• IT-Karriere:
  • Services:

Sipgate: Keine verschlechterte Sprachqualität bei VoIP

Streit um Netzneutralität entbrannt

Zwischen der Deutschen Telekom und dem VoIP-Anbieter Sipgate ist ein Streit um Netzneutralität sowie die Sprachqualität von Telefonaten über das Internet entbrannt. Sipgate widerspricht der Darstellung, dass eine steigende Netzbelastung eine Verschlechterung der Sprachqualität von VoIP-Telefonaten nach sich ziehe.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegenüber der Nachrichtenagentur dpa hatte die Deutsche Telekom vor rund einer Woche angegeben, dass die zunehmende Netzbelastung dazu führt, dass Telefonate über das Internet eine verringerte Sprachqualität zu verzeichnen hätten. Diese Beobachtung kann Sipgate nicht teilen und hat eine entgegengesetzte Entwicklung ausgemacht.

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Nach Sipgate-Angaben habe sich die Sprachqualität bei Internettelefonie gegenüber den Vorjahren aufgrund der gestiegenen Bandbreite und neuer Endgeräte vielmehr verbessert. Sipgate vermutet, dass die Deutsche Telekom mit der dargestellten Drohkulisse die Absicht verfolgt, Kunden von VoIP-Anbietern zu verunsichern, um diese für das Festnetzgeschäft der Deutschen Telekom zu gewinnen.

Zugleich lasse sich erkennen, dass die Deutsche Telekom in der Debatte zur Netzneutralität eine diskriminierende Haltung gegenüber Diensten einnimmt. In der Debatte zur Netzneutralität geht es um die mögliche Einführung einer Internet-Maut für Diensteanbieter durch die Netzbetreiber. Das Maut-Argument: Die zunehmende Datenflut fordere eine permanente Aufrüstung der Netze. Da die Diensteanbieter Verursacher der Datenflut wären, müssten sich diese am Netzausbau beteiligen. Sipgate hält dagegen, dass VoIP-Anbieter bereits heute - wie auch Endkunden - die bestehende Infrastruktur mitfinanzieren.

Eine Einführung der Internet-Maut würde dazu führen, dass Dienste besser erreichbar wären, wenn sie die Maut bezahlen und andere ausgeblendet werden, wenn sie die Maut boykottieren. Damit würde den Verbrauchern nur ein eingeschränktes Angebot des Internets zur Verfügung stehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • ohne Tracking
  • mit ausgeschaltetem Javascript


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 17,50€
  2. (-28%) 17,99€
  3. 65,99€
  4. 3,61€

adjasd 24. Feb 2008

Alle Konkurrenten an die arme Telekom.

Heinz el Mennchen 24. Feb 2008

http://www.heise.de/ct/08/05/152/

schibo 21. Feb 2008

Warum sollte Sipgate meinen, dass sich die Netzqualität der Telekom verbessert hätte. Was...

Transfer 21. Feb 2008

Nehmen wir mal an, diese neumodische Internet-Diskrimminierung wird eingeführt. Dann muss...

Transfer 21. Feb 2008

Keine verschlechterte Transportqualität bei Lebensmittelhändlern Streit um Stra...


Folgen Sie uns
       


Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor

Rund 20 Jahre Erfahrung als Manager und Mitglied der Geschäftsleitung im internationalen Kontext sowie als Berater sind die Basis seiner Trainings. Der Diplom-Ingenieur Stefan Bayer hat als Mitarbeiter der ersten Stunde bei Amazon.de den Servicegedanken in der kompletten Supply Chain in Deutschland entscheidend mitgeprägt und bis zu 4.500 Menschen geführt. Er ist als Trainer und Coach spezialisiert auf die Begleitung von Führungskräften und Management-Teams sowie auf prozessorientierte Trainings.

Golem-Akademie - Trainer Stefan stellt sich vor Video aufrufen
Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

    •  /