Abo
  • Services:

Freie Basic-Entwicklungsumgebung Gambas 2.1 für 64-Bit

Software soll sich nun auch unter OpenBSD nutzen lassen

Die freie Entwicklungsumgebung Gambas ist in der Version 2.1 erschienen und lässt sich nun auch auf 64-Bit-Systemen verwenden. Gambas steht für "Gambas Almost Means Basic" und wird als Linux-Äquivalent zu Visual Basic betrachtet. Dennoch will die Software nicht zu Visual Basic kompatibel sein.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Gambas 2.0
Gambas 2.0
Die Version 2.1 der integrierten Entwicklungsumgebung (IDE) läuft nun erstmals auf 64-Bit-Systemen. Zudem lässt sich mit Gambas geschriebener Code sowohl auf 32- als auch auf 64-Bit-Computern ausführen. Dies gilt jedoch nicht, wenn der Pointer-Datentyp verwendet wird - dann muss die eigene Software für die jeweilige Zielplattform neu kompiliert werden. Erst mit Gambas 3 soll sich dies ändern.

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Hamburg (Home-Office)
  2. über experteer GmbH, Karlsruhe

Entwickler können außerdem Komponentenpakete direkt in der IDE erstellen - was aber wiederum nicht unter der Linux-Distribution Debian und dem darauf aufsetzenden Ubuntu funktionieren soll. Auch wurde die Unterstützung für Komponenten allgemein verbessert: Wird nun eine Komponente im Home-Verzeichnis des Nutzers installiert oder entfernt, so aktualisiert sich die IDE automatisch, um die Verweise hinzuzufügen bzw. zu entfernen. Zudem können OpenBSD-Anwender die neue Version kompilieren und somit verwenden.

Zusätzlich sollen kleine Änderungen die Arbeit des Programmierers erleichtern. So wird im Menüeditor ein neuer Menüpunkt nun beispielsweise nach und nicht mehr vor dem aktuell gewählten Eintrag eingefügt. Sämtliche Neuerungen und Fehlerbereinigungen in den einzelnen Gambas-Teilen listet das Changelog auf.

Gambas 2.0
Gambas 2.0
Gambas ist zwar teilweise an Microsofts Visual Basic angelehnt, ist aber nicht zu diesem kompatibel und soll es auch gar nicht sein. Nähere Informationen zu den Unterschieden zwischen Gambas und Visual Basic gibt es auf der Projektseite. Das Softwarepaket enthält neben der eigentlichen Entwicklungsumgebung Compiler, Interpreter, Archiver sowie Werkzeuge, um grafische Bedienoberflächen zu erstellen. Dabei können die Toolkits Qt und Gtk+ verwendet werden, den Datenbankzugriff unterstützt Gambas beispielsweise auf MySQL, PostgreSQL, Firebird, SQLite sowie generell per ODBC.

Gambas 2.1.0 steht ab sofort zum Download bereit. Bisher sind noch keine fertigen Binärpakete verfügbar.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 31,99€
  2. 6,37€
  3. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 14.11.)
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

Cybermonkey342 11. Apr 2008

Hm, also ich kenne kein "richtiges" Betriebssystem, das seine Platte im NTFS-Format...


Folgen Sie uns
       


FritzOS 7 - Test

FritzOS 7 steckt voller sinnvoller Neuerungen: Im Test gefallen uns der einfach einzurichtende WLAN-Gastzugang und die praktische Mesh-Übersicht. Nachholbedarf gibt es aber noch bei der NAS-Funktion.

FritzOS 7 - Test Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /