Kamera Ricoh Caplio R8 mit manueller Tonwert-Korrektur

10-Megapixel-CCD und 7,1fach-Zoom - Display mit 460.000 Pixeln

Ricoh hat mit der R8 schon den Nachfolger der Digitalkamera R7 vorgestellt, die erst im September 2007 auf den Markt kam. Die neue Kamera bietet mit 10 Megapixeln eine höhere Auflösung, doch auch neue Funktionen wie eine manuelle Tonwertkorrektur-Möglichkeit wurden integriert. Wie auch bei der Vorgängerin bietet das eingebaute 7,1fach-Zoomobjektiv eine Brennweite von 28 bis 200 mm (KB).

Artikel veröffentlicht am ,

Ricoh Caplio R8
Ricoh Caplio R8
Die R8 verschiebt den CCD-Bildsensor zur Bildstabilisierung, wobei Kamerabewegungen erkannt und durch die Bewegung ausgeglichen werden. Der Makromodus in der Weitwinkelstellung erlaubt einen minimalen Motivabstand von einem Zentimeter, bei der Tele-Stellung sind es 25 cm. Die Kamera ist mit einem 2,7 Zoll großen Display ausgerüstet, das es auf eine Auflösung von 460.000 Pixeln bringt. Ein optischer Sucher fehlt.

Inhalt:
  1. Kamera Ricoh Caplio R8 mit manueller Tonwert-Korrektur
  2. Kamera Ricoh Caplio R8 mit manueller Tonwert-Korrektur

Ob es sinnvoll ist, dass die Kamera wahlweise auch quadratische Fotos aufnehmen kann, ist fraglich, aber die Funktion boten auch schon die Kameramodelle Caplio GX100 und GR Digital II von Ricoh.

Ricoh Caplio R8
Ricoh Caplio R8
Die Adjust-Taste, die bereits bei der Caplio R7 eingebaut wurde, hat Ricoh bei der R8 noch einmal überarbeitet. Sie wurde nun mit dem Tastenkreuz zusammengefasst und bildet dessen Mittelpunkt. Die Lichtempfindlichkeit reicht von ISO 64 bis 1600, die Verschlussgeschwindigkeiten von 8 bis 1/2000 Sekunde. Die R8 bietet lediglich eine Programmautomatik nebst Motivprogrammen und eine Belichtungskorrektur um maximal 2 Blendenstufen nach oben und unten.

Die Kamera sticht durch einige Funktionen aus dem Konkurrenzumfeld hervor. So bietet sie eine Funktion, um die kleinstmögliche Blendenöffnung einzustellen, wodurch eine größtmögliche Schärfentiefe erreicht wird. Außerdem kann das Zielfeld für den Autofokus, wie bei DSLRs, manuell verschoben werden, um einen anderen Bildbereich scharf zu stellen. Dazu wird das Fadenkreuz für den Autofokus und/oder die Belichtungsmessung mit dem Wahlschalter frei positioniert. Beim Autofokus kann auch eine Gesichtserkennung einbezogen werden, die auch die Belichtungsmessung steuert.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Kamera Ricoh Caplio R8 mit manueller Tonwert-Korrektur 
  1. 1
  2. 2
  3.  


linux-macht... 20. Feb 2008

ist wohl ein Trend, die Lumix TZ5 hat auch soviel. https://www.golem.de/0801/57357.html

pencoe 20. Feb 2008

Bitte? Ich habe eine G4 und eine R4, beide haben eine extrem kleine Auslöseverzögerung...

Frank88 19. Feb 2008

habe einen interessanten Hinweis auf digiklix.de gefunden. Ricoh bezeichnet die Kamera...

EinZauberwesen 19. Feb 2008

Deine Empfehlung in Ehren. Aber es zählt doch hauptsächlich der Anwendungsbereich und da...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "nationale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /