Abo
  • Services:

Ubuntu 8.10: Der unerschrockene Steinbock

Linux-Distribution soll auf Desktops besser skalieren

Wieder einmal hat Ubuntu-Vater Mark Shuttleworth noch vor Veröffentlichung der nächsten Version der Linux-Distribution die Ziele für den Nachfolger umrissen. Der Desktop steht dabei weiter im Mittelpunkt. Besonders konzentrieren wollen sich die Entwickler ferner auf durchgängigen Internetzugang, um mit verschiedensten Verbindungstechniken online bleiben zu können.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Es ist mittlerweile Tradition: Einige Zeit vor Veröffentlichung der kommenden Ubuntu-Version meldet sich Canonical-Chef Mark Shuttleworth mit einigen Informationen zur Folgeversion. Wenn im April 2008 Ubuntu 8.04 erschienen sein wird, werden sich die Entwickler daran machen, Ubuntu 8.10 vorzubereiten - und das kommt, wie die Ubuntu-Zählweise verrät, im Oktober 2008 unter dem Codenamen "Intrepid Ibex" (engl. "unerschrockener Steinbock").

Stellenmarkt
  1. ENERCON GmbH, Bremen, Aurich, Kiel
  2. ETAS, Stuttgart

Der Name repräsentiert laut Shuttleworth dabei wieder einmal den Charakter der Distribution: Während Ubuntu 8.04 mit Long Term Support ausgestattet wird und die Entwickler daher keine Experimente wagen, wollen sie sich anschließend wieder auf raues Terrain begeben. Im Blickpunkt bleibt dabei der Desktop, der so überarbeitet werden soll, dass die Linux-Variante gleichermaßen gut auf High-End-Workstations und auf weniger leistungsfähigen Subnotebooks läuft. Vor allem der mobile Desktop soll dabei "so produktiv wie möglich" werden, schreibt der Millionär Shuttleworth.

Weiterhin ist der durchgängige Internetzugang ein festgelegtes Ziel. Soll bedeuten: Wo auch immer man sich aufhält - ob zu Hause, im Büro oder im Zug -, sollen sich Ubuntu-Anwender mit allen möglichen Drahtlostechniken mit dem Internet verbinden können - und so wie ein Steinbock herumwandern können.

Genaueres zum unerschrockenen Steinbock werden die Ubuntu-Programmierer Ende Mai 2008 festlegen, wenn sie sich in Prag zum "Ubuntu Developer Summit" treffen. Wenn die Version 8.10 im Oktober 2008 erscheint, wird dies nicht nur die neunte Ubuntu-Version, sondern auch das vierjährige Jubiläum seit der ersten Ausgabe 4.10 sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-56%) 10,99€
  2. 25,99€
  3. 9,95€
  4. (-81%) 5,75€

flamwar-4ever 24. Okt 2008

wie allgemein bekannt haben ja IT-ler und Informatiker eine mangelnde Sozialkompetenz...

irgendjemandhat... 24. Okt 2008

habe ich ehrlich gesagt auch lange danach gesucht, habe jetzt aber für Sync MDA Vario...

darkocin 09. Okt 2008

Waxolunist 28. Aug 2008

Also ich bin kein Profi, aber nach knapp 7 Jahren Erfahrung mit verschiedensten Linux...

Heinziiii 11. Mär 2008

du schon wieder :) pfui


Folgen Sie uns
       


Apple iPad Pro 2018 - Fazit

Mit dem neuen iPad Pro 12.9 hat Apple wieder ein großes Tablet vorgestellt, das sehr leistungsfähig ist und sich deshalb für eine große Bandbreite an Aufgaben einsetzen lässt. Im Test stellen wir aber wie bei den Vorgängern fest: Ein echtes Notebook ist das Gerät immer noch nicht.

Apple iPad Pro 2018 - Fazit Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

    •  /