Abo
  • Services:

Erstmals mehr Flachbildfernseher als Röhren-TVs verkauft

Weltweit steigt die Zahl der Fernsehverkäufe

Einem Bericht des Markforschungsinstituts DisplaySearch zufolge konnten im letzten Quartal 2007 weltweit erstmals mehr LCD-Fernseher als Röhren-TVs verkauft werden. Die Stückzahlen aller verkauften Fernseher stieg im Jahresvergleich um 5 Prozent an - auf 200 Millionen Stück weltweit. Damit wurden insgesamt mehr als 100 Milliarden US-Dollar umgesetzt.

Artikel veröffentlicht am ,

47 Prozent aller verkauften Fernseher sind mittlerweile LCDs, 46 Prozent sind CRTs und der Rest verteilt sich auf Plasma- und Rückprojektionsfernseher. Die LCD-Penetration ist erwartungsgemäß in der ersten Welt deutlich höher als in Schwellen- und Entwicklungsländern. In Japan liegt sie schon bei 86 Prozent, in Westeuropa bei 84 und in Nordamerika bei 78 Prozent. In den restlichen Regionen sind die Anteile zwar noch deutlich darunter, allerdings werden hier die höchsten Zuwachsraten erreicht.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Neuruppin
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen

Umsatzstärkstes Unternehmen ist Sony, die Samsung auf den zweiten Platz verdrängten. Samsung ist allerdings weiterhin Stückzahl-Weltmarktführer. Danach folgen Philips, Sharp und LGE.

Obwohl die LCD-Fernseher im Schnitt deutlich größer und auch teurer als Röhrenfernseher sind, können sie sich demnach recht schnell am Markt durchsetzen. Im Schnitt kostet ein LCD-Fernseher unter 32 Zoll Bilddiagonale derzeit 224 Prozent mehr als ein Röhrenfernseher.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 79,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis ca. 116€)
  2. 55,11€ (Bestpreis!)
  3. 17,49€
  4. 299€ + 4,99€ Versand oder Abholung im Markt

SpilkZ 21. Feb 2008

Es soll leute geben die kaufen sich einen plasma weil die einen super kompromiss...

mAsTeR oF dEsAsTeR 21. Feb 2008

Also ich fotografiere in 16:9. Erstens wegen meinem Laptop der Breitbild hat und wegen...

65rddd 21. Feb 2008

Schonmal im "Fachgeschäft" (aka Mediamakt/Saturn) gewesen? Da steht ja kaum was anderes...

1080peter 21. Feb 2008

außerdem gibts keine röhre die 1080p kann. mit ner ps3 schauts du da in die röhre loool

Ekunömysch 21. Feb 2008

Assitalkshow von morgens bis abends. Kein Wunder...


Folgen Sie uns
       


Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht

Der Alstom Aptis kann mit beiden Achsen lenken und ist deshalb besonders wendig. Wir sind in Berlin eine Runde mit dem Elektrobus gefahren.

Alstom E-Bus Prototyp in Berlin - Bericht Video aufrufen
HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Xperia XZ2 Compact im Test: Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos
Xperia XZ2 Compact im Test
Sonys kompaktes Top-Smartphone bleibt konkurrenzlos

Sony konzentriert sich beim Xperia XZ2 Compact erneut auf die alte Stärke der Serie und steckt ein technisch hervorragendes Smartphone in ein kompaktes Gehäuse. Heraus kommt ein kleines Gerät, das kaum Wünsche offenlässt und in dieser Größenordnung im Grunde ohne Konkurrenz ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xperia XZ2 Premium Sony stellt Smartphone mit lichtempfindlicher Dualkamera vor
  2. Sony Grundrauschen an Gerüchten über die Playstation 5 nimmt zu
  3. Playstation Sony-Chef Kaz Hirai verabschiedet sich mit starken Zahlen

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  2. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  3. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich

    •  /