Abo
  • Services:

DoubleTwist - DVD Jon will digitale Medien befreien

Austausch von Musik, Filmen und Fotos über Geräte- und Formatgrenzen hinweg

DoubleTwist will digitale Medien von ihren Fesseln befreien und dafür sorgen, dass Musik auf möglichst vielen Geräten angespielt und mit Freunden leicht getauscht werden kann. Hinter der Software steckt unter anderem Jon Lech Johansen (alias DVD Jon), der bislang durch Software zur Umgehung von Kopierschutzsystemen aufgefallen war.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegründet wurde DoubleTwist im März 2007 von Monique Farantzos und Jon Lech Johansen, finanziert wird das Unternehmen von den Risikokapitalgebern Index Ventures und Northzone Ventures. Nutzer sollen ihre digitalen Medien wie Musik, Filme und Fotos auf möglichst vielen Geräten abspielen können, ganz gleich ob PC, MP3-Player, Spielekonsole oder Handy, so die Idee hinter DoubleTwist.

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München
  2. Vector Informatik GmbH, Regensburg

Dazu bietet DoubleTwist eine gleichnamige Software an, die es erlaubt, Musik zwischen verschiedenen Systemen zu synchronisieren und mit Freunden über Social-Networks auszutauschen, ganz gleich, in welchen Formaten die Musikstücke, Filme oder Fotos vorliegen und auf welchen Geräten sie abgespielt werden sollen. Neben einer Desktop-Software bietet DoubleTwist dazu auch eine Facebook-Applikation an. Darüber können DoubleTwist-Nutzer einzelne Musiktitel an Freunde versenden.

DoubleTwist unterstützt Videodateien in den Formaten 3GP, MPEG4, WMV, AVI und MPEG2, Audiodateien in den Formaten MP3, AAC, WMA und WAV sowie Bilder in Form von JPG-, GIF-, PNG- und BMP-Dateien. Entsprechende Medien lassen sich zwischen Sonys PSP, Geräten aus Nokias N-Series, den Walkman- und Cybershot-Handys von Sony Ericsson, LGs Viewty und anderen Geräten mit Windows Mobile sowie PalmOS abgleichen. Apples iPhone soll in Kürze durch eine Webapplikation unterstützt werden, so dass auch auf dieses Gerät Musikdateien gesendet werden können. Auch ein Abgleich mit iTunes ist möglich.

Auch Musik, die über iTunes gekauft wurde, bringt DoubleTwist auf andere Geräte. Dazu wandelt DoubleTwist die per DRM geschützten AAC-Dateien in MP3-Dateien um, vorausgesetzt, die jeweiligen Stücke lassen sich auf dem jeweiligen System regulär mit iTunes abspielen.

Die Desktop-Applikation steht ab sofort für Windows XP und Windows Vista unter doubletwist.com zum Download bereit, eine Version für MacOS X soll im zweiten Quartal folgen. Die Software erkennt, sobald eines der unterstützten Geräte angeschlossen wird und erlaubt dann die Synchronisation von Musiktiteln.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Alex Keller 06. Jul 2010

Neid ist nicht umsonst die grösste Anerkennung, die es unter Menschen gibt.... dein...

keineahnung 21. Feb 2008

kann man auch geld machen

mhhh 20. Feb 2008

was nicht geht mit jamba und co klingeltönen, die sind alle drm geschützt und können...

JoePhi 20. Feb 2008

Das Ding knackt keinen Kopierschutz, sondern spielt die Datei intern ab und nimmt sie...


Folgen Sie uns
       


Samsung Flip - Test

Das Samsung Flip ist ein Smartboard, das auf eingängige Weise Präsentationen oder Meetings im Konferenzraum ermöglicht. Auf dem 55 Zoll großen Bildschirm lässt es sich schreiben oder zeichnen - doch erst, wenn wir ein externes Gerät daran anschließen, entfaltet es sein komplettes Potenzial.

Samsung Flip - Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /