Abo
  • IT-Karriere:

Letztes Netscape-Upgrade vereinfacht Browser-Wechsel

Netscape Navigator 9.0.0.6 schließt Sicherheitslücken

Mit dem Netscape Navigator 9.0.0.6 ist das letzte Upgrade für die Browser-Legende erschienen. Mit dieser neuen Version soll Netscape-Nutzern vor allem der Wechsel auf die Browser Firefox oder Flock erleichtert werden. Zudem beseitigt die aktuelle Version Sicherheitslecks - ein letztes Mal.

Artikel veröffentlicht am ,

In den Netscape Navigator 9.0.0.6 wurde ein spezielles Plug-In integriert, um einen Wechsel auf einen anderen Browser zu vereinfachen. Dieser Schritt wurde bereits angekündigt, weil am 1. März 2008 der Support endet. Eigentlich sollte dieser nur bis zum 1. Februar 2008 aufrechterhalten werden, nachdem AOL das Ende von Netscape verkündet hatte.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, Braunschweig
  2. Awinta GmbH, Bietigheim-Bissingen

Nach dem Willen der Netscape-Macher sollen die Kunden entweder zu Firefox oder zu Flock wechseln. Dazu werden alle Einstellungen und Lesezeichen übernommen, um den Konfigurationsaufwand möglichst gering zu halten. Beim Wechsel auf Flock erhalten Netscape-Kunden außerdem eine Oberfläche, die dem des Netscape Navigator sehr ähneln soll. Erst kürzlich wurde eine Beta-Version von Flock 1.1 vorgestellt. Eine Migration zu anderen Browsern wie Opera, Safari oder Konqueror wird nicht direkt unterstützt.

Mit dem Netscape Navigator 9.0.0.6 werden zudem alle Sicherheitslücken geschlossen, die bereits mit dem Update auf Firefox 2.0.0.12 beseitigt wurden. Da der Netscape Navigator Firefox als Basis verwendet, ist auch das Netscape-Pendant von diesen Fehlern betroffen.

Netscape Navigator 9.0.0.6 steht für die Plattformen Windows, Linux und MacOS X als Download bereit. Eine weitere Version vom Netscape Navigator ist nicht zu erwarten, weil nach dem 1. März 2008 keine Updates mehr erscheinen werden, denn AOL stellt das Projekt ein.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 337,00€
  2. 69,99€ (Release am 25. Oktober)
  3. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  4. (aktuell u. a. Corsair Glaive RGB Gaming-Maus für 32,99€, Microsoft Office 365 Home 1 Jahr für...

TobY 29. Feb 2008

Nicht ganz so zaubermäßig :) In FireFox wurden die Lücken bereits geschlossen und die...

Netscape User 21. Feb 2008

Habe gerade eben die Version 9.0.0.6 installiert. Usability ist OK. Performance auch. Es...

ammoQ 21. Feb 2008

Computerviren gab's damals schon sehr wohl. Die haben sich halt von Diskette zu Diskette...

Ford Prefect 21. Feb 2008

Mozilla benutzt das Mbox-Format. Diese Dateien lassen sich eigentlich in alle gängigen...

irgendjemand 21. Feb 2008

Und hoffentlich auch mehr als die Lesezeichen :)


Folgen Sie uns
       


Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019)

Der transparente OLED-Fernseher von Panasonic rückt immer näher. Auf der Ifa 2019 steht ein Prototyp, der schon jetzt Einrichtungsideen in den Kopf ruft.

Transparenter OLED-Screen von Panasonic angesehen (Ifa 2019) Video aufrufen
iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Banken: Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT
Banken
Die Finanzbranche braucht eine neue Strategie für ihre IT

Ob Deutsche Bank, Commerzbank oder DKB: Immer wieder wackeln Server und Anwendungen bei großen Finanzinstituten. Viele Kernbanksysteme sind zu alt für aktuelle Anforderungen. Die Branche sucht nach Auswegen.
Eine Analyse von Manuel Heckel

  1. Bafin Kunden beklagen mehr Störungen beim Online-Banking
  2. PSD2 Giropay soll bald nahezu allen Kunden zur Verfügung stehen
  3. Klarna Der Schrecken der traditionellen Banken

    •  /