Abo
  • Services:

Sun wechselt von TI zu TSMC als Chip-Hersteller

45-Nanometer-SPARCs in der Planungsphase

Nach fast zwei Jahrzehnten Partnerschaft mit Texas Instruments will Sun kommende Prozessoren nun bei TSMC in Taiwan fertigen lassen. Der Grund: TI kommt mit seinen Technologie-Partnern bei 45 Nanometern nicht schnell genug in die Gänge.

Artikel veröffentlicht am ,

Wie schon einige andere Chip-Hersteller will sich Texas Instruments die teure Entwicklung eines Prozesses für Strukturbreiten von 45 Nanometern nicht mehr selbst leisten und lagert schon Teile seiner eigenen Produktion zu TSMC aus. Der taiwanische Auftragshersteller (Foundry) fertigt unter anderem die Grafikprozessoren von AMD und Nvidia.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Berlin
  2. OKI EUROPE LIMITED, Branch Office Düsseldorf, Düsseldorf

Bisher war TI der exklusive Partner von Sun und stellte deren SPARC-Prozessoren her. Für 45-Nanometer-Chips greift Sun nun aber zu TSMC, wie ein Sprecher des Unternehmens gegenüber EETimes erklärte. Noch hat Sun seine 45-Nanometer-Prozessoren nicht angekündigt, Suns Marketing-Direktor Fadi Azhari betonte jedoch, es gebe mehrere Projekte in dieser Richtung, an denen man bereits seit Monaten arbeiten würde.

Derzeit hat Sun mit dem "Server-on-a-Chip" namens T2 und dem 16-Kerner "Rock" zwei interessante RISC-Prozessoren mit 65 Nanometern Strukturbreite im Angebot. Diese werden noch bei TI gefertigt, und auch kommende 45-Nanometer-CPUs sollen bei Texas Instruments getestet und in Chip-Gehäuse gesetzt werden. TSMC übernimmt damit wohl nur die Herstellung der Dies. Weitere Details zu ihrer Zusammenarbeit gaben TSMC und Sun noch nicht bekannt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. (-20%) 15,99€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)

debä 19. Feb 2008

und von physiX


Folgen Sie uns
       


Offroad mit dem Audi E-Tron

Mit dem neuen Audi E-Tron fährt es sich leicht durch unwegsames Gelände.

Offroad mit dem Audi E-Tron Video aufrufen
Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

People Mover: Rollende Kisten ohne Fahrer
People Mover
Rollende Kisten ohne Fahrer

CES 2019 Autonome People Mover sind ein Trend auf den Messeständen der Mobilitätsanbieter in Las Vegas. Neue Sensor-Generationen senken die Kosten und vereinfachen die Fertigung der Shuttlebusse ohne Fahrer.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Streaming-Lautsprecher Google Assistant für ältere Sonos-Modelle geplant
  2. Dell Latitude 7400 im Hands on Starkes Business-2-in-1 mit knackigem Preis
  3. 360 Reality Audio ausprobiert Sony erzeugt dreidimensionalen Musikklang per Kopfhörer

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Bundestagsabgeordnete sind Zwei-Faktor-Muffel
  2. Datenleak Telekom und Politiker wollen härtere Strafen für Hacker
  3. Datenleak BSI soll Frühwarnsystem für Hackerangriffe aufbauen

    •  /