Abo
  • Services:
Anzeige

Sony will OLED-Fernseher bis 2010 massentauglich machen

Investitionen von 138 Millionen Euro

Bis Anfang des Jahres 2010 will Sony die bisher sehr teuren und kleinen OLED-Fernseher reif für den Massenmarkt machen. Mit Millioneninvestitionen wird dazu ein Werk in Japan aufgerüstet, das die selbstleuchtenden Displays kostengünstiger herstellen soll.

Nach eigenen Angaben forscht Sony bereits seit 1994 an OLED-Techniken und glaubt inzwischen fest daran, dass diese Displays der kommende Standard werden. Daher will der Konzern nun ab Herbst 2008 bis zum Frühling 2010 insgesamt umgerechnet rund 138 Millionen Euro in ein Werk im japanischen Ort Higashiura stecken.

Anzeige

Dort sollen die kompletten Displays hergestellt werden, nicht aber die fertigen Geräte. Die Substrate sind 600 x 720 Millimeter groß, wie schon bei LCDs können aber mehrere dieser Panels ein Display bilden. So ist auch ein auf der CES 2008 gezeigter Prototyp mit 27 Zoll Diagonale aus vier Panels zusammengesetzt. Sony hofft, in Higashiura bis zum ersten Quartal 2010 die Serienfertigung von OLED-Displays in konkurrenzfähiger Größe aufnehmen zu können.

Konkrete Daten nannte das Unternehmen noch nicht; geht man vom LCD-Boom aus, dürften mit den "größeren" Displays Geräte der meistverkauften Klassen von 32 bis 40 Zoll gemeint sein. Bis mit einem 40-Zoll-OLED-TV gerechnet werden kann, könnten allerdings durchaus noch 5 Jahre vergehen, wie Sonys europäischer Fernsehgeräte-Produktmanager Tim Page anlässlich einer Presseveranstaltung in Berlin schätzte. Deswegen seien OLEDs derzeit für Sony nur eine Ergänzung zum LCD. Bei 8 Stunden Laufzeit pro Tag sollen die neuen OLED-Displays eine Lebensdauer von 10 Jahren erreichen.

Sony XEL-1
Sony XEL-1
Bisher hat Sony nur einen OLED-Fernseher, den XEL-1, auf den Markt gebracht. Trotz seiner bescheidenen Diagonale von 11 Zoll beeindruckt das Gerät dennoch durch das nur 3 Millimeter dicke Display. In Deutschland ist dieser Fernseher noch nicht zu haben und auch in den USA und Japan mit umgerechnet rund 1.200,- Euro sehr teuer - weswegen das Gerät laut Hersteller auch nur in kleinen Stückzahlen verkauft wird. Sony will diesen Fernseher dem Vernehmen nach auch in Deutschland anbieten - wann und zu welchem Preis, steht aber noch nicht fest.


eye home zur Startseite
30zentimeter 23. Aug 2009

Richtig so. Das metrische System obsiegt!

joe stammet 24. Jun 2009

die lebensdauer der vernseher hält 10 jahre AUS

Crusagon 02. Mär 2008

sind das nicht diese folien mit den molekülen die leuchten wenn man sie unter spannung...

Pannsen 20. Feb 2008

Typisch Frau... scnr ;)

Johann von... 20. Feb 2008

geht mir genauso... LCD ist irgendwie komisch.. *wart*



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Ratbacher GmbH, Görlitz
  4. SysTec Systemtechnik und Industrieautomation GmbH, Bergheim-Glessen


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Monster Hunter 4 Ultimate 3DS 14,99€)
  2. 139,99€/149,99€ (Preisgarantie)
  3. 799€ (Vergleichspreis ca. 1.090€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  2. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  3. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  4. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  5. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  6. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro

  7. E-Commerce

    Kartellamt will Online-Shops des Einzelhandels schützen

  8. id Software

    Quake Champions startet in den Early Access

  9. Betrug

    Verbraucherzentrale warnt vor gefälschten Youporn-Mahnungen

  10. Lenovo

    Smartphone- und Servergeschäft sorgen für Verlust



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starcraft Remastered: "Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
Starcraft Remastered
"Mit den Protoss kann man seinen Gegner richtig nerven!"
  1. Blizzard Der Name Battle.net bleibt
  2. Blizzard Overwatch bekommt Deathmatches
  3. E-Sport Blizzard nutzt Gamescom für europäische WoW-Finalspiele

Game of Thrones: Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
Game of Thrones
Die Kunst, Fiktion mit Wirklichkeit zu verschmelzen
  1. HBO Nächste Episode von Game of Thrones geleakt
  2. Hack Game-of-Thrones-Skript von HBO geleakt
  3. Game of Thrones "Der Winter ist da und hat leider unsere Server eingefroren"

Radeon RX Vega 64 im Test: Schnell und durstig mit Potenzial
Radeon RX Vega 64 im Test
Schnell und durstig mit Potenzial
  1. Radeon RX Vega Mining-Treiber steigert MH/s deutlich
  2. Radeon RX Vega 56 im Test AMD positioniert sich in der Mitte
  3. Workstation AMD bringt Radeon Pro WX 9100

  1. Re: Eine Zwangsbestimmung braucht niemand, aber...

    ArcherV | 07:51

  2. Re: Das ist nicht die Aufgabe des Staates

    ArcherV | 07:50

  3. Re: Standard-Nutzername lautet pi

    GenXRoad | 07:00

  4. Re: Wird doch nix

    Ovaron | 06:00

  5. ADblock Golem

    JoachimUrlaub | 05:22


  1. 14:38

  2. 12:42

  3. 11:59

  4. 11:21

  5. 17:56

  6. 16:20

  7. 15:30

  8. 15:07


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel