Abo
  • Services:
Anzeige

Weiteres Update für KDE 3.5

KDE 3.5.9 mit verbesserten PIM-Anwendungen

Obwohl die freie Desktop-Umgebung KDE 4.0 mittlerweile erschienen ist, haben die Entwickler nun noch ein Update für die 3.5.x-Serie veröffentlicht. KDE 3.5.9 bringt wie üblich Fehlerkorrekturen, enthält aber auch verbesserte PIM-Programme. Sollte der Release-Plan nicht noch erweitert werden, ist KDE 3.5.9 die letzte Ausgabe der Reihe.

Wie üblich sind die meisten Änderungen seit KDE 3.5.8 Fehlerbehebungen. So wurden die Ursachen für verschiedene Abstürze des PDF-Betrachters KPDF beseitigt und Passwörter für geschützte PDF-Dokumente werden nun korrekt codiert. Quanta Plus soll nun nicht mehr abstürzen, wenn es gemeinsam mit XDebug genutzt wird.

Anzeige

Zudem gibt es bei den PIM-Anwendungen neue Funktionen: Der E-Mail-Client KMail hat nun einen Favoriten-Ordner und unterstützt Drag-and-Drop für Verzeichnisse. Bei KOrganizer gab es verschiedene Änderungen an der Bedienoberfläche, die die Terminplanung erleichtern sollen. KAlarm erlaubt nun auch, die Erinnerungszeit in Minuten festzulegen und auch beim Adressbuch soll es Verbesserungen geben.

KDE 3.5.9 steht fertig kompiliert für einige Linux-Distributionen sowie im Quelltext zum Download bereit. Der aktuelle Release-Plan sieht KDE 3.5.9 als letzte Version der 3.5.x-Reihe vor, Mitte des Jahres 2008 soll mit KDE 4.1 das erste größere Update für KDE 4 erscheinen.


eye home zur Startseite
robo 20. Feb 2008

Ab und an auch mal mit Compiz als WM und Emerald als Dekorator. Gefällt mir, nix geht...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Leadec Management Central Europe BV & Co. KG, Heilbronn
  3. Die Deutsche Immobilien Gruppe, Düren
  4. über Hanseatisches Personalkontor Mannheim, Mannheim


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,44€
  2. 99€ für Prime-Mitglieder
  3. 99€ (nur bis Montag 9 Uhr)

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedatet

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Windows 10 S im Test: Das S steht für schlechtes Marketing
Windows 10 S im Test
Das S steht für schlechtes Marketing
  1. Microsoft Neugierige Nutzer können Windows 10 S ausprobieren
  2. Surface Laptop im Test Microsofts Next Topmodel hat zu sehr abgespeckt
  3. Surface Diagnostic Toolkit Surface-Tool kommt in den Windows Store

C64-Umbau mit dem Raspberry Pi: Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende
C64-Umbau mit dem Raspberry Pi
Die Wiedergeburt der Heimcomputer-Legende

Ikea Trådfri im Test: Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
Ikea Trådfri im Test
Drahtlos (und sicher) auf Schwedisch
  1. Die Woche im Video Kündigungen, Kernaussagen und KI-Fahrer
  2. Automatisierte Lagerhäuser Ein riesiger Nerd-Traum
  3. Augmented Reality Ikea will mit iOS 11 Wohnungen virtuell einrichten

  1. Re: Tja die Eigentümer von Atari wollen nur das...

    Bouncy | 23:08

  2. Re: Viele Hersteller würden sich freuen,

    Bouncy | 23:00

  3. Re: Finde ich gut

    Bouncy | 22:55

  4. Re: 10-50MW

    ChMu | 22:45

  5. Re: Sinn

    superdachs | 22:44


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel