Abo
  • Services:

ZZZPhone - Mobiltelefon à la Dell

Ansonsten kann das Smartphone mit einem GPS-Empfänger bestellt werden. Hierbei ist aber unklar, ob das GPS-Modul in das Mobiltelefon integriert oder ob es als externes Gerät geliefert wird. In jedem Fall kostet die GPS-Option 119,- US-Dollar zusätzlich. Ein kombinierter TV- und UKW-Empfänger schlägt mit 49,- US-Dollar zu Buche. Auch dazu ist nicht bekannt, ob die Technik eingebaut wird oder ob es sich um eine externe Erweiterung handelt. Auch was ZZZPhone unter TV-Empfang versteht, bleibt nebulös, weil keine Angaben zur Technik vorliegen.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. Robert Bosch GmbH, Reutlingen

ZZZPhone
ZZZPhone
Anders als der Hersteller auf der Webseite suggeriert, lässt sich der interne Speicher nicht aufstocken, der immer 512 MByte an Daten fasst. Der Nutzer hat nur die Wahl, das ZZZPhone mit einer 2-GByte- oder einer 4-GByte-SD-Card zu bestellen. Standardmäßig wird eine 2-GByte-Karte mitgeliefert. Entscheidet man sich für das 4-GByte-Modell, erhöht sich der Preis um 50,- US-Dollar. Zudem kann das Mobiltelefon Skype-tauglich gemacht werden, was mit recht teuren 36,- US-Dollar zu Buche schlägt, indem ein passender Client vorinstalliert wird.

Ferner können MP3-Dateien, Videos, Spiele oder Software vorinstalliert werden. Während Songs pro Stück 1,69 US-Dollar kosten, gibt es MP4-Filme für jeweils 2,50 US-Dollar. Die Preise für Spiele und Software verrät der Hersteller erst auf Anfrage. Für 50,- US-Dollar zusätzlich liegt ein Bluetooth-Headset bei und ein Kfz-Ladegerät gibt es für 7,- US-Dollar.

Ansonsten lässt sich das äußere Erscheinungsbild des Mobiltelefons gegen Aufpreis ändern. So sind für 10,- US-Dollar andere Gehäusefarben möglich, die Standardfarbe ist Schwarz. Ein eigenes Logo auf dem Gehäuse kostet 39,- US-Dollar und ein spezieller Schriftzug schlägt mit 29,- US-Dollar zu Buche. Das ZZZPhone im Gold-Look verteuert das Mobiltelefon um insgesamt 48,- US-Dollar. Ein Spritzwasserschutz erhöht den Gerätepreis um 7,- US-Dollar.

Unverändert bleibt immer das Touchscreen, zu dem weder Auflösung noch Größe oder Farbtiefe bekannt sind, sowie das Betriebssystem WindowsCE 6 for Mobile von Microsoft. Auch die Maße von 106 x 48 x 18 mm bleiben immer gleich, nur das Standardgewicht von 110 Gramm wird wohl ansteigen, wenn viele zusätzliche Komponenten integriert werden.

Das Smartphone arbeitet in Europa in den drei GSM-Netzen 900, 1.800 sowie 1.900 MHz und unterstützt GPRS sowie Bluetooth. Auf UMTS oder gar HSDPA oder EDGE muss der Nutzer verzichten. Diese Techniken stehen auch nicht als Aufrüstoption bereit. Als Besonderheit nimmt das Mobiltelefon zwei SIM-Karten auf, so dass etwa berufliche und private Telefonate einfach auseinander gehalten werden können, indem jeweils separate SIM-Karten verwendet werden.

Während das ZZZPhone in der Basisausstattung für 149,- US-Dollar angeboten wird, springt der Preis massiv nach oben, wenn alle Optionen aktiviert werden. Mit allem technisch Möglichen muss der Käufer dann schon 484,- US-Dollar hinlegen. Dabei ist nicht einmal ein leistungsfähigerer Akku oder ein angepasstes Gehäuse dabei.

 ZZZPhone - Mobiltelefon à la Dell
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-35%) 19,49€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 15,49€
  4. ab 69,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.10.)

FingerWeg 14. Mär 2008

Habs grad erhalten. Kein Windows Mobile Betriebssystem. Wo steht das auch? Nur in den...

FingerWEG 14. Mär 2008

Also. Ich habs gekauft - leider. Ist echt schrott. Kein windows Betriebssystem. Alles...

DailyMag 20. Feb 2008

Doch, die chinesische ;-) Und im Nachbar-Gebäude werden die originalen Adidas- und Puma...

DailyMag 20. Feb 2008

Das ist auch China-Ware: zzzPhone.com Office 738 Xiao Feng Building- Ban Shan Gardens...

^Andreas... 20. Feb 2008

Ein doppelter Insider ist natürlich noch besser ;)


Folgen Sie uns
       


Dragon Quest 11 - Test

Der 11. der Teil der Dragon-Quest-Reihe bleibt bei den Wurzeln der über 30 Jahre alten Serie und macht damit fast alles richtig.

Dragon Quest 11 - Test Video aufrufen
Assassin's Creed Odyssey im Test: Spektakel mit Spartiaten
Assassin's Creed Odyssey im Test
Spektakel mit Spartiaten

Inselwelt statt Sandwüste, Athen statt Alexandria und dazu der Krieg zwischen Hellas und Sparta: Odyssey schickt uns erneut in einen antiken Konflikt - und in das bislang mit Abstand schönste und abwechslungsreichste Assassin's Creed.
Von Peter Steinlechner

  1. Assassin's Creed Odyssey setzt CPU mit AVX-Unterstützung voraus
  2. Project Stream Google testet mit kostenlosem Assassin's Creed Odyssey
  3. Assassin's Creed angespielt Odyssey und der spartanische Supertritt

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

    •  /