Abo
  • Services:

Huawei will syslog-Verschlüsselung in Europa patentieren

Konflikt mit Open-Source-Projekten?

Der chinesische Netzwerkausrüster Huawei hat beim Europäischen Patentamt ein Patent auf "Die Methode, System und Apparat um syslog-Nachricht zu übertragen" angemeldet. Huawei beansprucht damit die TLS-Verschlüsselung von syslog als geistiges Eigentum.

Artikel veröffentlicht am ,

Das Europäische Patentamt (EPA) hat die am 19. Dezember 2006 eingereichte Patentschrift Ende Januar 2008 veröffentlicht. Aus der Anmeldung geht hervor, dass Huawei beansprucht, die sichere Übertragung von syslog-Nachrichten in IP-Netzwerken mittels Transport Layer Security (TLS) erfunden zu haben.

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln

Die Grundlagen für das syslog-Protokoll legte in den 1980er-Jahren Eric Allman im Rahmen der Sendmail-Entwicklung. Später wurde syslog in RFC1364 für BSD beschrieben. Auf diesen Vorarbeiten basiert die Entwicklung des TLS-gesicherten syslog-Protokolls im Jahr 2006.

Pikant ist an der Patentanmeldung, dass Huawei aktiv an der IETF-Standardisierung von Syslog-über-TLS mitarbeitet. So haben die Huawei-Mitarbeiter F. Miao und M. Yuzhi am 28. November 2006, gut drei Wochen vor der Patentanmeldung beim Europäischen Patentamt, bei der IETF einen Entwurf für "TLS Transport Mapping for Syslog" eingereicht. In dem Entwurf wird beschrieben, wie syslog-Client und -Server per Handshake die Übertragung von syslog-Nachrichten über TLS vereinbaren und ausführen. Miao ist auch der in der Patentanmeldung genannte Erfinder für "Die Methode, System und Apparat um syslog-Nachricht zu übertragen".

Am IETF-Draft "TLS Transport Mapping for Syslog" orientiert sich auch das Rsyslog-Projekt, das ausweislich seines Change-Logs am 19. Dezember 2006, also am Tag der Patentanmeldung, "Unterstützung für byteweise TCP-syslog-Nachrichten (ziemlich ähnlich wie in syslog-transport-tls-05 Internet Draft)" ergänzt hat, um "Komprimierung über TCP zu unterstützen.

Ein anderes Projekt, das TLS für syslog implementiert, ist das Syslog-n-Projekt, das 1998 gestartet wurde. Syslog-n unterstützte TLS bereits im Oktober 2006, also noch vor der Huawei-Patentanmeldung beim EPA, wie öffentlich dokumentiert ist.

Inwieweit die Open-Source-Projekte gegebenenfalls von der Patenterteilung betroffen wären, lässt sich derzeit nicht genau ermessen. Angesichts der im Internet dokumentierten Verfügbarkeit von Syslog-über-TLS bereits vor der Patentanmeldung, erscheint es überdies fraglich, ob das Patent überhaupt erteilt werden wird. Sollte das Patent mangels gründlicher Prüfung dennoch erteilt werden, könnte mit Hinweis auf mangelnde Patentfähigkeit "innerhalb von neun Monaten nach der Bekanntmachung des Hinweises auf die Erteilung eines europäischen Patents im Europäischen Patentblatt jedermann beim EPA [...] gegen das erteilte europäische Patent Einspruch einlegen". [von Robert A. Gehring]



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 23,99€
  3. 12,49€
  4. (-50%) 4,99€

Nameless 23. Feb 2008

Beim Europäischen Patentamt kann man eine Methode patentieren? Im Prinzip ist das doch...

Mein Senf 21. Feb 2008

Nun wollte Huawei langsam ein Konkurrent zu Cisco werden. ICH werde da jedenfalls doch...

ShowGetter 20. Feb 2008

Genial, ein Video gegen Monopole auf Google.

Richtig falsch 20. Feb 2008

Sorry für das Doppel-Posting

Professor... 20. Feb 2008

... alle über einen Kamm scheren? Alle ein oder zwei Milliarden Chinesen? Dann aber...


Folgen Sie uns
       


Mit dem C64 ins Internet - Tutorial

Wir zeigen, wie man den C64 ins Netz bringt.

Mit dem C64 ins Internet - Tutorial Video aufrufen
Padrone angesehen: Eine Mausalternative, die funktioniert
Padrone angesehen
Eine Mausalternative, die funktioniert

CES 2019 Ein Ring soll die Computermaus ersetzen: Am Zeigefinger getragen macht Padrone jede Oberfläche zum Touchpad. Der Prototyp fühlt sich bei der Bedienung überraschend gut an.
Von Tobias Költzsch

  1. Videostreaming Plex will Filme und Serien kostenlos und im Abo anbieten
  2. People Mover Rollende Kisten ohne Fahrer
  3. Solar Cow angesehen Elektrische Kuh gibt Strom statt Milch

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

    •  /