Abo
  • Services:

Zieht Intel seinen "Diamondville" für Billig-Notebooks vor?

Neue Plattform "Shelton'08" soll bereits im Mai 2008 kommen

Selten gibt es Intel-Produkte, zu denen der Chip-Hersteller nicht schon ein Jahr im Voraus Ankündigungen macht. Ein solches ist die Plattform "Shelton'08", die für günstige Mini-Notebooks wie den Eee-PC gedacht ist. Unbestätigten Meldungen zufolge soll das Paket aus CPU und Chipsatz nun schon im Mai 2008 auf den Markt kommen.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon bei den ersten Gerüchten zu Shelton'08 zitiert das taiwanische Branchenblatt DigiTimes Informationen von namentlich nicht genannten PC-Herstellern. Bereits 2004 hatte Intel als "Shelton" eine Plattform mit Single-Core-Prozessor für Embedded-Systeme auf Basis des damals aktuellen Pentium M (Banias) entwickelt.

Stellenmarkt
  1. amedes Medizinische Dienstleistungen GmbH, Hamburg
  2. Robert Bosch GmbH, Abstatt

Die neue Plattform war bisher für das dritte Quartal 2008 erwartet worden, nun soll sie laut DigiTimes schon im Mai 2008 auf den Markt kommen - eine Vorstellung auf der kommenden CeBIT ist damit recht wahrscheinlich. Immerhin zeigt sich auch Asus hinsichtlich konkreter Aussagen zu neuen Modellen des Eee-PC recht zugeknöpft und verweist stets auf die Messe in Hannover.

Für solche Billig-Notebooks soll Shelton'08 auch gedacht sein, aber nicht nur. Neben dem "Diamondville"-Prozessor, einem neuen Single-Core mit 1,6 GHz, 512 KByte L2-Cache und HyperThreading für Mobilrechner, steht nun laut DigiTimes auch ein Dual-Core an. Dieser soll für besonders kompakte und stromsparende Mobilrechner entwickelt werden. Der Modellname dieser Desktop-CPU steht noch nicht fest, ihr Single-Core-Pendant soll "N230" heißen, die Mobil-Variante "N270".

Wie bereits früher bekannt wurde, sollen die in 45 Nanometer gefertigten Diamondville-Prozessoren eine TDP von nur 3,5 Watt aufweisen, die gesamte Plattform mit 945GSE-Chipsatz - samt DirectX-9-Grafik - und ICH7-M-Southbridge nur 8 Watt. Bei der gegenüber den bisher in diesem Segment üblichen und recht langsamen Celeron-M in der Ultra-Low-Voltage-Version wäre Shelton'08 bei geringerem Stromverbrauch auch deutlich schneller.

Noch hüllt sich Intel dazu jedoch in Schweigen und wollte die aktuellen Berichte aus Taiwan nicht bestätigen. Unklar ist auch noch, unter welchem Markennamen die neuen Produkte erscheinen könnten.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€
  3. (nur für Prime-Mitglieder)

nie (Golem.de) 20. Feb 2008

Gemeint sind die ULV-Celerons mit rund 1 Volt und 5 Watt TDP. Diese gibt es zum einen...


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

    •  /