Abo
  • Services:

Sony ODO - Kurbelnd und rollend zum Foto und Video

Sony ODO
Sony ODO
Wenn die durch das Rollen erzeugte Energie nicht ausreicht, kann die "Juice Box" an das Push Power Play angeschlossen werden. Dabei handelt es sich um einen mittels Sonnenenergie aufgeladenen Akku. In einem schützenden Gehäuse sitzen ausklappbare, flexible Solarpanele. Mit kleinen Saugnäpfen lässt sich die Juice Box am Fenster anbringen, um sich dort aufzuladen.

Stellenmarkt
  1. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

"Pull N'Play" schließlich ist ein FM-Radio im Kopfhörer. Aufgeladen wird das Gerät mittels einer Zugschnur, die seitlich neben einem der Lautsprecher zu finden ist. Eine MP3-Player-Funktion ist nicht integriert.

Die Farbgebung und das Design der ODO-Modelle und -Prototypen unterscheidet sich bewusst vom üblichen Sony-Design. Zudem kommen umweltfreundliche, teils recycelte Materialien zum Einsatz.

Energieerzeugung mit Handkurbeln ist zwar nichts Neues, Radios und Taschenlampen mit entsprechenden Auflademöglichkeiten gibt es schon seit längerem. Sony geht es jedoch darum, auch digitale Produkte nachhaltiger zu gestalten und neue Anwendungsgebiete zu finden. Ab wann durch ODO inspirierte Elektronik in den Handel kommen wird, bleibt abzuwarten.

 Sony ODO - Kurbelnd und rollend zum Foto und Video
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. 164,90€ + Versand
  3. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

Pete Sahat 20. Feb 2008

öhm... wer macht sich bei der Entwicklung solche Gedanken ? Wen interessiert es schon...

Lars123 20. Feb 2008

Energiesparfunktion ??? Was ist mit Energieerhaltung!?

justanotherhack 20. Feb 2008

Vielleicht soll es auch einfach nur zeigen, dass es kinderleicht zu bedienen ist und man...


Folgen Sie uns
       


BMW i3s - Test

Er ist immer noch ein Hingucker: Der knallrote BWM i3s zieht die Blicke anderer Verkehrsteilnehmer auf sich. Doch man muss sich mit dem Hinschauen beeilen. Denn das kleine Elektroauto der Münchner ist mit 185 PS ziemlich flott in der Stadt unterwegs.

BMW i3s - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

    •  /