Abo
  • Services:

LostWinds - Wii-Spiel von Elite-Vater David Braben

Neuauflage von Elite soll noch 2008 angekündigt werden

Der englische Independent-Entwickler Frontier Developments zeigte auf der GDC 2008 sein nächstes Spiel "LostWinds", das nur für Nintendos WiiWare erscheint. Und: Noch in diesem Jahr soll eine Neuauflage von Elite angekündigt werden.

Artikel veröffentlicht am ,

David Braben
David Braben
Auf den ersten Blick sieht LostWinds aus wie ein ganz normaler Seitwärts-Scroller. Doch erstens erscheint es für Nintendo WiiWare - das ist ein neuer "Kanal" für das Wii-Dashboard, mit dem analog zu Xbox Live Marketplace und PlayStation Network Spiele direkt auf die Konsole heruntergeladen werden können -, Nintendo macht damit eine eher künstliche Trennung zu den herunterladbaren VirtualConsole-Klassikern via Wii Shop. Zweitens steuert der Spieler in LostWinds zwei Charaktere gleichzeitig: mit dem Analogstick des Nunchuks den Jungen Toku und mit der WiiRemote den "Cursor" des Spiels, in Wahrheit der Windgeist Enril.

Inhalt:
  1. LostWinds - Wii-Spiel von Elite-Vater David Braben
  2. LostWinds - Wii-Spiel von Elite-Vater David Braben

Ähnlich wie beim alten Pandemonium wird im Prinzip immer nur auf einer Ebene gespielt, von links nach rechts. Doch ähnlich wie bei Pandemonium wird eine (inhouse bei Frontier entwickelte) 3D-Engine verwendet, die durchaus auch mal ganz nah an Toku heran-, aber auch mal für einen Panoramaeffekt weit wegzoomt. Anders als bei Pandemonium, so Frontier-Chef und Elite-Vater David Braben, werde man aber darauf achten, dass die Kameraperspektiven immer klar sind, also nicht plötzlich das Geschehen drehen und den Protagonisten etwa von hinten im Bild auf den Betrachter zulaufen lassen.

LostWinds
LostWinds
Braben wehrt sich gegen die Etikettierung "Casual Game": "Was ist ein Casual Game? Darf es nicht von Hardcore-Spielern gespielt werden, ist es besonders kurz, ist es besonders simpel?" Braben will mit LostWinds ein vollwertiges Spiel veröffentlichen, das offen für alle Zielgruppen ist. Das Spiel sei aus dem traditionellen Frontier-Ideen-Wettbewerb erschienen: "Jede Woche erfinden wir Spielideen und diskutieren dann, warum das Spiel funktionieren würde oder nicht. Und ich kann dir sagen, es gibt keine kritischeren Leute als Spieledesigner. LostWinds war ein Konzept, das allen gefallen hat, darum machen wir das jetzt tatsächlich."

Zur Story: Toku ist, wie üblich bei kleinen Jungen in Märchengeschichten, der einzige, der den Fluch des bösen Balasar aufheben kann. Der bedroht die idyllische Fantasy-Welt Mistralis, die von Magie, seltsamen Bewohnern und Geheimnissen nur so strotzt. "Das ist meine Alptraumfrage", meint Braben, auf die Frage nach der durchschnittliche Spieldauer. "Wenn du als Hardcore-Zocker nur das Ziel hast, möglichst schnell das Ende zu sehen, bist du vermutlich in einer Stunde durch. Aber LostWinds ist so eine reichhaltige Welt, es enthält so viele versteckte Rätsel und Extras, das wäre schlichtweg schade!" Man könne daher problemlos auch 20 Stunden mit LostWinds verbringen.

LostWinds - Wii-Spiel von Elite-Vater David Braben 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 1.119€
  2. für 4,99€
  3. (-72%) 16,99€
  4. (-58%) 12,49€

Augenkrebs 22. Feb 2008

Also trotz meines Alters, diese Screenshots lösen einen gewissen Würgeeffekt in meinem...

Yeeeeeeeeha 21. Feb 2008

Jajaja, da kamen nur aufgrund der Freude klingonische Triebe durch :-P

DER GORF 21. Feb 2008

XBOX360/PS3, würdiges Elite III? HAR HAR, selten so gelacht :D

DER GORF 21. Feb 2008

FAAALSCH! die gesamte 'X' Serie muss erstmal Elite überflügeln.

Scrat 21. Feb 2008

ich sag nur Singstar. Demnächst auch mit polnischem Polka...


Folgen Sie uns
       


PUBG für Smartphones - Test

Wir testen PUBG für Smartphones - eine sehr gute Umsetzung der ursprünglichen Version für PC und Konsole.

PUBG für Smartphones - Test Video aufrufen
Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern
  2. Vor Anhörungen Zuckerberg nimmt alle Schuld auf sich
  3. Facebook Verschärfte Regeln für Politwerbung und beliebte Seiten

HTC Vive Pro im Test: Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf
HTC Vive Pro im Test
Das beste VR-Headset ist nicht der beste Kauf

Höhere Auflösung, integrierter Kopfhörer und ein sehr bequemer Kopfbügel: Das HTC Vive Pro macht alles besser und gilt für uns als das beste VR-Headset, das wir bisher ausprobiert haben. Allerdings ist der Preis dafür so hoch, dass kaufen meist keine clevere Entscheidung ist.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. VR-Headset HTCs Vive Pro kostet 880 Euro
  2. HTC Vive Pro ausprobiert VR-Headset hat mehr Pixel und Komfort
  3. Vive Focus HTC stellt autarkes VR-Headset vor

Filmkritik Ready Player One: Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke
Filmkritik Ready Player One
Der Videospielfilm mit Nostalgiemacke

Steven Spielbergs Ready Player One ist eine Buchadaption - und die Videospielverfilmung schlechthin. Das liegt nicht nur an prominenten Statisten wie Duke Nukem und Chun-Li. Neben Action und Popkulturreferenzen steht im Mittelpunkt ein Konflikt zwischen leidenschaftlichen Gamern und gierigem Branchenriesen. Etwas Technologieskepsis und Nostalgiekritik hätten der Handlung jedoch gutgetan.
Eine Rezension von Daniel Pook

  1. Filmkritik Tomb Raider Starke Lara, schwacher Film
  2. Filmkritik Auslöschung Wenn die Erde außerirdisch wird
  3. Vorschau Kinofilme 2018 Lara, Han und Player One

    •  /