Abo
  • IT-Karriere:

DoubleTwist - DVD Jon will digitale Medien befreien

Austausch von Musik, Filmen und Fotos über Geräte- und Formatgrenzen hinweg

DoubleTwist will digitale Medien von ihren Fesseln befreien und dafür sorgen, dass Musik auf möglichst vielen Geräten angespielt und mit Freunden leicht getauscht werden kann. Hinter der Software steckt unter anderem Jon Lech Johansen (alias DVD Jon), der bislang durch Software zur Umgehung von Kopierschutzsystemen aufgefallen war.

Artikel veröffentlicht am ,

Gegründet wurde DoubleTwist im März 2007 von Monique Farantzos und Jon Lech Johansen, finanziert wird das Unternehmen von den Risikokapitalgebern Index Ventures und Northzone Ventures. Nutzer sollen ihre digitalen Medien wie Musik, Filme und Fotos auf möglichst vielen Geräten abspielen können, ganz gleich ob PC, MP3-Player, Spielekonsole oder Handy, so die Idee hinter DoubleTwist.

Stellenmarkt
  1. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  2. BavariaDirekt, München

Dazu bietet DoubleTwist eine gleichnamige Software an, die es erlaubt, Musik zwischen verschiedenen Systemen zu synchronisieren und mit Freunden über Social-Networks auszutauschen, ganz gleich, in welchen Formaten die Musikstücke, Filme oder Fotos vorliegen und auf welchen Geräten sie abgespielt werden sollen. Neben einer Desktop-Software bietet DoubleTwist dazu auch eine Facebook-Applikation an. Darüber können DoubleTwist-Nutzer einzelne Musiktitel an Freunde versenden.

DoubleTwist unterstützt Videodateien in den Formaten 3GP, MPEG4, WMV, AVI und MPEG2, Audiodateien in den Formaten MP3, AAC, WMA und WAV sowie Bilder in Form von JPG-, GIF-, PNG- und BMP-Dateien. Entsprechende Medien lassen sich zwischen Sonys PSP, Geräten aus Nokias N-Series, den Walkman- und Cybershot-Handys von Sony Ericsson, LGs Viewty und anderen Geräten mit Windows Mobile sowie PalmOS abgleichen. Apples iPhone soll in Kürze durch eine Webapplikation unterstützt werden, so dass auch auf dieses Gerät Musikdateien gesendet werden können. Auch ein Abgleich mit iTunes ist möglich.

Auch Musik, die über iTunes gekauft wurde, bringt DoubleTwist auf andere Geräte. Dazu wandelt DoubleTwist die per DRM geschützten AAC-Dateien in MP3-Dateien um, vorausgesetzt, die jeweiligen Stücke lassen sich auf dem jeweiligen System regulär mit iTunes abspielen.

Die Desktop-Applikation steht ab sofort für Windows XP und Windows Vista unter doubletwist.com zum Download bereit, eine Version für MacOS X soll im zweiten Quartal folgen. Die Software erkennt, sobald eines der unterstützten Geräte angeschlossen wird und erlaubt dann die Synchronisation von Musiktiteln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. (-87%) 1,99€
  3. 29,99€

Alex Keller 06. Jul 2010

Neid ist nicht umsonst die grösste Anerkennung, die es unter Menschen gibt.... dein...

keineahnung 21. Feb 2008

kann man auch geld machen

mhhh 20. Feb 2008

was nicht geht mit jamba und co klingeltönen, die sind alle drm geschützt und können...

JoePhi 20. Feb 2008

Das Ding knackt keinen Kopierschutz, sondern spielt die Datei intern ab und nimmt sie...


Folgen Sie uns
       


Harry Potter Wizards Unite angespielt

Harry Potter Go? Zum Glück hat der neue AR-Titel auch ein paar eigene Ideen zu bieten.

Harry Potter Wizards Unite angespielt Video aufrufen
Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Erdbeobachtung: Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien
Erdbeobachtung
Satelliten im Dienst der erneuerbaren Energien

Von oben ist der Blick auf die Erde am besten. Satelliten werden deshalb für die Energiewende eingesetzt: Mit ihnen lassen sich beispielsweise die Standorte für Windkraftwerke oder Solaranlagen bestimmen sowie deren Ertrag prognostizieren.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Rocketlab Kleine Rakete wird wiederverwendbar und trotzdem teurer
  2. Space Data Highway Esa bereitet Laser-Kommunikationsstation für den Start vor
  3. Iridium Certus Satelliten-Breitbandnetz startet mit 350 bis 700 KBit/s

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


      •  /