Abo
  • Services:

Toshiba: In Sachen HD-DVD ist noch nichts entschieden

Keine Entscheidung, aber auch keine Kampfansage

Am Wochenende meldete der japanische Nachrichtensender NHK, Toshiba habe sich entschlossen, die Produktion und Weiterentwicklung von HD-DVD-Geräten zu stoppen. Das wäre das Ende für den Blu-ray-Konkurrenten. Toshiba weist den Bericht aber zurück - noch sei nichts entschieden.

Artikel veröffentlicht am ,

In einer sehr knappen Mitteilung dementiert Toshiba, dass das Aus der HD-DVD bereits beschlossen sei. Noch gebe es zu diesem Thema keine offizielle Ankündigung, so Toshiba, eine Entscheidung sei noch nicht gefallen. Allerdings räumt Toshiba ein, dass derzeit die Strategie in Sachen HD-DVD geprüft werde.

Dies alles klingt nicht gerade nach einer Kampfansage, und der Börse verhalf das kolportierte Ende der HD-DVD den Aktien von Toshiba zu deutlichen Kursgewinnen, obwohl die Niederlage im Formatstreit Toshiba wohl einige Millionen kosten dürfte.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 23,99€
  2. 119,90€

Gladiac 19. Feb 2008

Es wird wohl noch ein paar Jahre dauern, bis Speicherchips so billig sind, dass sie so...

Fincut 19. Feb 2008

2% Deutschlands mit Photovoltaikanlagen bedecken und wir haben Energie für 1000 Jahre...

hahaTEIL2 19. Feb 2008

"grosse" einbussen, in der tat. eine ausfallquote von über 30% kann sich ausser MS...

masterchief 18. Feb 2008

halo3 das beste online coop oder kennst du ein besseres? finished the fight!

Börsianer 18. Feb 2008

Um Gottes Willen, wenn jemand Spass daran hat, bei Börsenspielen teilzunehmen, ist nichts...


Folgen Sie uns
       


Blender 2.80 Tutorial für Einsteiger

Wir zeigen die ersten Schritte in Blender 2.80 Beta im Video.

Blender 2.80 Tutorial für Einsteiger Video aufrufen
EU-Urheberrecht: Die verdorbene Reform
EU-Urheberrecht
Die verdorbene Reform

Mit dem Verhandlungsergebnis zur EU-Urheberrechtsrichtlinie ist eigentlich niemand zufrieden. Die Einführung von Leistungsschutzrecht und Uploadfiltern sollte daher komplett gestoppt werden.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Uploadfilter Fast 5 Millionen Unterschriften gegen Urheberrechtsreform
  2. Uploadfilter EU-Kommission bezeichnet Reformkritiker als "Mob"
  3. Leistungsschutzrecht und Uploadfilter EU-Unterhändler einigen sich auf Urheberrechtsreform

Honor View 20 im Test: Schluss mit der Wiederverwertung
Honor View 20 im Test
Schluss mit der Wiederverwertung

Mit dem View 20 weicht Huawei mit seiner Tochterfirma Honor vom bisherigen Konzept ab, altgediente Komponenten einfach neu zu verpacken: Das Smartphone hat nicht nur erstmals eine Frontkamera im Display, sondern auch eine hervorragende neue Hauptkamera, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huawei Honor View 20 mit 48-Megapixel-Kamera kostet ab 570 Euro
  2. Huawei Honor 10 Lite mit kleiner Notch kostet 250 Euro
  3. Huawei Honor View 20 hat die Frontkamera im Display

Emotionen erkennen: Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn
Emotionen erkennen
Ein Lächeln macht noch keinen Frohsinn

Wer lächelt, ist froh - zumindest in der Interpretation eines Computers. Die gängigen Systeme zur Emotionserkennung interpretieren den Gesichtsausdruck als internes Gefühl. Die interne Gefühlswelt ist jedoch sehr viel komplexer. Ein Projekt des DFKI entwickelt ein System, das Gefühle besser erkennen soll.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ökostrom Wie Norddeutschland die Energiewende vormacht
  2. Magnetfeld Wenn der Nordpol wandern geht
  3. Computational Periscopy Forscher sehen mit einfacher Digitalkamera um die Ecke

    •  /