Abo
  • Services:
Anzeige

Amazon liefert künftig auch Produkte anderer Händler aus

"Fulfillment by Amazon" soll auch in Deutschland starten

Amazon will in Zukunft auch die Lagerhaltung, den Versand und die Kundenbetreuung für andere Händler übernehmen. Zunächst soll das "Fulfillment by Amazon" in Deutschland nur Händlern angeboten werden, die ihre Waren über die Plattform von Amazon verkaufen, später will Amazon diese Beschränkung aber aufheben und dann auch das Fulfillment für den Verkauf von Waren auf eBay und anderen Plattformen übernehmen.

Gegenüber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) kündigt Joe Walowski, der für das Fulfillment-Programm zuständige Direktor bei Amazon, die neuen Pläne des Online-Händlers an. Bislang gibt es das Programm nur in den USA, aber Amazon will diesen Dienst für andere Händler "so schnell wie möglich auch in Großbritannien und Deutschland" starten, sagte Walowski der FAZ.

Anzeige

Einst begann Amazon als Online-Buchhändler, baute sein Angebot aber Stück für Stück aus, was sich nicht nur auf die angebotenen Waren bezieht. Mit den Amazon Web Services bietet Amazon Dritten das eigene Know-how beim Betrieb großer Webplattformen an, was neben Speicherdiensten und dem Betrieb virtueller Webserver auch Dienste wie die Zahlungsabwicklung und das Fulfillment umfasst. Amazon selbst wurde in den letzten Jahren zudem zu einem Marktplatz umgebaut, auf dem mittlerweile 1,3 Millionen Händler aus aller Welt ihre Produkte feilbieten. Jedes Dritte bei Amazon verkaufte Produkt kommt von einem Dritthändler.

An jedem Verkauf verdient Amazon mit und durch die Abwicklung weiterer Stufen der Wertschöpfungskette steigert das Unternehmen seinen Umsatzanteil auch an den von Dritten verkauften Produkten. Durch die Öffnung kann Amazon sein Geschäft auf andere Plattformen wie eBay ausweiten.

Dabei profitiert Amazon von seinen Skalenvorteilen: "In der Lagerung und Lieferung gibt es ausgeprägte Größenvorteile. Wenn man noch unsere große Erfahrung hinzurechnet, sind wir extrem wettbewerbsfähig", kommentiert Walowski dies in der FAZ. Beispielsweise gilt Amazons Prime-Versand auch für Produkte Dritter, die von Amazon ausgeliefert werden. Für 29,- Euro im Jahr entfallen dabei die Versandgebühren auf einzelne Bestellungen.


eye home zur Startseite
BushiDooo 18. Feb 2008

Hmm? - Also wenn ich da unter der Karte auf den "Neu Kaufen"-Link klicke bin ich beim...

moneymanney 18. Feb 2008

Ah, ein gutes Beispiel. Aber jetzt denk mal daran, wieviele Händler in einer Stadt die...

Blork 18. Feb 2008

Amazon hat das bei mir auch geregelt. Aber erst nach 4 Wochen. Ich steckte in einer...

bla blub 18. Feb 2008

naja, noch dazu ist zu bedenken das viele drittanbieter gar kein eigenes lager haben...

fak0r 18. Feb 2008

fake



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Leingarten
  2. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  3. über Duerenhoff GmbH, Augsburg
  4. Consors Finanz, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. MSI Z370 SLI Plus für 111€ + 5,99€ Versand und Nitro Concepts S300 Gaming-Stuhl...
  2. 59,90€ + 5,99€ Versand (Vergleichspreis 84,53€)
  3. 35,99€

Folgen Sie uns
       


  1. LTE

    Taiwan schaltet nach 2G- auch 3G-Netz ab

  2. Two Point Hospital

    Sega stellt Quasi-Nachfolger zu Theme Hospital vor

  3. Callya

    Vodafones Prepaid-Tarife erhalten mehr Datenvolumen

  4. Skygofree

    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

  5. World of Warcraft

    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

  6. Open Source

    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

  7. Boeing und SpaceX

    Experten warnen vor Sicherheitsmängeln bei Raumfähren

  8. Tencent

    Lego will mit Tencent in China digital expandieren

  9. Beta-Update

    Gesichtsentsperrung für Oneplus Three und 3T verfügbar

  10. Matthias Maurer

    Ein Astronaut taucht unter



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

Spectre und Meltdown: All unsere moderne Technik ist kaputt
Spectre und Meltdown
All unsere moderne Technik ist kaputt
  1. Microsoft Fall Creators Update ist final für alle Geräte verfügbar
  2. BeA Noch mehr Sicherheitslücken im Anwaltspostfach
  3. VEP Charter Trump will etwas transparenter mit Sicherheitslücken umgehen

  1. Re: Mortalität darf deutlich im Prozentbereich sein.

    plutoniumsulfat | 04:08

  2. Viele Worte - Keine Fakten...

    ve2000 | 03:23

  3. Re: Weg mit den Deutschen SIMs - so mache ich es...

    backdoor.trojan | 03:20

  4. Re: Sinnlos

    HorkheimerAnders | 03:12

  5. Re: Kaspersky... als könnte man denen vertrauen

    HorkheimerAnders | 03:09


  1. 19:16

  2. 17:48

  3. 17:00

  4. 16:25

  5. 15:34

  6. 15:05

  7. 14:03

  8. 12:45


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel