• IT-Karriere:
  • Services:

Transmeta Reloaded: Neues CPU-Design von Montalvo

Start-up-Unternehmen aus dem Silicon Valley entwickelt neuen Prozessor

Wieder einmal schickt sich ein Start-up aus dem kalifornischen Silicon Valley an, die Chip-Marktführer herauszufordern. Diesmal heißt die Firma "Montalvo", und wieder einmal sagt sie selbst nicht, woran sie arbeitet. Einem Journalisten von Cnet soll es jedoch gelungen sein, erste Details über das CPU-Design des möglichen Intel-Rivalen in Erfahrung zu bringen.

Artikel veröffentlicht am ,

Schon der Name "Montalvo" ist eine Anspielung auf die Gepflogenheiten der Prozessor-Branche, wo Codenamen künftiger Produkte meist nach Stadt-Land-Fluss benannt werden. Montalvo ist ein eingemeindetes Örtchen der Stadt San Buenaventura nördlich von Los Angeles. Und die Webseite des Unternehmens berichtet in ganzen drei HTML-Dateien nur, wo sich die Firma Montalvo befindet, das sie Halbleiter entwickelt und noch Personal sucht. Die Stellenausschreibungen geben immerhin noch an, dass die Chip-Designer, Programmierer und Tester nicht nur am Hauptsitz in Santa Clara - mitten im Silicon Valley, einen Kilometer von Intel entfernt -, sondern auch für eine Entwicklungsabteilung im indischen Bangalore gesucht werden.

Inhalt:
  1. Transmeta Reloaded: Neues CPU-Design von Montalvo
  2. Transmeta Reloaded: Neues CPU-Design von Montalvo

Sonst sagt Montalvo gar nichts. Genauso hielt es auch Ende der 1990er-Jahre Transmeta, die dann im Januar 2000 mit dem x86-kompatiblen Crusoe-Prozessor an die Öffentlichkeit traten. Zwar konnte Transmeta selbst Hersteller wie Sony bewegen, die Crusoes in Notebooks zu verbauen, bald verschwanden die kompletten Prozessoren aber wieder, allenfalls Teile der Technik werden noch lizenziert. Inzwischen steht die heruntergewirtschaftete Firma vor einer Übernahme durch ihre Investoren.

Einer der ehemaligen CEOs von Transmeta, Matt Perry, führt jedoch auch Montalvo an. Und wenn man sich die Patente des Unternehmens ansieht, entdeckt man mit Peter Glaskowsky einen weiteren Chip-Veteranen im Dienst von Montalvo. Glaskowsky war erst Redakteur und dann Herausgeber des Fachblattes "Microprocessor Report", dessen Verlag auch das halbjährliche "Processor Forum" veranstaltet. Von solchen Veranstaltungen hält sich Montalvo jedoch bisher fern - man hat ja nichts zu erzählen. Auch Greg Favor, früher bei NexGen und dann mit deren CPU-Design von AMD übernommen, arbeitet für Montalvo. Und sagt nichts.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed
Transmeta Reloaded: Neues CPU-Design von Montalvo 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Top-Angebote
  1. 8€
  2. (u. a. The Crew 2 für 8,49€, Doom Eternal für 21,99€, Two Point Hospital für 8,29€, The...
  3. (u. a. Terminator: Dark Fate, Jumanji: The Next Level (auch in 4K), 21 Bridges, Cats (auch in 4K...
  4. (aktuell u. a. Tropico 6 für 23,99€, Human: Fall Flat für 4,99€, Dragon's Dogma: Dark Arisen...

Nameless 23. Feb 2008

Hoffentlich sind die bei Montalvo schlauer als Transmeta! Man kann nur Prozessoren...

Frau Kleinkariert 16. Feb 2008

33% zuwachs bei der onlinepräsenz innerhalb weniger tage, die firma explodiert förmlich...

Der Schorsch 16. Feb 2008

das wär wie in ne banane mit fleischgeschmack zu beißen!!! richtig müsste es heißen...

Todesstern... 16. Feb 2008

Wie mächtig virales Marketing ist, weiß auch Darth Vader: http://youtube.com/watch?v...

Calibrator 16. Feb 2008

Und wieder einmal wird die Legende vom investigativen Technik-Journalisten verkauft...


Folgen Sie uns
       


Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial

Wir erklären, wie sich das eigene Gesicht durch ein beliebiges animiertes Foto ersetzen lässt.

Gesichtertausch für Videokonferenzen mit Avatarify - Tutorial Video aufrufen
    •  /