Abo
  • Services:

Kostenlose Entwicklerwerkzeuge für Studenten

Microsoft startet "DreamSpark"-Aktion

Studenten in technikorientierten Studiengängen will Microsoft verschiedene seiner Produkte kostenlos zur Verfügung stellen. Dazu zählen Visual-Studio-Versionen, aber auch die Expression-Design-Software und Windows Server.

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Unter dem Namen DreamSpark hat Microsoft ein Programm gestartet, um Studenten in vorerst zehn Ländern - darunter Deutschland und die Schweiz - verschiedene Applikationen kostenlos zum Download anzubieten. Laut Microsoft können Studenten aus Technik-, Design-, Mathematik-, Wissenschafts- und Ingenieursstudiengängen daran teilnehmen. Verfügbar sind dann Visual Studio Professional Edition in den Versionen 2005 und 2008 sowie das XNA Game Studio 2.0, um für Microsofts Spielekonsole Xbox 360 zu entwickeln. Auch verschiedene Teile des Expression Studios sowie SQL Server 2005 und Windows Server 2003 stehen zur Verfügung.

Der Download ist nach einer Anmeldung möglich. Um sicherzustellen, dass die Interessenten wirklich immatrikuliert sind, arbeitet Microsoft unter anderem mit der "International Student Identity Card Association" zusammen, um alle lokalen Nachweise korrekt zu erkennen. In den nächsten sechs Monaten soll das Programm auf weitere Länder ausgedehnt werden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

differenzieren 20. Feb 2008

Richtig ist, dass man sich immer überlegen sollte, in welche Technologien man seine Zeit...

 19. Feb 2008

Naja, die jeweiligen Fakultäten müssen zahlen, damit es für ihre Studenten und...

Buba 19. Feb 2008

Und du denkst als Angestellter in einer grossen Firma hat man die Auswahl welches Tool...

rssfeed 19. Feb 2008

im rss feed sind aber weiterhin beide vorhanden ;)


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

    •  /