Abo
  • Services:

Handy-Studie mit Glas-Tastatur und Leuchteffekten

Neue Design-Studie im Handy-Bereich

Auf der Webseite Yanko Design ist eine neue Studie für ein Mobiltelefon aufgetaucht. Das Edge getaufte Objekt richtet sich an modebewusste Kunden: Mit glitzernder Klavierlack-Optik und einer gläsernen, beleuchteten Ziffernklaviatur könnte es zum Hingucker werden.

Artikel veröffentlicht am , yg

Designstudie Edge
Designstudie Edge
Bei der Skizze des Design-Studenten Chris Owens handelt es sich um eine Art Schiebehandy. Die Vorderseite des Mobiltelefons ziert ein großes Display, womit es ein wenig an das KS20 von LG erinnert. Knöpfe sind allerdings nicht zu sehen. Die Tastatur kommt durch Herausziehen zum Vorschein. Um einen eingehenden Anruf zu beantworten, muss der Nutzer die Tastatur aus Glas ebenfalls herausziehen. In die Glasscheibe sind die Ziffern gefräst, mit LEDs werden sie farbig beleuchtet. Durch den Schliff bricht sich das Licht, so dass nette Lichtspielereien zu sehen sein sollen.

Designstudie Edge
Designstudie Edge
In der Glasplatte befindet sich ein rechteckiges Stück Metall, in dem die Energiequelle für das LED-Licht steckt. Da es sich bei der Studie um einen reinen Design-Vorschlag handelt, sind keinerlei technische Daten bekannt. Vollkommen offen ist auch, ob dieses Gerät jemals so auf den Markt kommen wird.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Vergleichspreis ab € 119,90€)
  2. (-80%) 1,99€
  3. 13€
  4. 34,99€ statt 59,99€ (neuer Tiefpreis!)

exp 23. Feb 2008

Rechtschreibung ist nicht alles - auf den Inhalt kommt es an! Und was den angeht - ich...

34d 22. Feb 2008

touch screen ist ja das gleich LCD nur mit einer weiteren Schicht welche die koordinaten...

wurs 22. Feb 2008

Der dümmste Satz seit es das Internet gibt. ER macht sich in keinster Weise lächerlich.


Folgen Sie uns
       


Honor View 20 - Test

Das View 20 von Honor ist ein interessantes Smartphone: Für unter 600 Euro bekommen Käufer hochwertige Hardware im Oberklassebereich und eine der besten Kameras am Markt.

Honor View 20 - Test Video aufrufen
Magnetfeld: Wenn der Nordpol wandern geht
Magnetfeld
Wenn der Nordpol wandern geht

Das Erdmagnetfeld macht nicht das, was Geoforscher erwartet hatten - Nachjustierungen am irdischen Magnetmodell sind erforderlich.
Ein Bericht von Dirk Eidemüller

  1. Emotionen erkennen Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
  2. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

Android-Smartphone: 10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen
Android-Smartphone
10 Jahre in die Vergangenheit in 5 Tagen

Android ist erst zehn Jahre alt, doch die ersten Geräte damit sind schon Technikgeschichte. Wir haben uns mit einem Nexus One in die Zeit zurückversetzt, als Mobiltelefone noch Handys hießen und Nachrichten noch Bällchen zum Leuchten brachten.
Ein Erfahrungsbericht von Martin Wolf

  1. Android Q Google will den Zurück-Button abschaffen
  2. Sicherheitspatches Android lässt sich per PNG-Datei übernehmen
  3. Google Auf dem Weg zu reinen 64-Bit-Android-Apps

Ottobock: Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert
Ottobock
Wie ein Exoskelett die Arbeit erleichtert

Es verleiht zwar keine Superkräfte. Bei der Arbeit in unbequemer Haltung zum Beispiel mit dem Akkuschrauber unterstützt das Exoskelett Paexo von Ottobock aber gut, wie wir herausgefunden haben. Exoskelette mit aktiver Unterstützung sind in der Entwicklung.
Ein Erfahrungsbericht von Werner Pluta


      •  /