• IT-Karriere:
  • Services:

Apple bringt iPod shuffle mit 2 GByte und senkt Preise

1-GByte-shuffle jetzt für 45,- Euro

Apple hat seinen iPod shuffle mit 1 GByte Speicherkapazität im Preis von 80,- auf 45,- Euro gesenkt. Darüber hinaus hat Apple eine Variante mit 2 GByte vorgestellt, die 65,- Euro kosten wird.

Artikel veröffentlicht am ,

Apple stellte den shuffle der zweiten Generation im September 2006 der Öffentlichkeit vor. Das Gerät sitzt in einem Alu-Gehäuse und wird mit einem wäscheklammerähnlichen Clip an der Kleidung befestigt. Neben einer silberfarbenen Ausführung gibt es den kleinen Player auch in weiteren Modefarben.

Stellenmarkt
  1. DB Vertrieb GmbH, Frankfurt (Main)
  2. dmTech GmbH, Karlsruhe

Zu den Besonderheiten des shuffles gehört die Abwesenheit eines Displays. Die Lieder werden entweder in einer festen Reihenfolge oder nach dem Zufallsprinzip abgespielt. Der Hörer kann lediglich vor- und zurückspulen oder mit dem Bedienelement die Lautstärke regulieren.

iPod shuffle
iPod shuffle

Der iPod shuffle spielt mit seinem Lithium-Polymerakku, der fest verbaut ist, bis zu 12 Stunden Musik ab. Das Gehäuse misst 41,2 x 27,3 x 10,5 Millimeter und wiegt 15,6 Gramm.

Das neue 2-GByte-Modell soll noch im Februar 2008 auf den Markt kommen und 65,- Euro kosten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 249€ (Vergleichspreis 277,99€)

Andreas Heitmann 20. Feb 2008

Das ist die Crux mit Quellenangaben. Man muss ihnen ja nicht glauben und natürlich sind...

Shaun 20. Feb 2008

DNFTT ! in dem Fall : do not feed the trottel.

Andreas Heitmann 20. Feb 2008

Uuh, da muss ich etwas raten. Aber mein alter Shuffle hielt damals gute 10 Stunden...

aNdReAs HeItMaNn 20. Feb 2008

Hä?! Was n das? Ich bekomme langsam den Eindruck, dass Du zu der Sorte Leute gehörst...

ErfolgVersprecher 19. Feb 2008

Also fassen wir die Features dieses Gerätes zusammen: 01. Play/Stop Tasten 02. Vor...


Folgen Sie uns
       


Doom Eternal - Test

Doom Eternal ist in den richtigen Momenten wieder eine sehr spaßige Ballerorgie, wird aber an einigen Stellen durch Hüpfpassagen ausgebremst.

Doom Eternal - Test Video aufrufen
Microsoft Teams im Alltag: Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten
Microsoft Teams im Alltag
Perfektes Werkzeug, um Effizienz zu vernichten

Wir verwenden Microsofts Chat-Dienst Teams seit vielen Monaten in der Redaktion. Im Alltag zeigen sich so viele Probleme, dass es eigentlich eine Belohnung für alle geben müsste, die das Produkt verwenden.
Von Ingo Pakalski

  1. Coronavirus Microsoft muss einige Azure-Dienste und Teams einschränken
  2. Microsoft Investition in Entwickler von Gesichtserkennung soll enden
  3. Adobe-Fontbibliothek Font-Sicherheitslücke in Windows ohne Fix

IT-Chefs aus Indien: Mehr als nur ein Klischee
IT-Chefs aus Indien
Mehr als nur ein Klischee

In den Vorstandsetagen großer Tech-Unternehmen sind Inder allgegenwärtig. Der Stereotyp des IT-Experten aus Südasien prägt die US-Popkultur. Doch hinter dem Erfolg indischstämmiger Digitalunternehmer steckt viel mehr.
Ein Bericht von Jörg Wimalasena

  1. Container, DevOps, Agilität Runter von der Insel!
  2. Generationenübergreifend arbeiten Bloß nicht streiten
  3. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!

Homeschooling-Report: Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen
Homeschooling-Report
Wie Schulen mit der Coronakrise klarkommen

Lösungen von Open Source bis kommerzielle Lernsoftware, HPI-Cloud und Lernraum setzen Schulen derzeit um, um ihre Schüler mit Aufgaben zu versorgen - und das praktisch aus dem Stand. Wie läuft's?
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. Kinder und Technik Elfjährige CEO will eine Milliarde Kinder das Coden lehren
  2. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  3. Mädchen und IT Fehler im System

    •  /