Abo
  • Services:

Ex-Telekom-Chef wird Aufsichtsrat bei United Internet

Kai-Uwe Ricke folgt dem verstorbenen Bernhard Dorn

Der ehemalige Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke sitzt ab sofort im Aufsichtsrat der United Internet AG. Zudem ist Ricke für verschiedene Finanzinvestoren tätig.

Artikel veröffentlicht am ,

Ricke folgt auf Bernhard Dorn, der dem Aufsichtsrat der United Internet AG seit 2000 angehörte und vor kurzem verstorben ist. Ricke sei "aufgrund seiner unternehmerischen Leistungen und seiner großen Erfahrung im Internet- und Telekommunikationsmarkt eine ideale Ergänzung unseres Aufsichtsrats", erläutert Kurt Dobitsch, Vorsitzender des Aufsichtsrats der United Internet AG, den Neuzugang.

Neben seiner Tätigkeit als Aufsichtsrat für United Internet ist Ricke für verschiedene Private-Equity-Gesellschaften aktiv, unter anderem baut er als Managing Partner von German Private Equity Partners eine Fondsgesellschaft für den deutschen Mittelstand auf, sitzt als Berater für BC Partners im Aufsichtsrat von Kabel Baden-Württemberg, ist Beirat von easy cash, einer Tochter von Warburg Pincus, sowie Non-Executive-Chairman des Board of Directors von Apollo Europe Investment. Er gehört auch dem Aufsichtsrat des italienischen Versicherungsunternehmens Generali an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-66%) 3,40€
  2. 32,95€
  3. 4,99€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

pavlof 22. Feb 2008

Nein, er hat nicht Recht, denn die Aufgabe eines Managers ist nicht zu arbeiten, sondern...

dokape 21. Feb 2008

So ein kleiner Posten langt ja nicht. http://www.manager-magazin.de/koepfe/personalien/0...

tjoaaah 20. Feb 2008

...Verbrecherverein zum nächsten. Ganz normal bei sogenannten "Top-Managern"


Folgen Sie uns
       


Kingdom Hearts 3 - Test

Das Actionspiel Kingdom Hearts 3 von Square Enix bietet schöne und stimmige Abenteuer in vielen unterschiedlichen Welten von Disney.

Kingdom Hearts 3 - Test Video aufrufen
Überwachung: Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert
Überwachung
Wenn die Firma heimlich ihre Mitarbeiter ausspioniert

Videokameras, Wanzen, GPS-Tracker, Keylogger - es gibt viele Möglichkeiten, mit denen Firmen Mitarbeiter kontrollieren können. Nicht wenige tun das auch und werden dafür mitunter bestraft. Manchmal kommen sie aber selbst mit heimlichen Überwachungsaktionen durch. Es kommt auf die Gründe an.
Von Harald Büring

  1. Österreich Bundesheer soll mehr Daten bekommen
  2. Datenschutz Chinesische Kameraüberwachung hält Bus-Werbung für Fußgänger
  3. Überwachung Infosystem über Funkzellenabfragen in Berlin gestartet

Trüberbrook im Test: Provinzielles Abenteuer
Trüberbrook im Test
Provinzielles Abenteuer

Neuartiges Produktionsverfahren, prominente Sprecher: Das bereits vor seiner Veröffentlichung für den Deutschen Computerspielpreis nominierte Adventure Trüberbrook bietet trotz solcher Auffälligkeiten nur ein allzu braves Abenteuer in der deutschen Provinz der 60er Jahre.
Von Peter Steinlechner

  1. Quellcode Al Lowe verkauft Disketten mit Larry 1 auf Ebay
  2. Wet Dreams Don't Dry im Test Leisure Suit Larry im Land der Hipster
  3. Life is Strange 2 im Test Interaktiver Road-Movie-Mystery-Thriller

Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test: Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro
Zotac Geforce GTX 1660 Ti im Test
Gute 1440p-Karte für unter 300 Euro

Die Geforce GTX 1660 Ti von Zotac ist eine der günstigen Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur, dennoch erhalten Käufer ein empfehlenswertes Modell: Der leise Pixelbeschleuniger rechnet praktisch so flott wie übertaktete Modelle, braucht aber weniger Energie.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Grafikkarte Chip der Geforce GTX 1660 Ti ist überraschend groß
  2. Deep Learning Supersampling Nvidia will DLSS-Kantenglättung verbessern
  3. Metro Exodus im Technik-Test Richtiges Raytracing rockt

    •  /