Abo
  • Services:

Transmeta Reloaded: Neues CPU-Design von Montalvo

Michael Kanellos, Prozessor-Spezialist bei Cnet, will jedoch herausgefunden haben, dass Montalvo an einer neuartigen Many-Core-Architektur arbeitet. Kanellos gilt in den USA als einer der besten Kenner der Halbleiter-Branche. Ohne seine Quellen zu nennen, berichtet er davon, wie der noch namenlose Montalvo-Prozessor im Groben konzipiert sein soll.

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. NETZkultur Systemhaus GmbH, Lippstadt

Statt vieler gleichförmiger Kerne, wie sie beispielsweise Intels Projekt Larrabee bietet, soll die Montalvo-CPU aus mehreren - die Zahl ist noch nicht bekannt - Spezialeinheiten auf einem Chip bestehen. Die Software soll dabei entscheiden, auf welcher Funktionseinheit welche Aufgaben ausgeführt werden sollen. Der Rest legt sich schlafen, denn das Montalvo-Design soll besonders stromsparend sein und Notebooks sowie andere mobile Geräte antreiben. Weitere Details oder Belege dafür gibt es noch nicht. Die bisher eingereichten Patente von Montalvo beschreiben vor allem Schemata für Speicherzugriffe und neuartige Caches, die allesamt aufs Stromsparen getrimmt sind.

Kanellos vermeidet es in seinen Berichten auch, ausdrücklich von x86-kompatiblen Chips bei Montalvo zu sprechen, und nennt sie nur "Intel-kompatibel", was jedoch auf dasselbe hinausläuft. Das Unternehmen soll auch bereits Gespräche mit einem Halbleiter-Hersteller führen, der über die nötigen Lizenzen für die Fertigung der CPUs und über die entsprechenden Fabriken verfügt. Verschiedene Investment-Firmen sollen Cnet zufolge schon 73 Millionen US-Dollar in Montalvo gesteckt haben.

Ob die CPU jedoch überhaupt gebaut wird und wann sie dann erscheinen könnte, hat sich bisher jedoch noch nicht herauskristallisiert. Besonders eilig müssen es die Montalvianer auch nicht haben: Intels nächstes Stromspar-Design Silverthorne ist ein Single-Core, der aber immerhin mit 2 Watt auskommt. Wie viel elektrische Leistung das Design des Start-ups für wie viel Rechenleistung benötigt, dürfte bis auf weiteres das größte Geheimnis von Montalvo bleiben.

 Transmeta Reloaded: Neues CPU-Design von Montalvo
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ultra-HD-Blu-ray-Player 159,99€)
  2. (u. a. Sigma, Nikon- und Tamron-Objektive)
  3. 499,99€
  4. (u. a. 16 GB DDR4-2666 von HyperX für 109,90€)

Nameless 23. Feb 2008

Hoffentlich sind die bei Montalvo schlauer als Transmeta! Man kann nur Prozessoren...

Frau Kleinkariert 16. Feb 2008

33% zuwachs bei der onlinepräsenz innerhalb weniger tage, die firma explodiert förmlich...

Der Schorsch 16. Feb 2008

das wär wie in ne banane mit fleischgeschmack zu beißen!!! richtig müsste es heißen...

Todesstern... 16. Feb 2008

Wie mächtig virales Marketing ist, weiß auch Darth Vader: http://youtube.com/watch?v...

Calibrator 16. Feb 2008

Und wieder einmal wird die Legende vom investigativen Technik-Journalisten verkauft...


Folgen Sie uns
       


Apple Mac Mini (Late 2018) - Test

Apple Mac Mini (Late 2018) ist ein kompaktes System mit Quadcore- oder Hexacore-Chip. Uns gefällt die Anschlussvielfalt mit klassischem USB und Thunderbolt 3, zudem arbeitet der Rechner sparsam und sehr leise. Die Zielgruppe erscheint uns aber klein, da der Mac Mini mindestens 900 Euro, aber nur eine integrierter Grafikeinheit aufweist.

Apple Mac Mini (Late 2018) - Test Video aufrufen
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

Google Nachtsicht im Test: Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel
Google Nachtsicht im Test
Starke Nachtaufnahmen mit dem Pixel

Gut einen Monat nach der Vorstellung der neuen Pixel-Smartphones hat Google die Kamerafunktion Nachtsicht vorgestellt. Mit dieser lassen sich tolle Nachtaufnahmen machen, die mit denen von Huaweis Nachtmodus vergleichbar sind - und dessen Qualität bei Selbstporträts deutlich übersteigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Pixel 3 Google patcht Probleme mit Speichermanagement
  2. Smartphone Google soll Pixel 3 Lite mit Kopfhörerbuchse planen
  3. Google Dem Pixel 3 XL wächst eine zweite Notch

Mars Insight: Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars
Mars Insight
Nasa hofft auf Langeweile auf dem Mars

Bei der Frage, wie es im Inneren des Mars aussieht, kann eine Raumsonde keine spektakuläre Landschaft gebrauchen. Eine möglichst langweilige Sandwüste wäre den beteiligten Wissenschaftlern am liebsten. Der Nasa-Livestream zeigte ab 20 Uhr MEZ, dass die Suche nach der perfekten Langeweile tatsächlich gelang.

  1. Astronomie Flüssiges Wasser auf dem Mars war Messfehler
  2. Mars Die Nasa gibt den Rover nicht auf
  3. Raumfahrt Terraforming des Mars ist mit heutiger Technik nicht möglich

    •  /