• IT-Karriere:
  • Services:

Blu-ray-Rohlinge werden billiger - aber auch kompatibel?

Neue LTH-Medien werden zuerst in Japan eingeführt

Bisher sind einmal beschreibbare Blu-ray-Medien mit 25 GByte nur zu Preisen um 9,- Euro zu haben und damit pro GByte ein Mehrfaches teurer als DVD-Rohlinge. Das soll sich durch den Wechsel der Beschichtung ändern. Bisherige Brenner und auch nur lesende Laufwerke benötigen jedoch ein Firmware-Update.

Artikel veröffentlicht am ,

Die hohen Preise der beschreibbaren Blu-ray-Medien verhindern viel mehr noch als die Kosten für die Laufwerke einen Durchbruch der Blu-ray Disc als Aufzeichnungsmedium am PC. Blu-ray-Rohlinge kosten deshalb so viel, weil sie bisher wie früher CD-Rs oder CD-RWs mit anorganischen Beschichtungen arbeiten, viel billiger wären die heute bei CD- und DVD-Rohlingen üblichen organischen Aufzeichnungsschichten.

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Continental AG, Frankfurt am Main

Für diese gibt es seit der Version 1.2 der Blu-ray-Spezifikation auch Unterstützung - es kehrt sich dabei jedoch die Art der Reflexion um. Statt bisher "High to Low" (HTL) wird beim organischen "Low to High" (LTH) von den mit den "Pits" auf CD-Rs vergleichbaren Stellen mehr Licht des blauen Lasers reflektiert als bei den nicht gebrannten Bereichen.

Die Art der Reflexion und damit die Dekodierung durch die Elektronik ändert sich jedoch nicht, daher war LTH auch von Anfang an für die Blu-ray Disc vorgesehen. Nur muss die Firmware der Laufwerke angepasst werden, um die LTH-Discs überhaupt zu erkennen.

Einige Hersteller haben das bereits getan, so bietet unter anderem Panasonic auf seinen japanischen Webseiten passende Updates an. Für andere Geräte, insbesondere die PlayStation 3, ist eine solche Firmware noch nicht in Sicht.

In Japan sollen einer Meldung von CDRinfo zufolge im ersten Quartal 2008 auch schon die ersten LTH-Discs auf den Markt kommen. Mitsubishi, Maxell und Taiyo Yuden (Verbatim) wollen sie anbieten - und zwar schon zum Start zu Preisen unter umgerechnet 6,- Euro. Wann die Medien auch in Europa erscheinen, steht noch nicht endgültig fest. Auch die Medienhersteller selbst haben an den LTH-Medien ein lebhaftes Interesse: Diese Discs lassen sich auch auf den bisherigen Produktionsanalgen für CD- und DVD-Rohlinge herstellen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,32€
  2. 25,99€
  3. 4,15€
  4. (-75%) 4,99€

schrat 24. Feb 2008

Würden doch bloß mal die Trollinge den Unterschied zwischen "ein Firmware-Update...

Bibabuzzelmann 22. Feb 2008

Gabs da nicht mal BluRay-Filme, die schon im Laden gefault sind und sich die Käufer...

Blubberlutsch 21. Feb 2008

So wird die heutige Zeit wohl in der Zukunft genannt werden. "Alle Informationen wurden...

Bibabuzzelmann 21. Feb 2008

Hab da noch son Bericht im Kopf, in dem stand, dass die BR-Scheiben faulen und das war...

loller 21. Feb 2008

Möglich. Aber damit stellt man sich schon wieder auf die Seite der bösen Buben. Wozu...


Folgen Sie uns
       


Parksensor von Bosch ausprobiert

Wenn es darum geht, Autofahrer auf freie Parkplätze zu lotsen, lassen sich die Bosch-Sensoren sinnvoll einsetzen.

Parksensor von Bosch ausprobiert Video aufrufen
Ryzen Mobile 4000 (Renoir): Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
Ryzen Mobile 4000 (Renoir)
Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!

Seit vielen Jahren gibt es kaum Premium-Geräte mit AMD-Chips und selbst bei vermeintlich identischer Ausstattung fehlen Eigenschaften wie eine beleuchtete Tastatur oder Thunderbolt 3. Schluss damit!
Ein IMHO von Marc Sauter

  1. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  2. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks
  3. Zen+ AMD verkauft Ryzen 5 1600 mit flotteren CPU-Kernen

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

    •  /