Abo
  • Services:

Ex-Telekom-Chef wird Aufsichtsrat bei United Internet

Kai-Uwe Ricke folgt dem verstorbenen Bernhard Dorn

Der ehemalige Telekom-Chef Kai-Uwe Ricke sitzt ab sofort im Aufsichtsrat der United Internet AG. Zudem ist Ricke für verschiedene Finanzinvestoren tätig.

Artikel veröffentlicht am ,

Ricke folgt auf Bernhard Dorn, der dem Aufsichtsrat der United Internet AG seit 2000 angehörte und vor kurzem verstorben ist. Ricke sei "aufgrund seiner unternehmerischen Leistungen und seiner großen Erfahrung im Internet- und Telekommunikationsmarkt eine ideale Ergänzung unseres Aufsichtsrats", erläutert Kurt Dobitsch, Vorsitzender des Aufsichtsrats der United Internet AG, den Neuzugang.

Neben seiner Tätigkeit als Aufsichtsrat für United Internet ist Ricke für verschiedene Private-Equity-Gesellschaften aktiv, unter anderem baut er als Managing Partner von German Private Equity Partners eine Fondsgesellschaft für den deutschen Mittelstand auf, sitzt als Berater für BC Partners im Aufsichtsrat von Kabel Baden-Württemberg, ist Beirat von easy cash, einer Tochter von Warburg Pincus, sowie Non-Executive-Chairman des Board of Directors von Apollo Europe Investment. Er gehört auch dem Aufsichtsrat des italienischen Versicherungsunternehmens Generali an.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  3. (-72%) 5,55€
  4. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

pavlof 22. Feb 2008

Nein, er hat nicht Recht, denn die Aufgabe eines Managers ist nicht zu arbeiten, sondern...

dokape 21. Feb 2008

So ein kleiner Posten langt ja nicht. http://www.manager-magazin.de/koepfe/personalien/0...

tjoaaah 20. Feb 2008

...Verbrecherverein zum nächsten. Ganz normal bei sogenannten "Top-Managern"


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /