• IT-Karriere:
  • Services:

Blu-ray-Rohlinge werden billiger - aber auch kompatibel?

Neue LTH-Medien werden zuerst in Japan eingeführt

Bisher sind einmal beschreibbare Blu-ray-Medien mit 25 GByte nur zu Preisen um 9,- Euro zu haben und damit pro GByte ein Mehrfaches teurer als DVD-Rohlinge. Das soll sich durch den Wechsel der Beschichtung ändern. Bisherige Brenner und auch nur lesende Laufwerke benötigen jedoch ein Firmware-Update.

Artikel veröffentlicht am ,

Die hohen Preise der beschreibbaren Blu-ray-Medien verhindern viel mehr noch als die Kosten für die Laufwerke einen Durchbruch der Blu-ray Disc als Aufzeichnungsmedium am PC. Blu-ray-Rohlinge kosten deshalb so viel, weil sie bisher wie früher CD-Rs oder CD-RWs mit anorganischen Beschichtungen arbeiten, viel billiger wären die heute bei CD- und DVD-Rohlingen üblichen organischen Aufzeichnungsschichten.

Stellenmarkt
  1. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  2. Prodatic-EDV-Konzepte GmbH, Wermelskirchen

Für diese gibt es seit der Version 1.2 der Blu-ray-Spezifikation auch Unterstützung - es kehrt sich dabei jedoch die Art der Reflexion um. Statt bisher "High to Low" (HTL) wird beim organischen "Low to High" (LTH) von den mit den "Pits" auf CD-Rs vergleichbaren Stellen mehr Licht des blauen Lasers reflektiert als bei den nicht gebrannten Bereichen.

Die Art der Reflexion und damit die Dekodierung durch die Elektronik ändert sich jedoch nicht, daher war LTH auch von Anfang an für die Blu-ray Disc vorgesehen. Nur muss die Firmware der Laufwerke angepasst werden, um die LTH-Discs überhaupt zu erkennen.

Einige Hersteller haben das bereits getan, so bietet unter anderem Panasonic auf seinen japanischen Webseiten passende Updates an. Für andere Geräte, insbesondere die PlayStation 3, ist eine solche Firmware noch nicht in Sicht.

In Japan sollen einer Meldung von CDRinfo zufolge im ersten Quartal 2008 auch schon die ersten LTH-Discs auf den Markt kommen. Mitsubishi, Maxell und Taiyo Yuden (Verbatim) wollen sie anbieten - und zwar schon zum Start zu Preisen unter umgerechnet 6,- Euro. Wann die Medien auch in Europa erscheinen, steht noch nicht endgültig fest. Auch die Medienhersteller selbst haben an den LTH-Medien ein lebhaftes Interesse: Diese Discs lassen sich auch auf den bisherigen Produktionsanalgen für CD- und DVD-Rohlinge herstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote

schrat 24. Feb 2008

Würden doch bloß mal die Trollinge den Unterschied zwischen "ein Firmware-Update...

Bibabuzzelmann 22. Feb 2008

Gabs da nicht mal BluRay-Filme, die schon im Laden gefault sind und sich die Käufer...

Blubberlutsch 21. Feb 2008

So wird die heutige Zeit wohl in der Zukunft genannt werden. "Alle Informationen wurden...

Bibabuzzelmann 21. Feb 2008

Hab da noch son Bericht im Kopf, in dem stand, dass die BR-Scheiben faulen und das war...

loller 21. Feb 2008

Möglich. Aber damit stellt man sich schon wieder auf die Seite der bösen Buben. Wozu...


Folgen Sie uns
       


Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte)

Intel leistete in den 70ern Pionierarbeit und wäre dennoch fast gescheitert. Denn ihren bahnbrechenden 4-Bit-Mikroprozessor wurden sie erst gar nicht los.

Warum Intels erste CPU nicht Intel gehörte - (Golem Geschichte) Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /