Abo
  • Services:
Anzeige

Physik-Engine Havok erreicht Version 5.5

Optionale Module bringen simulierte Kleidung und zerstörbare Objekte ins Spiel

Intels Tochter Havok hat anlässlich der GDC 2008 ihre verbesserte Physik-Engine und neue Produkte vorgestellt, mit der Entwickler ihre Spiele um Kleidungssimulation und zerstörbare Objekte erweitern können. Mit "Havok 5.5", "Havok Cloth" und "Havok Destruction" sollen die künstlichen Welten noch ein Stück glaubwürdiger werden.

Derzeit wird Havoks Physik-Engine in rund 200 Computer- und Videospielen eingesetzt. Havok 5.5 soll viele Verbesserungen in den Komponenten Havok Physics, Havok Animation und Havok Behavior mit sich bringen. Plattformübergreifende Spiele sollen sich mit Physics 5.5 schneller realisieren lassen, weniger RAM benötigen und die Hardware soll durch Multithreading-Optimierung besser ausgenutzt werden - insbesondere die PlayStation 3 soll von verbesserten Kollisionsabfragen profitieren.

Anzeige

Neu hinzugekommen bei der Komponente Havok Animation ist u.a. eine Spline-basierte Kompression, zudem soll der Entwickler mehr Einflussmöglichkeiten auf die Datenkompression haben. Bei Havok Behavior 5.5 wurden das Behavior SDK und die Tools erweitert - sie erlauben den Entwicklern mehr Modifikationen und versprechen einen übersichtlicheren, optimierten Arbeitsablauf.

Während Havok 5.5 für Lizenznehmer nun erhältlich ist, müssen sie auf die neuen optionalen und ebenfalls plattformübergreifenden Module noch bis auf Mitte 2008 warten: Auch "Havok Cloth" und "Havok Destruction" sind für den Einsatz mit Havok Physics und dessen Animationserweiterung Havok Animation gedacht.

Mit Havok Cloth kann den Personen und Kreaturen in Spielen hübsch animierte Kleidung übergestülpt werden, wobei die Belastung für Grafikchip (GPU) und CPU gering ausfallen soll. Bei der Simulation von Kleidung, Vorhängen, Teppichen oder sonstigen Stoffen können die Entwickler bzw. Grafiker dessen Dehnbarkeit, Schwingungsdämpfung und Biegbarkeit angeben.

Havok Destruction soll es Grafikern erleichtern, eine große Zahl von realistisch zerstörbaren Objekten in ihren Leveln zu nutzen. Ob zersplittern, zerbrechen oder zerbiegen, die Objekte werden laut Havok dynamisch zerstört.


eye home zur Startseite
Grey-Sky 21. Feb 2008

Echt klasse, wenn man die Kleidung nich mehr selbst rendern muss. Ich finde vor allem den...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BRZ Deutschland GmbH, Nürnberg
  2. Wüstenrot & Württembergische AG, Stuttgart
  3. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Berlin, Dresden, Frankfurt am Main, München
  4. Daimler AG, Esslingen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Resident Evil: Vendetta 14,99€, John Wick: Kapitel 2 9,99€, Fight Club 8,29€ und...
  2. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)

Folgen Sie uns
       


  1. Luminar

    Lightroom-Konkurrenz bringt sich in Stellung

  2. Kleinrechner

    Tim Cook verspricht Update für Mac Mini

  3. Elektrorennwagen

    VW will elektrisch auf den Pikes Peak

  4. Messung

    Über 23.000 Funklöcher in Brandenburg

  5. Star Wars Battlefront 2 Angespielt

    Sternenkrieger-Kampagne rund um den Todesstern

  6. Nach Wahlniederlage

    Netzpolitiker Klingbeil soll SPD-Generalsekrektär werden

  7. Adasky

    Autonome Autos sollen im Infrarot-Bereich sehen

  8. Münsterland

    Deutsche Glasfaser baut weiter in Nordrhein-Westfalen aus

  9. Infineon

    BSI zertifiziert unsichere Verschlüsselung

  10. R-PHY- und R-MACPHY

    Kabelnetzbetreiber müssen sich nicht mehr festlegen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Grundrecht auf 50/10 Mbit "Garantieren"

    Mett | 09:31

  2. Re: No tux, no bucks

    loktron | 09:30

  3. Re: Bezugsquellen Ubuntu Version?

    ulink | 09:30

  4. Konkurrenz?

    Fettoni | 09:30

  5. Re: Anzahl Artikel: Nach Apple kommt inzwischen...

    1nformatik | 09:29


  1. 07:28

  2. 07:13

  3. 18:37

  4. 18:18

  5. 18:03

  6. 17:50

  7. 17:35

  8. 17:20


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel