Abo
  • Services:

Bewohner-Ortung im Haus per WLAN

Der Fernseher als Herz der Heimautomation

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie finanziert ein Vorhaben zur drahtlosen Anbindung von Geräten der Rundfunk- und Unterhaltungselektronik in Heimnetzwerken. Beim Projekt WiMAC@home (Wireless Media and Control at Home) steht der Fernseher im Mittelpunkt. Allerdings ist dies kein gewöhnliches Gerät.

Artikel veröffentlicht am ,

Der Fernseher, den sich das Konsortium ausgedacht hat, ist ein digitales Medienarchiv, das Musik, Videos und Fotos speichert und diese zusammen mit Live-TV-Programmen im Heimnetzwerk zur Verfügung stellt. Auch Pay-TV-Inhalte können geschützt und unter Wahrung der Urheberrechte verteilt werden.

Stellenmarkt
  1. ETAS GmbH, Stuttgart
  2. EWE Aktiengesellschaft, Cappeln

WiMAC@home wird von Forschern des Fraunhofer-Instituts für Integrierte Schaltungen IIS auf der CeBIT 2008 vorgestellt. Damit der Fernseher wirklich zum Mittelpunkt des Systems zur Heimautomatisierung wird, lassen sich auch Heizungssysteme, Alarm- und Klimaanlagen darüber bedienen. Das drahtlose WiMAC@home-Netzwerk arbeitet mit "Universal Plug and Play" (UPnP) und den Vorgaben der Digital Living Network Alliance (DLNA).

Das IIS in Erlangen entwickelt im WiMAC@home-Projekt die Software für den Transport von Videos und Musik im Heimnetzwerk. Dabei kommen MPEG-Codierverfahren zum Einsatz. "Auf der CeBIT zeigen wir HDTV mit beeindruckendem Surroundklang bei niedrigsten Datenraten. Möglich wird dies durch den Einsatz der effizienten Standards MPEG AVC, AAC und MPEG Surround", so Andreas Werner vom IIS.

Bei WiMAC@home soll die Medienwiedergabe standortbezogen laufen - Musik und Filme werden in dem Zimmer abgespielt, in dem sich der Zuschauer aufhält. Die Ortung soll über ein WLAN-fähiges Gerät wie zum Beispiel ein Smartphone erfolgen. Die WLAN-Lokalisierung stammt vom IIS und wurde speziell für drahtlose Heimnetze optimiert. Alternativ kann sich der Zuhörer über RFID authentifizieren.

Partner des Konsortiums sind Loewe Opta, das Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, das Institut für Rundfunktechnik IRT, Nagravision und Weinzierl Engineering. Das Projekt WiMAC@home kann auf dem Fraunhofer-Stand auf der CeBIT 2008 in Halle 9, Stand B36 sowie auf dem Gemeinschaftsstand des Programms Next Generation Media (Halle 9, Stand A25) begutachtet werden.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 106,34€ + Versand
  2. 127,75€ + Versand
  3. bei Alternate.de
  4. für 147,99€ statt 259,94€

Ihr_Name 22. Feb 2008

Bitte erzähle mehr darüber! Bist Du in irgend einem "gefährlichen" Beschäftigungsfeld...

Grinskeks 21. Feb 2008

Schau dir mal von Pinnacle das Showcenter an - dort sind entsprechende Ausgänge vorhanden...

TheEndMaker 21. Feb 2008

das ist das ENDEEEEEEEEEEE!!!!!!!!!!!!!!!! AHHHHHHHHHHHH


Folgen Sie uns
       


Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen

Alexa kann komisch lachen und schlecht rappen - wie man im Video hört.

Golem.de lässt Alexa schlecht lachen und rappen Video aufrufen
Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Datenverkauf bei Kommunen: Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen
Datenverkauf bei Kommunen
Öffentliche Daten nicht verhökern, sondern sinnvoll nutzen

Der Städte- und Gemeindebund hat vorgeschlagen, Kommunen sollten ihre Daten verkaufen. Wie man es auch dreht und wendet: Es bleibt eine schlechte Idee.
Ein IMHO von Michael Peters und Walter Palmetshofer

  1. Gerichtsurteil Kein Recht auf anonyme IFG-Anfrage in Rheinland-Pfalz
  2. CDLA Linux Foundation veröffentlicht Open-Data-Lizenzen
  3. Deutscher Wetterdienst Wetterdaten sind jetzt Open Data

    •  /