v=MWkGTJEK0Mc&feature=related ;)

dfg 23. Feb 2008

ne kannste nicht, man darf in deutschland nicht einfach irgendeinen scheiss in die luft...


Folgen Sie uns
       


Samsung Galaxy S10e - Test

Das Galaxy S10e ist das kleinste Modell von Samsungs neuer Galaxy-S10-Reihe - und für uns der Geheimtipp der Serie.

Samsung Galaxy S10e - Test Video aufrufen
Anno 1800 im Test: Super aufgebaut
Anno 1800 im Test
Super aufgebaut

Ach, ist das schön: In Anno 1800 sind wir endlich wieder in einer heimelig-historischen Welt unterwegs - zumindest anfangs. Das neue Werk von Blue Byte fesselt dank des toll umgesetzten und unverwüstlichen Spielprinzips. Auch neue Elemente wie die Klassengesellschaft funktionieren.
Von Peter Steinlechner

  1. Ubisoft Blue Byte Anno 1800 erhält Koop-Modus und mehr Statistiken
  2. Ubisoft Blue Byte Preload der offenen Beta von Anno 1800 eröffnet
  3. Systemanforderungen Anno 1800 braucht schnelle CPU

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

    •  /