Abo
  • Services:

Weiteres Update für KDE 3.5

KDE 3.5.9 mit verbesserten PIM-Anwendungen

Obwohl die freie Desktop-Umgebung KDE 4.0 mittlerweile erschienen ist, haben die Entwickler nun noch ein Update für die 3.5.x-Serie veröffentlicht. KDE 3.5.9 bringt wie üblich Fehlerkorrekturen, enthält aber auch verbesserte PIM-Programme. Sollte der Release-Plan nicht noch erweitert werden, ist KDE 3.5.9 die letzte Ausgabe der Reihe.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Wie üblich sind die meisten Änderungen seit KDE 3.5.8 Fehlerbehebungen. So wurden die Ursachen für verschiedene Abstürze des PDF-Betrachters KPDF beseitigt und Passwörter für geschützte PDF-Dokumente werden nun korrekt codiert. Quanta Plus soll nun nicht mehr abstürzen, wenn es gemeinsam mit XDebug genutzt wird.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Zudem gibt es bei den PIM-Anwendungen neue Funktionen: Der E-Mail-Client KMail hat nun einen Favoriten-Ordner und unterstützt Drag-and-Drop für Verzeichnisse. Bei KOrganizer gab es verschiedene Änderungen an der Bedienoberfläche, die die Terminplanung erleichtern sollen. KAlarm erlaubt nun auch, die Erinnerungszeit in Minuten festzulegen und auch beim Adressbuch soll es Verbesserungen geben.

KDE 3.5.9 steht fertig kompiliert für einige Linux-Distributionen sowie im Quelltext zum Download bereit. Der aktuelle Release-Plan sieht KDE 3.5.9 als letzte Version der 3.5.x-Reihe vor, Mitte des Jahres 2008 soll mit KDE 4.1 das erste größere Update für KDE 4 erscheinen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 25,49€
  3. 13,49€
  4. 4,99€

robo 20. Feb 2008

Ab und an auch mal mit Compiz als WM und Emerald als Dekorator. Gefällt mir, nix geht...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Fazit

Asus' Gaming-Smartphone ROG Phone zeichnet sich durch eine gute Hardware und vor allem reichlich Zubehör aus. Wie Golem.de im Test herausfinden konnte, sind aber nicht alle Zubehörteile wirklich sinnvoll.

Asus ROG Phone - Fazit Video aufrufen
Vorschau Spielejahr 2019: Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration
Vorschau Spielejahr 2019
Postnukleare Action und die nächste Konsolengeneration

2019 beginnt mit Metro Exodus, Anthem, dem neuen Anno und The Division 2 richtig toll! Golem.de verrät, welche Blockbuster sonst noch kommen, was die Konsolenhersteller möglicherweise planen - und was auch Ende 2019 fast sicher nicht zum Spielen da sein wird.
Von Peter Steinlechner

  1. Slightly Mad Mad Box soll Konkurrenz für Xbox und Playstation werden
  2. Jugendschutz China erlaubt neue Computerspiele
  3. Jugendschutz Studie der US-Regierung entlastet Spielebranche

Mobilität: Überrollt von Autos
Mobilität
Überrollt von Autos

CES 2019 Die Consumer Electronic Show entwickelt sich immer stärker zu einer Mobilitätsmesse. Größere Fernseher und leichtere Laptops sind zwar noch ein Thema, doch die Stars in Las Vegas haben Räder.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Link Bar JBL bringt Soundbar mit eingebautem Android TV doch noch
  2. Streaming LG und Sony bringen Airplay 2 nur auf neue Smart-TVs
  3. Master Series ZG9 Sony stellt seinen ersten 8K-Fernseher vor

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /